LzOLzO
OLDENBURG
Dienstag

7

April

Foto:
Oldenburger engagieren sich gegen Rechts

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Short Cuts16.01.2020

Lindenberg! Mach dein Ding.
Am Anfang sah es nicht gerade nach einer Bilderbuchkarriere für den Klempnersohn Udo Lindenberg aus. Doch der nimmt seinen steinigen Weg zum Ruhm im Showbiz in Angriff, beweist zunächst sein Talent fürs Trommeln. Mit dem Festhalten an den eigenen Texten behauptet sich der alsbald auch singende Deutsch-Nuschler in den 1970ern sowohl gegen die auf Schlager fixierten Plattenbosse als auch gegenüber seinen Mitbewohnern, denen Deutsch als Sprache der Täter verhasst ist. Bis zum mitreißenden „Andrea Doria“-Finale wird Lindenbergs Musik nur sparsam, aber effektiv eingesetzt. Die Kindheit und Jugend des Mannes mit Hut und Sonnenbrille steht im Mittelpunkt des starbesetzten Biopics – und dem 23-jährigen Jan Bülow gelingt es Udo glaubhaft zu verkörpern, ohne ihn zu imitieren.
DE ´20: R: Hermine Huntgeburth, D: Jan Bülow, Detlev Buck, Max von der Groeben, Julia Jentsch, Charly Hübner, Martin Brambach.

Bad Boys for Life
Böse Buben haben immerzu Hochkonjunktur – und so sind Mike Lowrey und Marcus Burnett nach gut 17 Jahren „Bad Boys“-Pause erneut Verbrechern auf der Spur, die es fatalerweise auf das Undercover-Cop-Duo abgesehen haben. Zudem sinnt ein alter Feind auf Rache. Weil Mike allerdings inzwischen in einer echten Krise steckt und Marcus sich nun Inspektor nennen darf, braucht es einige Anstrengungen, um die alte Freundschaft zwischen den beiden neu zu entfachen. Doch dann geht´s gewohnt kalauernd zur Sache, darf Mainstream-Action à la Hollywood erwartet werden.
USA ´19: R: Adil El Arbi und Bilall Fallah, D: Will Smith, Martin Lawrence, Vanessa Hudgens, Alexander Ludwig, Charles Melton, Paola Nunez.

Decolonize Chocolate
Fairafric-Gründer Hendrik hat es sich zum Ziel gesetzt, die Herstellung von Schokolade in den Ursprungsländern der Kakaobohne zu ermöglichen. Die Doku begleitet ihn bei seiner Reise nach Afrika, zeigt uns den Alltag von Bio-Kakaobäuerin Mavis, von Schokoladenfabrikarbeiter Michael und stellt uns Yayra vor, den Gründer der ersten Bio-Kakao-Initiative Ghanas. Und es erscheint einem fast unmöglich, sich nach Filmende nicht ein Täfelchen bester ghanaischer Bioschokolade gönnen zu wollen. Insofern ist´s gut zu wissen, dass vor Filmbeginn eine Schokoladenverkostung anberaumt wurde..
DE´19: R: Fairafric-Kooperative, Doku.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.