LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

19

Juni

Foto:
Gärten in der Innenstadt

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Filme im Kino

Kinofilme: Moonfall09.02.2022



Schon viel, viel länger, als es die Menschheit gibt, umkreist der Mond die Erde und sorgt unter anderem für Ebbe und Flut auf unserem Heimatplaneten, so wie die Sonne zuständig für Tag und Nacht ist. Das schier unmögliche Szenario, dass der Mond eines Tages einmal seine Umlaufbahn verlassen könnte, um der Erde näher und immer näher zu kommen, würde gigantische Naturkatastrophen auslösen und noch vorm finalen Aufprall des Trabanten das Ende allen Lebens auf Mutter Erde einläuten. So gesehen ist es längst fünf nach zwölf, als Weltraumdesaster-Fan K.C. Houseman (Bradley-West) die einsetzende Mond-Entgleisung wahrnimmt. Aber wer glaubt schon den Berechnungen eines als Fastfood-Verkäufer und Putze ackernden Freizeit-Verschwörungstheoretikers? Bis ihm wenigstens die frühere Astronautin Jo Fowler (Berry) und ihr bei der NASA vor Jahren in Ungnade gefallener Arbeitskollege und Ex-Ehemann Brian Harper (Wilson) Gehör schenken, verstreicht weitere Zeit, die Houseman auf per Youtube versendete Endzeit-Warnungen zurückgreifen lässt. Doch dann bleibt dem Nerd irgendwann keine andere Wahl, als sich mit in einen Uralt-Shuttle zu wuchten, geht´s zu dritt inklusive top-secret-Geheimwaffe dem Mond entgegen.
Routiniert hat unser Regietausendsassa in Hollywood, Blockbuster-Spezialist Roland Emmerich nach Abschluss der „Moonfall“-Dreharbeiten in Interviews eine Verbindung zwischen all den Katastrophen im Film und dem realen, menschengemachten Klimadesaster hergeleitet; gleichwohl punktet sein brandneues Spektakel vor allem als gewohnt bilderwuchtig inszenierte Zerstörungsorgie. Natürlich hat Emmerich recht, wenn er im Spiegel-Interview warnt: „Momentan gibt es noch viele Leute, die den Klimawandel leugnen. Aber in 10, 15, 20 Jahren wird alles so schlimm, dass das niemand mehr abstreiten kann. Die Menschen werden also erst aufwachen, wenn es zu spät ist, denn du kannst das Klima ja nicht einfach so umdrehen“. Dennoch entpuppt sich bei der bevorstehenden „Moonfall“-Katastrophe eine amoklaufende KI unserer hyperintelligenten Vorvorfahren als das Böse, dem Fowler, Harper und Houseman im Inneren des Mondes auf die Pelle rücken. Egal ob der Kamikaze-Plan des Trios funktionieren mag, auf der Erde ist längst Land unter angesagt, bietet sich Heimkehrern ein Bild, das einen an Charlton Hestons New Yorker Landung im „Planet der Affen“-SciFi-Klassiker erinnern dürfte. Und da der Menschheit bei Emmerich keine Gefahr droht, von intelligenten Affen versklavt zu werden, besteht die klitzekleine Chance auf einen Neuanfang.

D: Halle Berry, Patrick Wilson, John Bradley-West, Michael Pena, Charlie Plummer, Kelly Yu, Donald Sutherland.

Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk