LzOLzO
OLDENBURG
Donnerstag

25

Juli

Foto:
Fahrradstadt Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

Gegen die Marktlogik: Bedarf an sozialem Wohnraum steigt

mehr…Gegen die Marktlogik: Bedarf an sozialem Wohnraum steigt09.10.2019

In der Bundesrepublik und auch in Oldenburg fehlt es weiterhin an Wohnraum, den sich untere und mittlere Einkommen leisten können. Die Ursachen sind vielfältig: Jahrelang fand kein sozialer Wohnungsbau statt, Städte verkauften ihre Wohnungsbaugesellschaften und der Zuzug in die Städte verknappt Bauland und sorgt für höhere Baukosten. Vor dem Hintergrund dieser Rahmenbedingungen erscheint die Rückkehr zu einem kommunalen Wohnungsbau, der nicht von Renditeinteressen motiviert wird, zunehmend populär – auch in Oldenburg.

Neuausrichtung: Stadtrat bringt Bebauungsplan für Bäkeplacken und Stubbenweg auf den Weg

mehr…Neuausrichtung: Stadtrat bringt Bebauungsplan für Bäkeplacken und Stubbenweg auf den Weg09.10.2019

An der Straße „Alte Färberei“ soll eine neue Kindertagesstätte entstehen. Zuvor stand an dieser Stelle eine Unterkunft für Geflüchtete in Modulbauweise.

Gefahr von Rechts: Friedrich Ebert Stiftung diskutiert über Identitäre Bewegung

mehr…Gefahr von Rechts: Friedrich Ebert Stiftung diskutiert über Identitäre Bewegung09.10.2019

Im Juli dieses Jahres stellte das Bundesamt für Verfassungsschutz fest: Die Identitäre Bewegung (IB) ist eindeutig rechtsextrem. Seit dem Jahr 2016 hatte der Verfassungsschutz die Organisation beobachtet, vor allem aufgrund mehrerer Aktionen, mit denen sich die IB gegen Geflüchtete und die Politik der Bundesregierung positionierte. Im Ergebnis stellten die VerfassungsschützerInnen fest, dass die fremdenfeindlichen Positionen der IB nicht mit dem Grundgesetz vereinbar seien.

mehr…DIABOLO Intro: Fast alle, so scheint es, finden die Rechtsradikalen doof.09.10.2019

Wir leben im beschaulichen Oldenburg, wo nach 1945 die meisten offen  agierenden Neonazis keine Chance hatten. Ein klein wenig stolz kann man darauf tatsächlich sein, Kundgebungen der NPD und ähnliches wurden meist mit großen Gegendemos wirkungslos gemacht.

Bedrohte Vielfalt! upStage! – Festival befasst sich mit Zukunft der Clubszene

mehr…Bedrohte Vielfalt! upStage! – Festival befasst sich mit Zukunft der Clubszene09.10.2019

Headlinerin des Festivals: die Berliner Rapperin Sookee | Foto: Katja ruge

Das Clubsterben in der Bundesrepublik ist nicht nur ein gefühltes, sondern eine immer öfter stattfindende Realität. Gab es im Jahr 2010 noch über 1.900 Clubs und Diskotheken im Land, waren es Ende 2018 nur noch 1.550. Für viele ClubbetreiberInnen stellt sich die Frage, ob noch wirtschaftlich gearbeitet werden kann, zudem sehen sich nicht wenige lauten Beschwerden der AnwohnerInnen ausgesetzt. Darüber hinaus gibt es schlicht immer weniger Menschen um die 20, die als BesucherInnen in Frage kommen.

mehr…„Corruption” von Don Winslow vorgestellt von Timo Janßen, Beleuchter08.10.2019

MoX: Wovon handelt das Buch?
Timo Janßen: „Corruption“ ist ein Thriller, der in New York spielt und die korrupten Machenschaften der amerikanischen Polizei als Ausgangslage seiner Geschichte nimmt. Im Zentrum der Handlung steht eine Spezialeinheit der Polizei, die „Manhattan North Special Task Force“, in der sich so genannte „Dirty Cops“ permanent bestechen lassen und Beweise fingieren, um Täter ins Gefängnis  bringen zu können.

Neue Welten - Bandleader und Komponist Hauke Quaer

mehr…Neue Welten - Bandleader und Komponist Hauke Quaer08.10.2019

Die musikalische Reise von Hauke Quaer beginnt bereits in sehr frühen Jahren. Anstatt mit Pop- oder Rockmusik befasst sich Quaer mit Jazz, bevor er zu den härteren Genres wechselt. Mit den Jahren erschließt sich der Musiker immer neue Klangwelten, die er dann in den Songs seiner Band Hugh Roger Louis zusammenführt. Hier hat er sich ganz der Soulmusik verschrieben.

Künstler von Hier: 11 Fragen an … Jael Andra Benar

mehr…Künstler von Hier: 11 Fragen an … Jael Andra Benar02.10.2019

„MaKom“ ist hebräisch und bedeutet „Ort“. So hat Jael Andra Benar ihr Atelier in Ofen an der westlichen Stadtgrenze von Oldenburg genannt. – Ein Ort des kreativen Schaffens, an dem vorwiegend bildhauerische Arbeiten aus Ton, Holz und Stein entstehen. Die 1969 in Löningen geborene Künstlerin ist breit aufgestellt. Zunächst lernte sie Tischlerin und gestaltete unter anderem Bühnenbilder am Oldenburger Uni-Theater.

Mythos Meinhof: Die Reihe „Oldenburger Lebensläufe“ widmete sich Ulrike Meinhof

mehr…Mythos Meinhof: Die Reihe „Oldenburger Lebensläufe“ widmete sich Ulrike Meinhof02.10.2019

Wer war Ulrike Meinhof? Eine überragende Intellektuelle, die an ihrer Zeit krankte und schließlich in die Irre ging? Oder ein ferngesteuerter KPD-Kader, der im Dienst der Revolte zum Unmenschen wurde? Für die Reihe „Oldenburger Lebensläufe im Dialog“ trafen sich der Philosoph und Leiter des Oldenburger Karl-Jaspers-Hauses, Prof. Dr. Matthias Bormuth, und der Historiker und kritische Chronist der 68er-Bewegung, Dr. Wolfgang Kraushaar, um sich über die gefeierte Journalistin und gehasste Top-Terroristin aus sehr verschiedenen Blickwinkeln auszutauschen. Das Publikum beteiligte sich rege an der Diskussion, die zwischen den Experten jedoch erstaunlich handzahm blieb.

Kein Unbekannter: Neuer AfD-Vertreter im Stadtrat

mehr…Kein Unbekannter: Neuer AfD-Vertreter im Stadtrat02.10.2019

Normalerweise geht der Übergang eines Ratsmandates ohne großes Aufsehen über die Bühne. Im Fall von Gerhard Vierfuß, der nun die AfD im Oldenburger Stadtrat vertritt, ist dies nicht der Fall. Der Oldenburger Rechtsanwalt übernimmt den Sitz von Christoph Brederlow und ist in der rechten Szene kein Unbekannter.

mehr…DIABOLO intro: Das Imageproblem der Hauswirtschaft02.10.2019

Woran denken wir, wenn wir das Wörtchen ‘Hauswirtschaft’ hören? Denken wir dann an moderne Maschinen, an Roboter, die den Fußboden blitzeblank putzen können, dem Baby neue Windeln anziehen, uns gesundes Mittagessen zubereiten können, denken wir an hochqualifizierte Ernährungsspezialisten oder auch an Fachleute, die für die Vorratsspeicherung (nicht der Daten) zuständig sind?

Fit für die Zukunft: Maßnahmen des Schulentwicklungsplanes Thema im Schulausschuss

mehr…Fit für die Zukunft: Maßnahmen des Schulentwicklungsplanes Thema im Schulausschuss02.10.2019

Seit Juni letzten Jahres arbeitet die Verwaltung an der Umsetzung der im Schulentwicklungsplan vorgeschlagenen Maßnahmen. Insbesondere im Bereich der Oberschulen wurden hierbei bisher Beschlüsse gefasst. Darüber hinaus wurde das Auslaufen der Förderschule Lernen kontrovers diskutiert.

mehr…Kurz & knackig02.10.2019

Mehr Wasserflächen
In Oldenburg werden für die Freischwimmer und Seepferdchen mehr Wasserflächen gefordert. Bei dem Oldenburger Abend der SPD wird darüber informiert und diskutiert.  
Donnerstag, 10. Oktober, 19:30 Uhr, Havana Oldenburg

Der neue Haushalt: Stadt unter Volldampf

mehr…Der neue Haushalt: Stadt unter Volldampf02.10.2019

Trotz erster dunkler Wolken am positiven Konjunkturhorizont, kann die Stadt Oldenburg weiter mit Einnahmen auf hohem Niveau planen. Die Verwaltung legte nun ihren Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 vor, der im Ergebnishaushalt ein Plus von 14,3 Millionen Euro vorsieht. Das Gesamtvolumen des Haushaltes steigt von 569 Mio. Euro auf 595 Mio. Euro. Trotz einer Kreditaufnahme von 9,37 Mio. Euro, sieht der Haushalt einen Abbau der Verschuldung von 3,02 Mio Euro vor.

Nun will die Stadt klagen

mehr…Nun will die Stadt klagen02.10.2019

Oldenburg wird beim Bundesverwaltungsgericht Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau der Oldenburger Stadtstrecke erheben. Mit dieser Anfechtungsklage will die Stadt weiter die favorisierte Bahnumfahrung durchsetzen. Das Bundesverwaltungsgericht müsste hierfür den Planfeststellungsbeschluss als rechtswidrig erklären. Dafür müsste die Stadt belegen, dass nur die Umfahrung das Ergebnis einer rechtmäßigen Abwägung sein kann.

Donnerschwee: Stete Veränderung

mehr…Donnerschwee: Stete Veränderung25.09.2019

Im Stadtteil Donnerschwee wird weiterhin an vielen Stellen gebaut. Während die Arbeiten auf dem ehemaligen Areal der Donnerschwee Kaserne einem Ende entgegensehen, kommt es bei den Arbeiten am Köterhof zu Verzögerungen.

Donnerschwee: Positive Bilanz

mehr…Donnerschwee: Positive Bilanz25.09.2019

Nach 2 Jahren endet das Projekt für ein klimafreundliches Quartier Neu-Donnerschwee

Donnerschwee: Oldenburgs fünfte Jahreszeit

mehr…Donnerschwee: Oldenburgs fünfte Jahreszeit25.09.2019

Ab dem 27. September wird sich Oldenburg wieder in bester Feierlaune präsentieren. Auf dem Freigelände der Weser-Ems-Hallen startet dann der 412. Kramermarkt.

Mit Traditionen brechen: Kulturausschuss befasst sich mit Kulturförderung und Fliegerhorst

mehr…Mit Traditionen brechen: Kulturausschuss befasst sich mit Kulturförderung und Fliegerhorst25.09.2019

Um die Zukunft zu gestalten, muss man mit Traditionen brechen. Letzteres betrifft sowohl die Reform der Kulturförderung in Oldenburg, als auch den Umgang mit der Vergangenheit des Fliegerhorstes. Die Kulturpolitik in Oldenburg befasst sich derzeit mit beiden Themen. Einerseits steht die Beschlussfassung über eine Reform der Kulturförderung kurz bevor, andererseits geht es um den Erhalt von identitätsprägenden Gebäuden auf dem Fliegerhorst und auch um die Traditionsgemeinschaft, die die Geschichte des Ortes bewahren möchte.

Musikalische Lesung: Klaus Groth zu Ehren

mehr…Musikalische Lesung: Klaus Groth zu Ehren25.09.2019

Noch ein Jubiläum, an das man im Laufe des Jahres durchaus erinnern konnte: Am 24. April 1819 wurde Klaus Groth im Holsteinischen Städtchen Heide geboren. Wem dieser Name nun auf Anhieb nichts sagt, dem ist womöglich Hannes Waders berührende Version von „Dat du min leevsten büst“ noch in Erinnerung.

1621 bis 1640 von 2110 Meldungen       << < ... [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] ... > >>
Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk