LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

3

März

Foto:
Oldenburger Kultursommer

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Buch-Tipps

„It’s OK not to be OK” von Scarlett Curtis

mehr…„It’s OK not to be OK” von Scarlett Curtis17.08.2021

Vorgestellt von Paula Springmann, Auszubildende Bültmann & Gerriets

Wovon handelt das Buch?

Paula Springmann: Das Buch ist relativ neu erschienen. Es ist eigentlich eine Anthologie, also eine Sammlung von Texten verschiedener Autor*innen, Schauspieler*innen und weitere Menschen des öffentlichen Lebens, die über mentale Gesundheit und ihre persönlichen Erfahrungen damit sprechen. Unter anderem hat Autor Matt Haig einen Beitrag verfasst.

Thomas Hettche: 
„Herzfaden“<br />Kiepenheuer & Witsch, 24,00 €

mehr…Thomas Hettche: 
„Herzfaden“
Kiepenheuer & Witsch, 24,00 €
27.07.2021

Im Jahre 1961 tauchte die Augsburger Puppenkiste zum ersten Mal auf deutschen Bildschirmen auf. Der Autor hat einen wunderschönen, sensiblen und poetischen Roman über die große Faszination dieser Bühne und ihrer Puppen geschrieben.

Andreas Wagner:<br />„Jahresringe“ <br />Droemer, 20,- € als Tabu: 11,99 €

mehr…Andreas Wagner:
„Jahresringe“
Droemer, 20,- € als Tabu: 11,99 €
27.07.2021

Hannes, der Bäcker, ist bei dieser Lebensgeschichte dreier Generationen der Gute im kleinen Dorf zwischen Köln und Aachen, nahe am Hambacher Forst gelegen. Hier hat Leonore, Vertriebene aus Ostpreußen, Zuflucht gefunden. Als ihr Sohn Paul zwölf Jahre alt ist, wird das Dorf umgesiedelt.

Wolfgang Niedecken: <br />„70 Jahre“ <br />Hoffmann und Campe, 29,90 €

mehr…Wolfgang Niedecken:
„70 Jahre“
Hoffmann und Campe, 29,90 €
27.07.2021

Am 30. März feierte der Kölner Musiker und Künstler seinen 70. Geburtstag. Aus diesem Grund hat der Hamburger Verlag hier eine fette Sonderausgabe mit gleich zwei Biografien des Kölner Barden und Frontmann von BAP aufgelegt: fast 900 Seiten mit zahlreichen Fotos.

Magne Hovden: <br />„Die Kunst, einen Elefanten zum Tanzen zu bringen“<br />Knaur, 14,99 €

mehr…Magne Hovden:
„Die Kunst, einen Elefanten zum Tanzen zu bringen“
Knaur, 14,99 €
27.07.2021

Ein ‚Feel good-Buch‘ vom Feinsten. Nachdem der Zirkusdirektor verstorben ist weigert sich die Elefantendame Lucille, die Manege zu betreten. Sie trauert. Aber ohne diese Hauptattraktion, das weiß die toughe Geschäftsfrau Lise genau, wird sich ihre Zirkus-Erbschaft schnell in Luft auflösen.

„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstandes“ von Salvatore Basile

mehr…„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstandes“ von Salvatore Basile27.07.2021

Vorgestellt von Ellen Cloer, Mitarbeiterin der Buchhandlung Haase Edewecht

MoX: Wovon handelt das Buch?
Ellen Cloer: Die Geschichte spielt in Italien bei einer ganz normalen Familie. Der Vater arbeitet bei der Bahn, Mama ist Hausfrau und der 10-jährige Sohn Michele geht noch zur Schule. Eines Tages kommt dieser eher von der Schule wieder und kriegt grade noch so mit, wie die Mutter mit 2 Koffern in Richtung Bahnsteig geht und mit einem fremden Mann in den Zug einsteigt und wegfährt. Michele kann in seinem Alter damit nichts anfangen und denkt Papa wird es schon wissen und erzählt im das.

mehr…„Die Selbstgerechten“ von Sahra Wagenknecht29.06.2021

Jochen Gerdes, Bücherkiste Edewecht

MoX: Wovon handelt das Buch?
Jochen Gerdes: Das Buch „Die Selbstgerechten“ von Sahra Wagenknecht ist ein politisches Buch, das ist naheliegend. Die prominente Politikerin analysiert die aktuellen Probleme Deutschlands und zum Teil auch Europas. Dabei geht sie mit den sogenannten Lifestyle-Linken, gerade auch in ihrer eigenen Partei, hart ins Gericht. Sprengstoff pur! Sie wirft ihnen vor, die Lebenswelt breiter Schichten, besonders der weniger Begünstigten, aus den Augen verloren zu haben.

mehr…Jens Rosteck: „Big Sur“29.06.2021

mare, 22,-€

„Fritz und Emma“ von Barbara Leciejewski

mehr…„Fritz und Emma“ von Barbara Leciejewski15.06.2021

Vorgestellt von Kathrin Wellmann, Inhaberin der Hofbuchhandlung Wellmann in Westerholt

Mox: Worum geht es in dem Buch?
Kathrin Wellmann: Es ist eine schöne Geschichte um die Figuren Fritz und Emma. Fritz und Emma sind am selben Tag geboren, haben ihre Kindheit miteinander verbracht und sich ineinander verliebt. Fritz musste in den Krieg ziehen. Nach seiner Rückkehr wollten sie eine Familie gründen und heiraten. Allerdings kommt es dann zu so einem Zerwürfnis, dass sie kein Wort mehr miteinander reden wollen. Sie leben beide im gleichen dort, der eine hier, die andere dort.

„Kindheit“, „Jugend“, „Abhängigkeit“ von Tove Ditlevsen

mehr…„Kindheit“, „Jugend“, „Abhängigkeit“ von Tove Ditlevsen01.06.2021

Vorgestellt von Maren Oberwelland, Filialleiterin Thalia Bad Zwischenahn
MoX: Worum geht es in dem Buch?
Maren Oberwelland: Die Trilogie handelt vom Leben der Autorin. Wie die Titel unschwer verraten, beginnt die Geschichte in ihrer Kindheit, etwa im Grundschulalter. Und führt dann durch ihre Jugend bis in ihr weiteres Erwachsenenalter. Sie beschreibt darin ihr Leben und ihre Lebensumstände, aber es geht auch immer um das Thema ‚Schreiben‘. Sie hat sich eigentlich schon seit sie schreiben kann zum Schreiben berufen gefühlt. Sie hat bereits als Kind angefangen, kleine Gedichte zu verfassen und hat dann irgendwann angefangen, Menschen davon zu erzählen und sich jemanden zu suchen, der sie veröffentlicht.

mehr…Jens Rosteck: „Big Sur“18.05.2021

mare, 22,-€

Marta Orriols: „Der Moment zwischen den Zeiten“

mehr…Marta Orriols: „Der Moment zwischen den Zeiten“18.05.2021

dtv, 20,- €

Andreas Englisch: „Der Pakt gegen den Papst“

mehr…Andreas Englisch: „Der Pakt gegen den Papst“18.05.2021

C. Bertelsmann, 22,- €

Leslie-Ann Jones: „John Lennon – Genie und Rebell”

mehr…Leslie-Ann Jones: „John Lennon – Genie und Rebell”18.05.2021

Piper, 25, - €

„Die Mitternachtsbibliothek“ von Matt Haig

mehr…„Die Mitternachtsbibliothek“ von Matt Haig20.04.2021

Vorgestellt von Alicia Dee, Buchhändlerin bei Thalia

Mox: Wovon handelt das Buch?
Alicia Dee: Es ist ein wirklich guter Roman, aber ich muss vorab eine Triggerwarnung geben. Es geht um Depressionen und schneidet auch Suizid ein bisschen an, daher ist das vielleicht nicht für Menschen geeignet, die damit nicht so gut umgehen können.
Es geht um die 35-jährige Nora, welche sehr unzufrieden mit ihrem Leben ist in dem alles schief läuft. Irgendwann entscheidet sie sich dazu ihr Leben zu nehmen. Nachdem sie sich umgebracht hat kommmt sie in die Mittnernachtsbibliothek.

mehr…Florian Hurtig:
„Paradise lost“
Oekom, 28,- €
23.03.2021

Der Autor nimmt seine Leser mit auf einen Ritt durch die Geschichte der Menschheit und dem damit verbundenen Anbau von Lebensmitteln. Am Ende, logisch, kommt er zur industriellen Landwirtschaft unserer Tage, zu Monokultur und Einheitlichkeit. Nicht umsonst heißt es im Untertitel: „Vom Ende der Vielfalt und dem Siegeszug der Monokultur“.

mehr…Susanne Matthiessen:
„Ozelot und Friesennerz“
Ullstein, 20,- €
23.03.2021

Sylt wurde irgendwann ‚übernommen‘ von den Reichen und Schönen. Stars, Politiker und Unternehmer suchten zusammen mit Aussteigern und Normalbürgern in den Siebzigerjahren dort nach Champagner, nach Sonne und irgendwie auch nach Freiheit.

mehr…Nicole Herft:
„Die Cocktail-Revolution“
Thorbecke, 16,- €
23.03.2021

Wer die Ideen aus diesem Buch umsetzt, kann den ‚Smoothie-Wahn‘ am besten gleich wieder vergessen. Auch wenn manchmal Alkohol mit im Spiel ist, der Gesundheit tun die oft ungewöhnlichen Zutaten von Nicole Herft durchaus auch gut.

mehr…Achim Reichel:
„Ich hab das Paradies gesehen“
Rowohlt, 24,- €
23.03.2021

Achim Reichel, 1944 geboren, hat nicht nur „das Paradies gesehen“, wie er in seiner Autobiografie schreibt. Er war auch gefühlt (real fast seit 60 Jahren) schon immer irgendwie dabei, wenn es darum ging, Beat, Rock, Pop oder auch deutsches Liedgut zu präsentieren. Ob als Frontmann der „Rattles“, als Wegbereiter des Krautrock oder mit seinen Seefahrerliedern, Reichel war mit seiner Musik immer einige ‚Strich‘ vor den späteren Trends.

„Momo“ von Michael Ende


mehr…„Momo“ von Michael Ende
23.03.2021

Vorgestellt von Katharina Proske, Pressesprecherin des theater wrede+


Mox: Wovon handelt das Buch?

Katharina Proske: Es geht um ein kleines Mädchen, welches sehr viel Zeit hat. Sie lebt in einem kleinen Amphitheater. Sie kann sehr gut zuhören. Die Menschen aus ihrer Umgebung kommen immer wieder zu ihr. Wenn man so will ist sie eine Mediatorin, denn selbst streitende Leute wenden sich an sie. Sie inspiriert die Menschen, weil sie eben so genau zuhört, was ja nicht mehr bei jedem gegeben ist. Die Menschen kommen zu ihr und fragen sie aus, warum sie so lebt wie sie es tut. Sie wird einerseits als arm beschrieben, braucht aber eben auch nicht viel,um glücklich zu sein. Die Nachbar*innen hätten jedoch am liebsten, dass sie in einem Heim leben würde und ein richtiges Dach über dem Kopf hätte.

41 bis 60 von 107 Meldungen       < [1] [2] [3] [4] [5] [6] >
Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk