LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

28

Februar

Foto:
Oldenburger engagieren sich gegen Rechts

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Filme im Kino

Schwesterlein29.10.2020

Text | Horst E. Wegener

Schwesterlein I Geschwisterdrama

Als Hamlet feierte Sven (Eidinger) zuletzt Erfolge an Berlins Vorzeigetheater, der Schaubühne. Doch seit er an einer aggressiven Leukämie erkrankt ist, muss damit gerechnet werden, dass der Star-Schauspieler nicht mehr allzu lange leben wird. Seine Zwillingsschwester Lisa (Hoss) will davon allerdings nichts hören, ist selbst zu einer Knochenmarkstransplantation bereit.
Und angesichts des hernach erholungsbedürftigen Zustands ihres Bruders, nimmt Lisa Sven zur Nachsorge mit zu sich in die Schweizer Provinz. Dorthin hat es die in früheren Zeiten ebenfalls für ihre brillanten Bühnenstücke über die deutsche Hauptstadt hinaus umjubelte Autorin im Schlepptau ihres Mannes Martin (Albinus), der ein Musik-Eliteinternat leitet, verschlagen. Das Schreiben ist ihr vergangen angesichts des Zustands ihres Bruders. Und ihre Überlegungen, wieder nach Berlin zurückzuziehen, sorgen in der ohnehin angespannten Ehe zu noch mehr Konflikten mit Martin. Bleiben Lisas Kinder Noah und Linne-Lu, die ihren Onkel cool finden – was sich als Prellbock zwischen ihren Eltern wenig hilfreich erweist…
Das Regie-Duo Stéphanie Chuat und Véronique Reymond blendet Svens Sterbeprozess zwar nie aus, geht dennoch übers zurückhaltend inszenierte Geschwisterdrama nie hinaus. Letzteres ist der Leistung der beiden Hauptdarsteller zu verdanken: Wie Lars Eidinger und Nina Hoss diese Seelenverwandten spielen, rechtfertigt allein schon die mittlerweile erfolgte offizielle Einreichung der Schweiz für das Oscarrennen um den besten Auslandsfilm bei der anstehenden Verleihung 2021.


Wertung:

Schwesterlein
Schweiz ´20: R: Stéphanie Chuat, Véronique Reymond, D: Nina Hoss, Lars Eidinger, Marte Keller, Jens Albinus, Thomas Ostermeier.
Wertung: + + +  3/5
Casablanca: ab Do. 29.10





Unterstützt unsere Arbeit:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Music-station
Schreibtischunterlage
FZO urban Arom
staatstheater
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber