LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

21

April

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Schrebergärten der Stadt

Im tiefsten Corona-Lockdown ist MoX losgezogen, um die wirklich stillen Orte der Stadt aufzusuchen: Die Schrebergärten im Vorfrühling

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Oldenburg: #saytheirnames - Gedenken an die Opfer von Hanau - Gegen jede Form des Faschismus

Die Tat von Hanau ist leider nur die Spitze eines großen Eisbergs. Tatsächlich nimmt die faschistische Gewalt in Deutschland zu, und bedroht immer mehr Menschen.  Hanau, Halle, die Opfer des NSU, der Mord an Walter Lübcke. In Oldenburg befanden sich an mehreren Orten Gedenkstätten mit dem Aufruf: #saytheirnames
Gökhan Gültekin
Sedat Gürbüz
Said Nesar Hashemi
Mercedes Kierpacz
Hamza Kurtović
Vili Viorel Paun
Fatih Saraçoglu
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov
Vergesst Sie nicht.

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Graffitis Oldenburg

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Theater

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Kunst an der Hauptpost

Diese Galerie enthält keine Bilder!

105-2020_Die letzten Bilder der Cäcilienbrücke

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Oldenburg: Alterstadthafen und Hunte

Eindrücke vom Neubaugebiet Alter Stadthafen und dem neuen Stadthafen an der Hunte.

Diese Galerie enthält keine Bilder!

29.4.20202 Güterbahnhof Oldenburg

Der leerstehende Güterbahnhof von Oldenburg wartet auf eine neue Verwendung.

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Impressionen aus Amsterdam 3-18

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Ordnung und Disziplin vor Oldenburgs Baumärkten

Diese Galerie enthält keine Bilder!

One Billion Rising – Aktionstag gegen geschlechtsspezifische Gewalt

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Dankeschön-Essen der Stadt Oldenburg für die Ferienpass-Aktivisten

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Neujahrsempfang der UNO-Flüchtlingshilfe in Oldenburg

Diese Galerie enthält keine Bilder!

4500 Oldenburger*innen demonstrierten am
Freitag für eine radikal andere Klimapolitik!

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Oldenburg, 26.10.2019: Protest gegen den türkischen Militärangriff

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Der DIABOLO-Fotograf war bei der Kandidat*innenvorstellung für den SPD-Vorsitz in der Weser Ems-Halle

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Die MoX-Fotografin war auf den Ammerländer Gartentage

im Hobbie Rhododendron-Park

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Der 1. Mai in Oldenburg, mit viel politischer Prominenz!

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Viele interessierte Menschen besuchten den Oldenburger Mobilitätstag

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Große Demo für besseres Essen

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Bilder von der Frauendemo zum 8. März in Oldenburg

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Oldenburg City in der Abenddämmerung

Foto für Kauflust 2019

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Donnerschweer Geschichte an der Wand

Gesehen in der Wehdestraße

Bilder aus dem aktuellen Quadratheft Donnerschwee 2018

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Timeline - ganz analog.

Tausende OldenburgerInnen demonstrierten gegen den AfD-Parteitag in der Weser-Ems-Halle

Neben zahlreichen gesellschaftlichen Organisationen waren sehr viel Menschen quasi privat auf der Straße, um für ein weltoffenes, tolerantes Land zu demonstrieren. Großes Kompliment auch an die Organisatoren und an alle die geholfen haben, dass dieses massenhafte Manifest stattfinden konnt.

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Seebrücke Oldenburg

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Oldenburg bleibt bunt

Mehr als 1.000 Menschen demonstrieren für Vielfalt und gegen Rassismus

Diese Galerie enthält keine Bilder!

3 Rote Karten und ein Unendschieden

Nein, das Spiel des VfB gegen Jeddeloh war kein Festival der Liebe sondern ein Festival der roten und gelben Karten. Unterhaltsam war das Spiel trotzdem, und 4000 Zuschauer hatten ihren Spaß.

Das alte Pissoir an der Alexanderstraße

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Theaterhafen Oldenburg

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Das Oldenburger Stadion am Marschweg.

Gesehen beim Spiel gegen den SV Meppen am 17.7.2017. Fotograf: Rüdiger Schön

Museumstag: DIABOLO fuhr mit dem Schienenbus (Bauj. 1959) nach Ofenerdiek

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Oldenburg bekommt einen neuen Wendehafen. Aber wie sieht das Gelände zwischen Klappbrücke und Getreidesilo heute aus? Hier ein paar Fotos...

Diese Galerie enthält keine Bilder!

Das Gelände von Rheinumschlag, geräumt und kurz vor der Bebauung

Schrebergarten Eversten

Ein Paradies für Spaziergänger und Lebenskünstler: Die Oldenburger Schrebergärten.

Fotos: Rüdiger schön

Kunst an der alten Hauptpost

Fotos: Rüdiger Schön

29.4.2020 Güterbahnhof

Fotos: Rüdiger Schön

Amsterdam 3-2018

Foto-Safarie durch Amsterdam 3-2018

Fotos: Rüdiger Schön

08.1.17_Rheinumschlag

Rheinumschlag, die wohl letzten Bilder

Fotos: Rüdiger Schön

1.11.15_Neubau Stau

Fotos: Rüdiger Schön

05-08_Lokschuppen

Der alte Ringlokschuppen zerfällt zusehens. Der Besitzer EWE unternimmt nichts, umdie Bausubstanz zu sichern und zu erhalten.

Fotos: Rüdiger Schön

Kasernen Donnerschwer

Fotos: Rüdiger Schön

3.5.15_Mahnmal

Fotos: Rüdiger Schön

16.3.15_RS_Antifa

Fotos: Rüdiger Schön

16.3.15_RS_Pegida

Fotos: Rüdiger Schön

21.2.15_Demo gegen Rechts UR

Fotos: Uwe Ruf

21.2.15_Demo g. rechts

Fotos: Rüdiger Schön

Pressebild

Jüdischer Friedhof

Auf dem gut erhaltenen jüdischen Friedhof an der Dedestraße in Oldenburg in Niedersachsen befinden sich rund 300 Grabstätten aus den Jahren 1814 bis 2010. Der jüdischen Gemeinde Oldenburg wurde 1814 ein eigener Friedhof in Osternburg gestattet – damals eine Landgemeinde vor den Toren Oldenburgs. Die erste Beerdigung fand in demselben Jahr statt. Auf dem Friedhof wurden auch Juden aus Zwischenahn, Elsfleth und Wardenburg bestattet. 1862 wurde der Friedhof erheblich vergrößert. Zum Bau einer Friedhofsmauer genehmigte die Regierung 1866 die Aufnahme einer Anleihe. Der Kaufmann Leo (Leiser) Trommer stiftete zum Gedenken an seinen 1918 gestorbenen Sohn eine Trauerhalle die am 1. Mai 1921 feierlich ihrer Bestimmung übergeben wurde. Während der Novemberpogrome 1938 am Vormittag des 10. November wurde erfolglos versucht, diese in Brand zu setzen. Allerdings wurde das Inventar demoliert und verbrannt. Auf dem Friedhof befinden sich die Grabstätten der Land(es)-Rabbiner Bernhard Wechsler, David Mannheimer und Philipp de Haas. Während des Zweiten Weltkriegs verwahrloste der Friedhof. Auf ihm wurde ein Massengrab für 54 sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter angelegt; Ein Gedenkstein erinnert an ihr Schicksal. Nach Kriegsende wurde das Friedhofsgelände wieder hergerichtet. 1951 wurde auch die Trauerhalle wieder instand gesetzt und 1974 restauriert. Erst im März 1960 wurde ein auf dem Friedhof errichteter Luftschutzbunker entfernt. Der Friedhof wurde im Jahr 2000 geschlossen und ein neuer jüdischer Friedhof auf dem städtischen Parkfriedhof in Oldenburg-Kreyenbrück angelegt. Teilweise wurden Bestattungen jedoch noch bis zum Jahr 2010 auf dem alten Friedhof durchgeführt. Am 19. November 2011 wurde der jüdische Friedhof geschändet: 6 Grabsteine wurden - über die Friedhofsmauer hinweg - mit weißer Farbe beworfen. Erneut wurde der Friedhof in der Nacht vom 23. auf den 24. November 2013 geschändet. Diesmal wurden 8 Gräber mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Trauerhalle wurde ebenfalls mit 3 Hakenkreuzen und der Aufschrift "Jude" beschmiert. Quelle wikipedia

Fotos: Rüdiger Schön

Fotos: Alexander Schöne

Schrebergarten Eversten

Ein Paradies für Spaziergänger und Lebenskünstler: Die Oldenburger Schrebergärten.

Fotos: Rüdiger schön

Kunst an der alten Hauptpost

Fotos: Rüdiger Schön

29.4.2020 Güterbahnhof

Fotos: Rüdiger Schön

Fotos: Alexander Schöne

<< < [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] ... > >>
Schreibtischunterlage
Music-station
FZO urban Arom
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk
staatstheater