LzOLzO
OLDENBURG
Montag

26

Oktober

Foto:
Fahrradstadt Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Buch-Tipps

Laura Baldini: „Lehrerin einer neuen Zeit“

mehr…Laura Baldini: „Lehrerin einer neuen Zeit“13.10.2020

Piper, 12,99 €
Maria Montessori hat die Arbeit mit und die Entwicklung von Kindern besonders geprägt. In ihrem historischen Roman beschreibt die Autorin das Leben dieser Ärztin mit dem besonderen Gespür für die Bedürfnisse der Kinder, spannend und interessant.

Buch Tipps

mehr…Buch Tipps16.09.2020

Alexander Kumptner:„Alex kocht“ ZS-Verlag, 19,99 €

Bei ihm geht alles ganz einfach. Unter dem Motto „Take it easy and make it nice” gibt der Profi-Koch und Autor, 1983 in Wien geboren, seine Lust am Kochen weiter. Zwischen Zitronen-Tagliatelle und Sparerips mit Ingwer hat er aufgeschrieben, was ihm schmeckt und Spaß macht. Vor allem beschreibt er aber Gerichte, für die man nur wenige Zutaten braucht. Mit dieser Philosophie hat es Kumptner schon 2011, mit 28 Jahren, zum Küchenchef eines Restaurants mit zwei  Gault&Millau-Hauben gebracht. Sein Credo: Lässig, raffiniert und schnell kochen und damit Gäste und Freunde und auch sich selbst glücklich machen.

„Léon und Louise“ von Alex Capus

mehr…„Léon und Louise“ von Alex Capus02.09.2020

Vorgestellt von Katja von der Heide, Erzieherin und Mitglied im Leseforum OL

MoX: Wovon handelt das Buch?
Katja von der Heide: Das Buch beginnt 1986, Léon le Galle wird in Notre-Dame aufgebahrt. Seine ganze Familie ist anwesend, als eine alte, zierliche Dame erscheint, eine Fahrradklingel in den Sarg legt und Léon küsst. Niemand weiß, wer sie ist, aber die Familie geht davon aus, dass es sich um Louise handelt, seine jahrzehntelange Geliebte.

Buchtipps: "Was wollen die denn hier?", "Rein ins grüne, raus in die Stadt" ...

mehr…Buchtipps: "Was wollen die denn hier?", "Rein ins grüne, raus in die Stadt" ...19.08.2020

Lucas Vogelsang/J. Król:
„Was wollen die denn hier?”
Rowohlt, 20,- €
Dreißig Jahre nach dem Fall der Mauer haben sich zwei recht unterschiedliche Männer zusammengefunden. Der bekannte Schauspieler Joachim Król und der Reporter Lucas Vogelsang. Sie wollen der Geschichte mit vielen Geschichten nachspüren und machen sich daher auf die Reise.

Vier Bücher nicht nur für den Urlaub

mehr…Vier Bücher nicht nur für den Urlaub28.07.2020

Nora Gantenbrink: „Dad“ • Bruno P. Kremer, Klaus Richarz: „Tiere in meinem Garten“ • Martin Walker:  „Connaisseur“ und Helena Janeczek: „Das Mädchen mit der Leica“

Das Buch "Fliegende Fetzen" vorgestellt von Arne Wachtmann

mehr…Das Buch "Fliegende Fetzen" vorgestellt von Arne Wachtmann08.07.2020

MoX: Wovon handelt das Buch?
Arne Wachtmann: Die Geschichte ist Teil von Pratchetts „Scheibenwelt“-Romanreihe, die wiederum in verschiedene Kategorien unterteilt ist. „Fliegende Fetzen“ zählt zu den Stadtwachen-Geschichten. Zu Beginn des Buches erfahren wir von folgendem Ereignis: Zwischen den Staaten Klatsch und Ankh-Morpork taucht im Runden Meer eine versunkene Insel auf. Sofort entbrennt ein Streit über dieses neue Fleckchen Land und seine erstmalige Besetzung. Beide Staaten erheben ein Anrecht auf die Insel, sodass die Eskalation eines Krieges droht. Protagonist Mumm, Hauptmann der Stadtwache von Ankh Morpork, der auch in anderen Romanen des Autors eine tragende Rolle spielt, will diesen Krieg unbedingt verhindern.

MoX Buchfavorit: 89/90 von Peter Richter <br />Vorgestellt von Ralf Boche, Sonderpädagoge

mehr…MoX Buchfavorit: 89/90 von Peter Richter
Vorgestellt von Ralf Boche, Sonderpädagoge
02.06.2020

MoX: Wovon handelt das Buch?
Ralf Boche: Die Geschichte des Buches spielt in Dresden und setzt im Jahr 1989 an. Wir befinden uns in einer Zeit des Umbruchs, die kurz vor der Wende einsetzt und das Ende der DDR einleiten wird.

MoX-Buchtipps:

mehr…MoX-Buchtipps:21.05.2020

Uwe Timm: „Morenga“
dtv, 12,90 €
Deutsch-Südwestafrika im Jahre 1904. Zwischen dem deutschen Kaiserreich und aufständischen Hereros und Hottentotten beginnt ein erbarmungsloser Kolonialkrieg. Er wird drei Jahre dauern. An der Spitze der schwarzen Freiheitskämpfer steht der ehemalige Minenarbeiter Jakob Morenga.

Helge Timmerberg:  „Das Mantra gegen die Angst“

mehr…Helge Timmerberg:  „Das Mantra gegen die Angst“28.04.2020

Der 1952 in Hessen geborene Helge Timmerberg reist und schreibt. Oder umgekehrt. Der Autor und ewige Hippie arbeitet unter anderem für die Zeit, die Süddeutsche Zeitung, den Spiegel oder für den Playboy.

Bodo Förster: „Ein Leben für die Elefante“

mehr…Bodo Förster: „Ein Leben für die Elefante“28.04.2020

Dies ist der Bericht eines Lebens in und mit der Natur. Und ein Buch über eine große Liebe zu den Elefanten. Eindrucksvoll und spannend geschrieben.

Regine Kölpin:  „Ins Watt gebissen“

mehr…Regine Kölpin:  „Ins Watt gebissen“28.04.2020

Dieser Küstenkrimi bietet viel Ruhe, ewige Ruhe sozusagen. Denn gleich hinterm Deich hat Kurdirektor Alois Winterscheid, ein Bayer mit ambitionierten Plänen, ins Gras der Salzwiese gebissen.

Jack London: „Der Ruf der Wildnis“

mehr…Jack London: „Der Ruf der Wildnis“28.04.2020

Es ist immer wieder schön, wenn Literaturklassiker neu übersetzt und aufgelegt werden und einem (wieder einmal) in die Hände fallen.

Buch-Tipps

mehr…Buch-Tipps10.03.2020

Hannes Wader: „Trotz alledem“
Penguin, 28,- €
Melancholie in der Stimme und treffsichere Texte. Das macht die schönen Songs von Hannes Wader aus. In einer dicken Autobiografie lässt der Liedermacher sein Leben noch einmal Revue passieren. Ohne Schnörkel, genauso wie man Wader auch von seinen Liedern kennt, erzählt er aus der Erinnerung. Immer wieder trifft man im Text alte Bekannte, manchmal fast vergessene Künstler, die Wader auf seinem Weg begleitet haben. Vom Folksong, Liebeslied oder einer bösen politischen Parabel bis zum Arbeiterlied, oft poetisch und schön getextet vorgetragen, führt Hannes Wader durch sein Leben und das der Republik. Der, der uns viele schöne und oft traurige Lieder geschenkt hat, schreibt hier: aufrichtig, manchmal sarkastisch, auch humorvoll und oft nachdenklich-kritisch. Ein Buch zwischen Poesie und Politik.

Buchvorstellung: „Winterbergs letzte Reise“

mehr…Buchvorstellung: „Winterbergs letzte Reise“25.02.2020

Ein Buch von Jaroslav Rudiš. Vorgestellt von Christoph Marquardt, Diplom-Ingenieur und Inhaber von „Mobile Zeiten“

Vorstellung von 4 verschiedenen Büchern

mehr…Vorstellung von 4 verschiedenen Büchern11.02.2020

Donna Leon:
„Heimliche Versuchung“ Diogenes, 13,- €
Die Krimis von Donna Leon sind ein Renner im Buchhandel. Sie spielen allesamt in Venedig.

Interview: Nicole Seidenz (Lehrerin) stellt Buch "Der Horror der frühen Medizin" vor

mehr…Interview: Nicole Seidenz (Lehrerin) stellt Buch "Der Horror der frühen Medizin" vor28.01.2020

MoX: Wovon handelt das Buch?
Nicole Seidenz: Das Buch erzählt die Geschichte von Joseph Lister, der im viktorianischen Zeitalter neue Errungenschaften in die englische Medizin einführte. Mitte des 19 Jahrhunderts bestand die Medizin nämlich aus regelrechten „Holzhammer“-Methoden: Amputationen waren an der Tagesordnung, Magenöffnungen und weitere fragwürdige Prozeduren wurden durchgeführt.

Sprachartistin: Ulrike Draesner spricht über ihren Roman „Kanalschwimmer”

mehr…Sprachartistin: Ulrike Draesner spricht über ihren Roman „Kanalschwimmer”16.01.2020

Sobald Charles in früheren Zeiten über den anstehenden Ruhestand nachgedacht hatte, war der englische Naturwissenschaftler davon ausgegangen, dass er mit Anfang 60 die Lehrtätigkeit in Oxford aufgeben könnte – und zuhause würde alles glatt weitergehen. Doch seiner besseren Hälfte Maude schwebt offenbar ein anderes Lebensmodell vor.

Buchporträt „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“

mehr…Buchporträt „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“14.01.2020

MoX: Wovon handelt das Buch?
Merle Henning: Die Geschichte behandelt allgemeine Lebensfragen, insbesondere geht es um das Aufwachsen in dieser Welt.

MoX-Buchfavorit: „Die Schrecken des Eises und der Finsternis“

mehr…MoX-Buchfavorit: „Die Schrecken des Eises und der Finsternis“18.12.2019

von Christoph Ransmayr Vorgestellt von Thomas Honesz, Qualitätssicherer in der Softwareentwicklung

Was wäre, wenn? Carolin Hagebölling: Der Brief,

mehr…Was wäre, wenn? Carolin Hagebölling: Der Brief,08.10.2019

Was ist da los in diesem Buch? Der Leser stolpert Seite für Seite durch den Text. Immer auf der Suche nach Erklärungen. So entwickelt sich ein Sog, der einen immer weiterlesen lässt.

1 bis 20 von 38 Meldungen       < [1] [2] >
Schreibtischunterlage
MoX-DIABOLO Ratgeber
Stadt OL-Familienhilfe
FZO urban Arom
EXB Handwerk