LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

24

Oktober

Foto:
Fahrradstadt Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

mehr…Kurz & Knackig05.03.2020

Neugierig?                      
Die Carl von Ossietzky Universität hat am Montag das Veranstaltungsverzeichnis “Studium generale’ für Gasthörende für das Sommersemester 2020 veröffentlicht. Bei mehr als 600 Veranstaltungen aus allen Bereichen ist für jeden etwas dabei, der sich weiterbilden möchte. Das Verzeichnis ist sowohl online als auch gedruckt in allen Buchläden der Oldenburger Innenstadt erhältlich. Eine Anmeldung für die Veranstaltungen ist ab sofort ohne Nachweis eines bestimmten Schulabschlusses möglich.

Eine Fülle an Vielfalt: „Kirmeskinder“ in Wilhelmshaven

mehr…Eine Fülle an Vielfalt: „Kirmeskinder“ in Wilhelmshaven05.03.2020

Gut, dass es Orte gibt, an denen es normal ist, anders zu sein. Von der Alltagswelt abgegrenzte Orte, an denen es mehr Raum für Wildwuchs und Spielereien gibt. Allen voran die Bühne. Oder die Narreteien bei Karneval. Aber auch die Kirmes bietet seit jeher Buntes und Besonderes. Wenn dann Kirmes auf die Bühne gebracht wird, kann einem schon mal schwindelig werden. Sabrina Alexiadis zeigt mit „Kirmeskinder“ eine Vielfalt an wildwüchsigen Figuren, die sich bei Tanz, Musik und Akrobatik austoben dürfen.

Riesen und Zwerge

mehr…Riesen und Zwerge05.03.2020

„On the shoulders of giants“: Uraufführung vom „Ensemble of curious nature“ im Theater Bremen
Mit seiner ersten Produktion „On the shoulders of giants“ gab das neue Ensemble „of curious nature“ von TanzRAUM Nord im Theater Bremen – Kleines Haus sein Bühnendebüt. Durch die Exzellenzförderung TANZPAKT Stadt-Land-Bund wird zehn Tänzer*innen aus der internationalen freien Szene mit einem festen Budget eine neue Perspektive und künstlerische Heimat im Nordwesten ermöglicht.

mehr…Kurz & Knackig05.03.2020

Frauentag
Am Internationalen Frauentag wird es im Casa eine ganz besondere Vorpremiere geben. Der saudi-arabisch-deutsche Film “Die Perfekte Kandidatin”von Regisseurin Haifa Al-Mansour handelt von einer jungen Ärztin, die versucht, einen Wandel im gesellschaftlichen System Saudi Arabiens hervorzurufen. Im Anschluss an den Film wird eine Besprechung mit GRÜNEN-Politikerin Susanne Menge stattfinden. So. 8.3. um 17 Uhr im Casablanca

Der Bund blockiert

mehr…Der Bund blockiert05.03.2020

Entscheidung des Bundesinnenministeriums zur Aufnahme unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge steht aus
In der vergangenen Woche beschloss der Oldenburger Stadtrat, mindestens fünf minderjährige unbegleitete Flüchtlinge aus Lagern in Griechenland aufzunehmen. Damit will die Stadt ihrem Anspruch als „sicherer Hafen“ nachkommen. Dem Bündnis gehören mittlerweile 138 Städte an, deren Ziel es ist, mehr Menschen ein sicheres Ankommen in der Bundesrepublik zu ermöglichen. Doch trotz der Willensbekundungen der Kommunen erlaubt das Bundesinnenministerium bisher keine Aufnahme Geflüchteter von den griechischen Inseln.

mehr…Liebe Leserin, Lieber Leser05.03.2020

Während die Deutsche Bahn den Start des Ausbaus der Oldenburger Stadtstrecke mit einem Bürgerfest feiert, dürfte in der Oldenburger Verwaltung und Politik eher Katerstimmung herrschen. Letztere hatten sich jahrelang auf die Verhinderung des Bauvorhabens konzentriert und wollten den Güterverkehr aus der Stadt verbannen. Die Beweggründe hierfür sind durchaus verständlich, wer will schon den Bahnlärm vor dem Fenster haben und vor geschlossenen Bahnschranken stehen.

Interview: Till Gerhard (Künstler von hier)

mehr…Interview: Till Gerhard (Künstler von hier)05.03.2020

Seine Arbeiten sind in Hamburg und Berlin, in Helsinki, New York, London, Oslo und Madrid zu sehen – und jetzt  zum ersten Mal in Oldenburg! Wurde auch Zeit. Denn seit 2015 lebt und arbeitet Till Gerhard bei uns auf dem Lande, in Huntlosen-Hosüne. Nach Jahren des Hamburger Kunstlebens zog es den international renommierten Maler raus aus der Großstadt, mehr in die Natur. Seine  Gemälde bewegen sich zwischen figurativen und abstrakten Elementen, zwischen Traum und Wirklichkeit, Mystik und Mysteriösem. So auch die Ausstellung „Verlorener Schnee“, die aktuell im Kunstforum der Werkschule Oldenburg läuft. Gerhard zeigt hier Winterlandschaften und winterliche Bräuche aus dem Alpenraum, wie das „Klausentreiben“. „Alte Rituale und das Archaische reizen mich, eine wilde Energie, die in unserer zivilisierten Welt kaum noch vorkommt“, meint er.

Stabiler Weg in kleinen Schritten

mehr…Stabiler Weg in kleinen Schritten29.02.2020

Interview mit Andreas Boll (VfB Oldenburg)

Rock gegen Rechts

mehr…Rock gegen Rechts27.02.2020

Musikalische Demonstration in Wilhelmshaven. Unter dem Motto „Rock gegen Rechts“ versammeln sich jährlich Musikfans und Bands, um gegen Rechtsextremismus zu demonstrieren. Die ersten Konzerte der inoffiziellen Reihe fanden bereits Anfang der 1980er-Jahre statt. Angesichts der zunehmenden Bedrohung der Gesellschaft durch Rechtsextremismus scheinen die Veranstaltungen heute wichtiger denn je.

mehr…Kurz & knackig27.02.2020

Blumendetektive                      
In der Villa Francksen verstecken sich die ersten Frühlingsboten. Sie warten nur darauf, von Kindergarten- und Grundschulgruppen gefunden zu werden, um, mit Hilfe von Kunstvermittlerin Laura Keppel, zu selbstgemachten Blütenstempel verarbeitet und zu wunderschönen Sträußen aus gedruckten Blumen zusammengestellt zu werden.    Mo. 6.4. bis Mi. 8.4 von 10-12 Uhr. Anmeldung und Infos zu Kosten unter: 04412353403

Großer Brocken

mehr…Großer Brocken27.02.2020

Stadtrat unterstützt Erweiterungsbau am Klinikum Oldenburg

mehr…Radziwill-Lichtspiele27.02.2020

Zum 125. Geburtstag des Künstlers gibt es zwei sehenswerte Ausstellungen in Dangast und Oldenburg

mehr…Kurz & knackig27.02.2020

Hannover ruft
Die Oldenburger SPD-Landtagsabgeordneten Hanna Naber und Ulf Prange laden Bürger und Bürgerinnen dazu ein, den niedersächsischen Landtag in Hannover zu besichtigen. Sa. 4.7. Anmeldung unter: 044136117512

Zeichen setzen

mehr…Zeichen setzen27.02.2020

Stadtrat will geflüchtete Kinder aus Lagern in Griechenland aufnehmen.
Die Stadt Oldenburg erklärt sich bereit, mindestes fünf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln aufzunehmen. Mit großer Mehrheit sprachen sich die demokratischen Fraktionen für diesen Beschluss aus. Oberbürgermeister Krogmann wird die Aufnahmebereitschaft der Stadt nun dem Bundesinnenminister mitteilen und diesen auffordern, ein Sofortprogramm zur Aufnahme dieser Kinder zu schaffen.

mehr…Liebe Leserin, Lieber Leser!27.02.2020

In den USA sind Anschläge auf das Leben von Menschen trauriger Alltag. Politiker*innen senden in der Folge ihre “Thoughts and Prayers” an die Hinterbliebenen. Echtes politisches Handeln, z.B. eine Einschränkung der liberalen Waffengesetze bleibt aus. Und hierzulande? Auch nach dem rechtsterroristischen Anschlag von Hanau bekundeten Politker*innen ihr Beileid und versprachen, die freiheitliche Demokratie zu verteidigen und keinen Millimeter nach rechts zu rücken.

Zeugin sein, wenn Unrecht geschieht

mehr…Zeugin sein, wenn Unrecht geschieht27.02.2020

Carolin Emcke erhält den Carl-von-Ossietzky-Preis 2020
Sie war dort, wo es wehtut: in den Krisengebieten der Welt, von Afghanistan bis Gaza. Als Kriegsreporterin wollte sie jenen eine Stimme geben, die in der öffentlichen Wahrnehmung keine haben. Zugleich reflektierte sie stets auch ihre eigene Rolle. In ihren Texten und Buchveröffentlichungen bezieht sie klar Stellung für Humanität und gegen Ausgrenzung. Jetzt erhält die Journalistin, Autorin und Kolumnistin Carolin Emcke den Carl-von-Ossietzky-Preis 2020.

Liebe Leserin, lieber Leser!

mehr…Liebe Leserin, lieber Leser!25.02.2020

Sie finden Gefallen an einem lyrischen Wettstreit? Poetry Slams finden sich vielerorts ein, so auch am 28. Februar im Kulturbahnhof Cloppenburg. Dabei werden in einem flotten Tempo von 7 Minuten zahlreiche lyrische Ergüsse deklamiert. Im Anschluss soll das Publikum über die von den Poet*innen selbst verfassten Beiträge entscheiden.

Bandportrait: Wiedergeburt

mehr…Bandportrait: Wiedergeburt25.02.2020

Funkdad aus Oldenburg spielen Death Punk

MoX war am Wochenende unterwegs. Bei den Housedestroyern in der Weser-Ems-Halle und im Marschwegstadion beim VfB

>>>Hier die Bilder<<<MoX war am Wochenende unterwegs. Bei den Housedestroyern in der Weser-Ems-Halle und im Marschwegstadion beim VfB23.02.2020

Ort für Experimente

mehr…Ort für Experimente20.02.2020

Innovation(s)Campus soll Wissenschaft und Wirtschaft zusammenbringen.
Auf dem Campus Haarentor der Universität Oldenburg steht er nun der Öffentlichkeit zur Verfügung: der sogenannte Innovation(s)Campus. Neben einer Metallwerkstatt, einem Digitallabor, Seminarräumen und einem Co-Working-Space finden Wissenschaftler*innen, Gründer*innen oder Vertreter*innen aus der Wirtschaft alles was man braucht, um Ideen zu entwickeln und Prototypen zu erstellen. Damit soll der Campus zum Anlaufpunkt bei Fragen zu den Themen Ideen-, Wissens- und Technologietransfer werden.

721 bis 740 von 1461 Meldungen       << < ... [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] ... > >>
Music-station
Queerfilm-Festival
FZO urban Arom
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk