LzOLzO
OLDENBURG
Donnerstag

30

Mai

Foto:
Über den Dächern von Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

Watt en Schlick: es war wieder einmal großartig!

Hier die Bilder...Watt en Schlick: es war wieder einmal großartig!05.08.2019

MoX war auf der Beachparty in Hatten...

Hier die BilderMoX war auf der Beachparty in Hatten...30.07.2019

mehr…Neues aus der Hauptstadt: Merkwürdigkeiten26.07.2019

Mag sein, dass es ein Weilchen dauert, bis man die im Viertel gehäuft herumliegenden Gummibänder überhaupt erst mal bemerkt. Aber in einer Stadt wie Berlin, wo man beim Laufen tunlichst den Boden vor den Füßen mustern sollte, um nicht unbedacht in irgendwelche Exkremente reinzulatschen, fallen uns die roten Gummibänder dann doch irgendwann auf. Naheliegender Verdacht: Solche Bänder verwenden doch die Postboten zum Bündeln größerer Zustellungen.

TabulaRaaza startet groß: Wie ein Festival entsteht…

mehr…TabulaRaaza startet groß: Wie ein Festival entsteht…26.07.2019

Auf den Feldern in Wiemerslande bei Oldenburg herrscht zurzeit noch die Ruhe vor dem Sturm. Nicht mehr lange, dann wird das Gezwitscher der lieben Vögel von tiefen Bässen übertönt. Das TabulaRaaza Festival geht in die erste Runde.

60 Jahre Freiheit<br />Jazzclub Alluvium feiert Jubiläum mit Ausstellung und Konzerten

mehr…60 Jahre Freiheit
Jazzclub Alluvium feiert Jubiläum mit Ausstellung und Konzerten
26.07.2019

In der bau_Werk Halle informiert eine Ausstellung über die Geschichte des Oldenburger Jazzclubs Alluvium.

Gerecht geht anders<br />Jetzt in Oldenburg: Ein internationales Netzwerk von Frauen in MINT

mehr…Gerecht geht anders
Jetzt in Oldenburg: Ein internationales Netzwerk von Frauen in MINT
26.07.2019

Vor allem seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist die Gleichberechtigung der Geschlechter in Deutschland ein großes Thema und etwas, das auf den ersten Blick oftmals als gegeben erscheint. Doch wer genau hinsieht, findet immer noch viele Bereiche, in denen dies nicht der Fall ist und es wird klar: Geschlechtergerecht geht anders.

mehr…Kurz und knackig26.07.2019

Sinnloser Schmutz
Die Deutsche Umwelthilfe verleiht dieses Jahr zum ersten Mal den Negativpreis “Goldener Geier”  für den sinnlosesten Verpackungsmüll des Jahres. Hier wird aus einer Reihe von besonders umweltunfreundlichen Verpackungen die unnötigste Einwegverpackung “gekürt”. Abgestimmt werden kann bis zum 30. August unter: www.duh.de/goldenergeier

Die Welt malt in Wilhelmshaven<br />9. Ausgabe des StreetArt Festivals beginnt am 2. August

mehr…Die Welt malt in Wilhelmshaven
9. Ausgabe des StreetArt Festivals beginnt am 2. August
26.07.2019

Stellen ein vielfältiges Festival auf die Beine: Annika Burmann, Michael Diers (beide Wilhelmshaven Touristik und Freizeit), Christoph Ganß (City-Interessen Wilhelmshaven), Mirco Wenzel (Wilhelmshaven Touristik und Freizeit) und Vanessa Becker Nordsee Passage).

mehr…DIABOLO Intro
Behörden kontra Bürger
26.07.2019

Hinein mit dem langen Saugrüssel. Zur Freude des Hamburger Senats, der Wirtschaft und zur Freude des Bundesverkehrsministers Scheuer (CSU) haben die Saugbagger in der Elbe ihre verheerende Arbeit aufgenommen. So soll die Elbe für besonders große Schiffe befahrbar und der Hamburger Hafen anlaufbar sein.

Neuer Groß-Hühnerstall in Sandkrug

mehr…Neuer Groß-Hühnerstall in Sandkrug26.07.2019

Bürger wurden nicht informiert
In Sandkrug soll ein Legehennenstall für 18.000 Hühner entstehen

Künstler von Hier: 11 Fragen an … Wim Heesen

mehr…Künstler von Hier: 11 Fragen an … Wim Heesen26.07.2019

Groningen, Oldenburg, Rom – das sind die Städte, zwischen denen sich das Leben und Schaffen von Wim Heesen bewegt. In Groningen hat der Niederländer Freie Malerei, Zeichnen und Kunstgeschichte studiert, kam dann durch seine Frau nach Oldenburg, wo die Beiden vor zehn Jahren das STAUBLAU, einen für diese Stadt einzigartigen Kulturraum, geschaffen haben...und Rom?

Dynamisch und schnell nach vorne

mehr…Dynamisch und schnell nach vorne24.07.2019

Interview mit dem neuen VfB-Trainer Alexander Kiene
MoX: Sie sind Sportlehrer an einer Gesamtschule und Fußball-Lehrer des DFB. Geht beides zusammen?
Alexander Kiene: Ja, das geht. Ich werde weiter an der Schule arbeiten. Allerdings habe ich die Stunden reduziert. Mein Hauptwohnort wird in Hannover bleiben, wo auch meine Familie (Nele ist 3 Jahre alt) lebt.

In Kontakt geblieben: Lassen aus Bremen und Oldenburg

mehr…In Kontakt geblieben: Lassen aus Bremen und Oldenburg24.07.2019

Lassen alias Lars (Bass), Lutz (Schlagzeug und Gesang) und Jott-Pe (Gitarre), haben die Kopfhörerproben zu ihrem Markenzeichen gemacht. Foto: Band

Super Stimmung auf dem Kultursommer

mehr…Super Stimmung auf dem Kultursommer21.07.2019

Jin Jim und KC Roberts & The Live Revolution begeistet das Oldenburger Publikum

Frauenpower, Aktivismus und Musik: Kultursommer 2019

mehr…Frauenpower, Aktivismus und Musik: Kultursommer 201921.07.2019

Die Frage wurde in letzter Zeit immer mal wieder in den Medien diskutiert: Woran liegt es, dass man so wenig Frauen in Bands sieht? Starke Sängerinnen gibt es durchaus in der Popmusik, von Beyoncé über Rihanna bis zu Adele.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Kinohits im Schlosshof

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Kinohits im Schlosshof
11.07.2019

Es gibt da diesen Moment beim Song „Shallow“, in dem Lady Gagas Gesangsstimme wie ein Orkan über einen hereinbricht, das Publikum mitreißt – egal, ob man dem Geschehen auf der Leinwand oder davor beiwohnt. Besagte Szene lässt sich im jüngsten Kinohitremake des immergrünen Hollywoodmärchens „A Star Is Born“ beobachten, in dem der vom Boxoffice-Liebling und Regiedebütant Bradley Cooper verkörperte Alt-Rockmusiker Jackson Maine die von Popstar Gaga bravourös geschauspielerte Ally entdeckt, und ihr Gesangstalent fördert.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Bunt, tolerant, weltoffen		<br />Kultursommer wird interkulturell

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Bunt, tolerant, weltoffen
Kultursommer wird interkulturell
11.07.2019

Dieses Festival, das nun schon in die 41. Runde geht, heißt nicht zuletzt deshalb Kultursommer, weil es eben viele verschiedene Kulturen dazu einlädt, gemeinsam zu feiern, gemeinsam zu leben. „Viele Kulturen“ heißt in diesem Fall über 140 Länder. Die Initiative, die mitunter hinter dieser Zahl steckt, heißt „Global Lokal“. Nun stellt sie ihr Programm vor.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />International: Kultursommer 2019: Top-Bands mit Geheimtip-Status

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
International: Kultursommer 2019: Top-Bands mit Geheimtip-Status
11.07.2019

Was könnte so viele Menschen ab dem 17. Juli an den Oldenburger Schlossplatz ziehen? Ganz klar: Die Kultursommer-Veranstaltungen, liebevoll mit KuSo umschrieben, die mittlerweile zum 41sten Mal in der Huntestadt über die Bühne gehen dürfen.
Vor allem mit ihren musikalischen „Umsonst und draußen“-Angeboten bietet das hoch motivierte Team um Kulturetagen-Chef Bernt Wach all jenen, die sich nicht gen Ferien in die Ferne verdrücken mögen, verlässlich hörenswerte Angebote.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Auftakt politisch: Kultursommer 2019: Wieviel kann Musik erreichen?

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Auftakt politisch: Kultursommer 2019: Wieviel kann Musik erreichen?
11.07.2019

Politische Musik ist keine Seltenheit und lässt sich im Grunde schnell umsetzen. Ein Statement kann man bereits setzen, indem man auf der Bühne steht und dort bestimmte Kleidung trägt. In welchem Ausmaß die Inhalte aber auch faktisch etwas bewegen, ist eine nächste Frage. Eine Frage, die für Les Amazones d´Afrique eine Rolle spielt.

<i>DIABOLO Wochenzeitung:</i><br />Privat-Straßen ohne Pressefreiheit?<br />Investoren müssen in Neubaugebieten Straßen bauen

mehr…DIABOLO Wochenzeitung:
Privat-Straßen ohne Pressefreiheit?
Investoren müssen in Neubaugebieten Straßen bauen
11.07.2019

Gebaut wird viel in Oldenburg, zumeist von privaten Investoren. Dabei sind diese oftmals aufgefordert, in neuen Wohngebieten auch die Straßeninfrastruktur zu erstellen. So sind die inneren Straßen der ehemaligen Donnerschwee Kaserne Privatstraßen und keine öffentlichen Straßen, auch wenn sie durch die Allgemeinheit genutzt werden können. Privatstraßen unterliegen dabei nicht dem Straßen- und Wegerecht, da sie nicht förmlich gewidmet werden.

1701 bis 1720 von 2086 Meldungen       << < ... [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] ... > >>
Sonderseiten
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber