LzOLzO
OLDENBURG
Montag

5

Juni

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

mehr…DIABOLO Intro03.07.2019

Die Wohnungsfrage wird gerade heiß diskutiert, denn wir haben Wohnungsmangel in Oldenburg. Doch trifft dieser Mangel tatsächlich alle Menschen in der Stadt? Nein, natürlich nicht.

Sommerhaus, jetzt – Judith Hermann ist neue Stipendiatin des Literaturbüros

mehr…Sommerhaus, jetzt – Judith Hermann ist neue Stipendiatin des Literaturbüros03.07.2019

Es ist eine berückende Idee: Namhafte Literatinnen und Literaten erhalten ein Reisestipendium für das Oldenburger Land und machen aus ihren Eindrücken feinen Lesestoff. Das Projekt ist ebenso universell wie regional. Und es funktioniert sehr gut. Bisher ließen z.B. Marion Poschmann und jüngst Mirko Bonné das Publikum an ihren Entdeckungen teilhaben. In diesem Jahr wird sich die Autorin Judith Hermann auf Erkundungsreise begeben.

Tragfähige Lösungen<br />Stadtrat bringt Haus der Jugend auf den Weg

mehr…Tragfähige Lösungen
Stadtrat bringt Haus der Jugend auf den Weg
26.06.2019

Lange hat es gedauert, aber nun ist ein neuer Standort für das Haus der Jugend gefunden. Der Stadtjugendring wird an die ehemalige Schule am Bürgerbusch umziehen und hat hier genügend Platz für seine Aktivitäten. Darüber hinaus beschloss der Stadtrat eine Übergangslösung für die pauschalierte Schulbegleitung und weitere Maßnahmen für den Ausbau der Kindertagesbetreuung.

mehr…25 Jahre Umwelthaus: Jubiläumsfeier im PFL26.06.2019

Das Kulturzentrum PFL hat eine zentrale Lage und sticht optisch hervor. Wer immer die Peterstraße entlangläuft, lenkt sicherlich einige Blicke auf dieses große Haus mit den weißen Säulen. Aber wem ist bewusst, dass auch der hintere Bereich des Hauses eine für die Stadt wichtige Rolle spielt? Dort sitzt nämlich das Umwelthaus – und zwar schon seit 25 Jahren.

mehr…Kurz und Knackig26.06.2019

AbsolventInnen Master of Education
Die Universität Oldenburg hat Absolventinnen und Absolventen des Master of Education feierlich verabschiedet. 78 künftige LehrerInnen für Grund-, Haupt- und Realschule, Gymnasium sowie Förderschule bekamen in einer Feierstunde im Hörsaalzentrum ihre Abschlussurkunde überreicht.

Zeichen der Hoffnung: Jüdische Gemeinde erhält Grundstein der alten Synagoge zurück

mehr…Zeichen der Hoffnung: Jüdische Gemeinde erhält Grundstein der alten Synagoge zurück26.06.2019

Die jüdische Gemeinde zu Oldenburg hat am 19. Juni in einem Festakt den Grundstein der alten Oldenburger Synagoge zurückerhalten. Der Grundstein befand sich jahrelang in den Beständen des Stadtmuseums, wo er in Vergessenheit geraten war. Während der dortigen Provenienzforschung wurde der Grundstein nun als verfolgungsbedingt entzogenes Kulturgut an die Gemeinde zurückgegeben.

Das Auge in der Kaffeetasse – Stadtmuseum zeigt betörende Fotokunst von Ennow Strelow

mehr…Das Auge in der Kaffeetasse – Stadtmuseum zeigt betörende Fotokunst von Ennow Strelow26.06.2019

Ennow Strelow ist in Oldenburg kein Unbekannter, sagt Stadtmuseumsleiter Andreas von Seggern anlässlich der Vorbesichtigung der Schau. Und Strelow, der neben ihm sitzt, lächelt und zuckt mit den Schultern. Uneitel wirkt er, unprätentiös. Ein bisschen wie ein Althippie mit seinem halblangen grauen Haar und der keck darüber gestülpten Mütze. Hinter ihm sind die Porträts seines Sohnes Paul zu sehen – an jedem Geburtstag hat er ihn fotografiert. So fängt er Alltag ein, Zeit und Vergänglichkeit, das Alte und das Neue. Immer in Schwarzweiß, immer ästhetisch.

mehr…Abenteuer auf See: Inklusiver Sailing-CUP in Wilhelmshaven26.06.2019

Ein kleines Abenteuer erleben, Freundschaften schließen und um den Sieg segeln – SchülerInnen, Studierende und Auszubildende können bei der Regatta „Boarding Next Generation“ Einblicke in das Leben eines waschechten Seemanns gewinnen.

Wohnungsmarkt steuern: Stadtrat beschließt Maßnahmen zum Wohnungsbau

mehr…Wohnungsmarkt steuern: Stadtrat beschließt Maßnahmen zum Wohnungsbau26.06.2019

Seit Jahren suchen KommunalpolitikerInnen in der Bundesrepublik nach Lösungen für den Mangel an preiswertem Wohnraum. Insbesondere Familien und Menschen mit geringem Einkommen sind von dem weiterhin angespannten Wohnungsmarkt betroffen. In Oldenburg ist die Wohnraumversorgung zwar besser geworden, doch immer noch fehlen gerade im preiswerten Segment Wohnungen. Der Oldenburger Stadtrat verabschiedete in seiner Sitzung am 24. Juni mehrere Maßnahmen, die zu mehr preiswertem Wohnraum führen sollen.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Künstler von Hier: 11 Fragen an … Herbert Blazejewicz

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Künstler von Hier: 11 Fragen an … Herbert Blazejewicz
26.06.2019

Einfach faszinierend, die Acrylglas-Objekte von Herbert Blazejewicz! Je nach Lichteinfall, Hintergrund und Position des Betrachters treten Linien, Strukturebenen und Konturen der transparenten Elemente ganz unterschiedlich und immer wieder überraschend in Erscheinung.

mehr…DIABOLO Intro26.06.2019

Wenn es sich der Mittelstand in einer Stadt – auch wenn sie keine Metropole ist – nicht mehr leisten kann, eine 100 qm große Wohnung zu kaufen, dann ist irgendwas nicht in Ordnung.

Neuer Motor: Breaking December aus Oldenburg

mehr…Neuer Motor: Breaking December aus Oldenburg25.06.2019

Michael (Bass), Christian (Gitarre), Tim (Gesang), Björn (Gitarre) und Florian (Schlagzeug) (v. l. n. r.) sind Breaking December aus Oldenburg.

MoX Intro 13-19

mehr…MoX Intro 13-1925.06.2019

Liebe Leserin,
lieber Leser!
Zu dieser Jahreszeit verbringen wir unsere Mußestunden am liebsten draußen in der freien Natur. Das macht sich die Veranstaltung "Der glückliche Garten" zu Nutze und setzt am 29. Juni zu einem Open Air-Konzert mit spanischer Bowle und kleinen Snacks an.

Wir konnten für Euch noch 3 x 2 Festivalkarten für Watt en Schlick besorgen!

>>> Teilnahme hier <<<Wir konnten für Euch noch 3 x 2 Festivalkarten für Watt en Schlick besorgen!23.06.2019

<i>Donnerschweer:</i><br />Zentrale Urbanität: Bebauung des EWE-Areals soll in 10 Jahren abgeschlossen sein

mehr…Donnerschweer:
Zentrale Urbanität: Bebauung des EWE-Areals soll in 10 Jahren abgeschlossen sein
19.06.2019

Es tut sich was auf dem EWE-Areal zwischen Neuer Donnerschweer Straße und Karlstraße. Bagger führen Erdarbeiten durch und die Zuwegungen von den angrenzenden Straßen sind schon zu erkennen. Bis das Areal fertig bebaut ist, werden jedoch noch Jahre ins Land gehen. Unklar ist, wie der Ringlokschuppen erhalten bleiben kann.

<i>Donnerschweer:</i><br />Gar nicht so harmlos? Mikroplastik im Kunstrasen

mehr…Donnerschweer:
Gar nicht so harmlos? Mikroplastik im Kunstrasen
19.06.2019

Kunstrasenplätze, wie der Platz in Donnerschwee, gelten inzwischen als große Quelle von Mikroplastik. Sind sie auch eine Gefahr für die Gesundheit von SportlerInnen.

<i>Donnerschweer:</i><br />Kommen die Verbesserungen? Bürgerverein wartet weiter auf mehr Stadtgrün

mehr…Donnerschweer:
Kommen die Verbesserungen? Bürgerverein wartet weiter auf mehr Stadtgrün
19.06.2019

Der Donnerschweer Bürgerverein wartet weiter auf mehr Stadtgrün im Viertel. Auch wenn inzwischen eine Wiederherstellung eines Weges an der Beverbäke von der Stadt zugesagt wurde, bleibt der Bürgerverein skeptisch. Kritisch sieht man weiterhin die Abholzung der Bäume an der Weser-Ems-Halle, positiv hingegen die Entwicklung der Jugendherberge.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Chamber Punk-Sounds	... à la Big John Bates

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Chamber Punk-Sounds ... à la Big John Bates
19.06.2019

Nach inzwischen sieben Alben und unzähligen Touren durch Nordamerika und Europa darf Big John Bates´ Noirchestra zu den spannendsten Live-Acts der westlichen Welt gezählt werden.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Bombarde und Orgel <br />Neues Duo in der Thomas-Kirche

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Bombarde und Orgel
Neues Duo in der Thomas-Kirche
19.06.2019

Nach einer Vorbereitung von 1,5 Jahren werden sie nun das Ergebnis präsentieren: Die beiden Musiker Herbert Bartmann (Bombarde) und Reinhard Janssen (Orgel) verwandeln die Thomas-Kirche in ein Haus des Barocks.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Wer kann das bezahlen...<br />Bündnis „Wohnen für alle” veranstaltet wohnungspolitisches Forum

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Wer kann das bezahlen...
Bündnis „Wohnen für alle” veranstaltet wohnungspolitisches Forum
19.06.2019

Mit der Entscheidung des Berliner Senats, Mieterhöhungen in der Bundeshauptstadt zu verbieten, wurde in dieser Woche eine weitere Stufe in den Diskussionen über preiswerten Wohnraum und bezahlbare Mieten erreicht. Auch in Oldenburg wird weiter diskutiert, wie mehr bezahlbarer Wohnraum entstehen kann. Zu diesem Zweck hat sich das Bündnis „Wohnen für alle“ gegründet, das nun ein wohnungspolitisches Forum veranstalten wird.

1501 bis 1520 von 1892 Meldungen       << < ... [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] ... > >>
Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO urban Arom
EXB Handwerk