LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

2

Dezember

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Filme im Kino

21 Bridges: Mainstream-Thriller

mehr…21 Bridges: Mainstream-Thriller25.06.2020

Der Job klingt machbar. Also übernimmt das Kleinkriminellen-Duo Michael und Ray den Auftrag eines New Yorker Drogenbarons, der einen ihm lästigen Konkurrenten ganz auf die Schnelle um rund 30 Kilo Kokain erleichtern lassen will.
Des Nachts verschaffen sich die Zwei Zutritt zu jenem Restaurant, das ihnen genannt wurde. Doch die Freude darüber, dass dort im Versteck sogar 300 Kilo Koks eingelagert sind, währt nur solange, bis draußen auf der Straße mehrere Cops auftauchen.

Der Fall Richard Jewell

mehr…Der Fall Richard Jewell25.06.2020

Olympische Spiele in Atlanta anno 1996: Die Entdeckung eines im Centennial Park versteckten Rucksacks versetzt Security-Mann Richard Jewell (Hauser) in Alarm. Zwar versuchen die Kollegen, seine Meldung zu ignorieren, doch da lässt der Sturkopf nicht mit sich reden.

Unter ferner liefen Warten auf neue Spielfilme im Kino.

mehr…Unter ferner liefen Warten auf neue Spielfilme im Kino.28.05.2020

Kultur ist absolut lebensnotwendig, ein Lebensmittel. So gut einem als Bürger diese kürzlich verbreitete Erkenntnis unseres Bundespräsidenten gefallen haben könnte, im Kreis der meisten Politiker im Lande scheint man dieser Steinmeier´schen Weisheit eher wenig Bedeutung beizumessen.
Von Fußball bis Tourismus – über vieles zerbrechen sie sich bei den Tagungen der Bundesländer ihre Köpfe, sucht man nach einem gangbaren Weg aus dem Corona-Lockdown: Konzerte, Festivals, Theater und Kino werden gern unter ferner abgehandelt.

Short Cuts: Filmempfehlungen

mehr…Short Cuts: Filmempfehlungen12.03.2020

Der Spion von nebenan
Pech für CIA-Agent JJ, der die Witwe eines Gangsters beschatten soll. Daraus wird nichts, da er durch deren Tochter umgehend enttarnt wird. Anstatt den Versager auffliegen zu lassen, schlägt die Neunjährige ihm einen Deal vor – und die Regie zeigt uns, dass kindliche Pfiffigkeit den Möglichkeiten des Muskelprotzes auch weiterhin himmelweit überlegen ist. Mainstream-Klamauk aus Hollywoods Fließbandtraumfabrik.
USA ´20: R: Peter Segal, D: Chloe Coleman, Dave Bautista, Kristen Schaal, Greg Bryk.

mehr…Lady Business: Ladyklamauk12.03.2020

Wunderbar für Mia (Haddish) und Mel (Byrne), dass ihre Geschäftsidee mit einer kleinen, aber feinen Make-up-Firma ankommt. Dennoch sind die beiden Freundinnen finanziell entschieden zu kurzatmig ausgestattet, um sich auf dem Markt durchsetzen zu können.
Man driftet umgehend ins Minus weg. Was tun? Kosmetik-Ikone Claire Luna (Hayek) sieht das Potential. Bekundet Interesse. Und handelt mit dem Duo einen Deal aus – an dessen Ende Mia und Mel als Verlierer dastehen.

Narziss und Goldmund: Mittelalter-Melodram

mehr…Narziss und Goldmund: Mittelalter-Melodram12.03.2020

Kloster Mariabronn im Mittelalter: Der Novize Narziss (Tambrea) und der von seinem Vater hierher abgeschobene Goldmund (Niewöhner) freunden sich schon als Kinder miteinander an. Doch sieben Jahre später schlagen sie getrennte Wege ein.

Das letzte Geschenk: Roadmovie

mehr…Das letzte Geschenk: Roadmovie12.03.2020

So mir nichts, dir nichts will Abraham Bursztein (Sola) sich von den Töchtern nicht ins Altersheim abschieben lassen. Der einst aus Europa nach Argentinien geflüchtete jüdische Schneider fasst den Entschluss, dass es an der Zeit ist, ein altes Versprechen einzulösen.
Er beschließt nach Polen heimzukehren, um dem lange nicht gesehenen Jugendfreund Piotrek nach über 70 Jahre ein besonderes Geschenk zu überbringen: Abrahams letzten handgefertigten Anzug.

Short Cuts: Filmempfehlungen

mehr…Short Cuts: Filmempfehlungen05.03.2020

Onward: Keine halben Sachen
Ian und Barley sind zwei Teenager-Elfen, die in einer Welt voller Trolle, Drachen und Einhörner leben. Als sie den Zauberstab ihres verstorbenen Vaters in die Hände bekommen, versuchen sie voller Tatendrang, ihren Vater für einen Tag aus dem Jenseits zu holen. Was erst einmal gründlich schiefgeht, als ein falscher Zauberspruch nur die untere Hälfte ihres Erzeugers in die Gegenwart bringt… Hollywood-magisches Abenteuer für die gesamte Familie; Berlinale-Publikumsgeheimtipp.
USA ´20: R: Dan Scanlon; Animationsfilm.

Jenseits des Sichtbaren

mehr…Jenseits des Sichtbaren05.03.2020

Auch in der Bildenden Kunstszene hatten es Frauen lange irrsinnig schwer, auch nur einen Studienplatz an einer Kunstakademie bekommen zu können. Also kommen einem immerzu dieselben paar Namen in den Sinn, wenn eine Liste bedeutender Künstlerinnen gefragt ist.
Hilma af Klint tauchte in diesem Zusammenhang mit Sicherheit nie auf: Was absolut nichts damit zu tun hat, dass die 1892 in Schweden geborene Pionierin der abstrakten Kunst etwa unbegabt gewesen wäre.

mehr…Emma: Klassikerverfilmung05.03.2020

Von Hause aus in üppigen Reichtum gebettet, genießt Emma Woodhouse (Taylor-Joy) ihre Freiheit, durch den Vater (Nighy) nicht permanent zum Heiraten gedrängt zu werden. Anstatt über geeignete Kandidaten für sich selbst nachgrübeln zu müssen, führt die gelangweilte 21-Jährige lieber all den anderen heiratsfähigen Damen des beschaulichen Örtchens Highbury mögliche Partner zu.

Bestsellerverfilmung Die Känguruchroniken

mehr…Bestsellerverfilmung Die Känguruchroniken05.03.2020

Von einer kontrovers geführten Auftakt-Diskussion im Off mal abgesehen, fängt die eigentliche Geschichte auf der Leinwand damit an, dass jemand beim Kleinkünstler Marc-Uwe Kling (Schaad) klingelt.
Dieser Jemand entpuppt sich als neuer Nachbar, der ein paar Zutaten zum Eierkuchen-machen borgen möchte – nicht allzu ungewöhnlich im Berlin-Kreuzberger Sponti-Milieu. Auch dass es sich bei dem Überraschungsgast um ein sprechendes Känguru handelt, bringt einen Berliner Überlebenskünstler wie Kling kaum aus dem Tritt.

mehr…“Paris Calligrammes”05.03.2020

Erinnerungen an die Pariser Künstlerszene in den 1960ern
Die 70. Berlinale ist Geschichte – und während die Beurteilung des Gesehenen je nach Einstellung der Urteilenden höchst unterschiedlich ausfallen dürfte, fragt man sich wohl auch: Welche der weit mehr als 300 insgesamt gezeigten Festivalbeiträge werden in den kommenden Wochen und Monaten den Weg auf die Kinoleinwände im Lande finden?

Filmempfehlungen. Short Cuts

mehr…Filmempfehlungen. Short Cuts27.02.2020

Der Unsichtbare
Kaum hat sich Cecilia dazu durchgerungen, ihrem gewalttätigen Freund den Laufpass zu geben, bekommt die wieder Alleinlebende mit, dass der Ex Selbstmord begangen haben soll. Nichtsdestotrotz scheinen Zweifel angebracht. Denn es häufen sich Ereignisse, die Cecilia mutmaßen lassen, dass der Brutalo in Wirklichkeit noch leben könnte, um sie als Unsichtbarer nach Kräften zu terrorisieren. Mainstreamschocker fürs Plex-Publikum.
Australien/USA ´20: R: Leigh Whannell, D: Elisabeth Moss, Aldis Hodge, Storm Reid.

mehr…Das Wunder von Taipeh: Frauenfußball-Doku27.02.2020

Mitunter ist man versucht, sich einzureden, dass Frauen heutzutage in fast allen Bereichen wie selbstverständlich akzeptiert werden. So auch im Fußball. Und dann steht uns ein Film wie „Das Wunder von Taipeh“ ins Kino, der einen in die nicht allzu fernen 1980er Jahre mitnimmt, in denen es hierzulande nicht mal üblich war, dass Mädchen und Frauen vereinsmäßig kicken durften.

The Gentlemen: Gangsterfilm

mehr…The Gentlemen: Gangsterfilm27.02.2020

Als US-Amerikaner, für den es seit Jahrzehnten in Großbritannien privat und geschäftlich steil aufwärts geht, glaubt Mickey Pearson (McConaughey) die Zeit reif, sich mitsamt der schönen Gattin Rosalind (Dockery) zur Ruhe zu setzen.
Zwar wird ein Interessent am Marihuana-Imperium des selbsternannten King of East-London umgehend vorstellig - trotz Pearsons Ablöse-Vision fürs Geschäft von 400 Millionen Cash wittert Unterweltler Matthew (Strong) seine Chance.

mehr…Just Mercy: Rassismus-Drama27.02.2020

Mitte der 1980er Jahre empfindet es der junge, farbige Anwalt Bryan Stevenson (Jordan) nach erfolgreicher Beendigung seines Jurastudiums an der Eliteuniversität Harvard als Pflicht, auch jenen Menschen ein gerechtes Strafverfahren zu ermöglichen, die zu arm sind, um sich die Dienste eines teuren Anwalts leisten zu können.

Familiengeschichte

mehr…Familiengeschichte27.02.2020

Cine-K und BKGE zeigen „Kinder unter Deck“

Short Cuts: Filmempfehlungen

mehr…Short Cuts: Filmempfehlungen20.02.2020

Lucian Freud
Lucian Freud, Enkel des weltberühmten Psychoanalytikers, sprach man in der Kunstszene nach dem Zweiten Weltkrieg schnell einen vergleichbaren Berühmtheitsstatus zu wie seinem Großvater. Und Lucian wurde von Londons radikaler Kunstszene als Schlüsselfigur umjubelt. Legendär gerieten seine Selbstportraits, die über fast sieben Jahrzehnte hinweg vom Künstler auf die Leinwand gebannt, dem Betrachter einen faszinierenden Einblick in Lucian Freuds Psyche und seine Entwicklung als Maler gewähren. Zum ersten Mal in der Geschichte führt die Royal Academy of Arts in London in Zusammenarbeit mit dem Museum of Fine Arts in Boston die Selbstportraits in einer Ausstellung zusammen - beginnend 1939,  bis zum letzten, das 64 Jahre später entstand. Eine faszinierende Doku, die uns Freuds Kunst erschließt!
GB ´19:R: David Bickerstaff, Doku.

Lassie

mehr…Lassie20.02.2020

Der zwölfjährige Florian, genannt Flo (Marischka) und Colliehündin Lassie sind ein Herz und eine Seele. Doch dann geht die Glasmanufaktur, in der Flos Vater (Bezzel) arbeitet, in Konkurs.
Ohne das regelmäßige Einkommen des Familienoberhaupts müssen die Maurers umziehen. Da in ihrer neuen Wohnung keine Tiere erlaubt sind, erklärt sich der ehemalige Arbeitgeber von Flos Vater zwar bereit, Lassie solange bei sich aufzunehmen, bis eine neue Arbeit und eine tiergerechte Wohnung gefunden ist. Doch dann muss Graf von Sprengel (Habich) kurzfristig von Bayern aus gen ostfriesische Inseln aufbrechen, um vor Ort in einem seiner Anwesen nach dem Rechten zu schauen.

Weißer weißer Tag; Mysterydrama

mehr…Weißer weißer Tag; Mysterydrama20.02.2020

„Wissen Sie, wer Sie sind?“, stellt der Therapeut seinem Klienten Ingimundur (Sigurdsson) im Verlauf einer Sitzung eine dieser typischen Seelenklempnerfragen. Und der vorübergehend beurlaubte Kommissar erwidert: „Ich bin ein Mann. Ein Vater. Ein Großvater. Polizist. Witwer.“

41 bis 60 von 264 Meldungen       << < [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] ... > >>
Music-station
Schreibtischunterlage
Stadt OL-Familienhilfe
Kostbar
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk
FZO urban Arom