LzOLzO
OLDENBURG
Freitag

23

April

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Filme im Kino

Emma: Klassikerverfilmung05.03.2020

Text | Horst E. Wegener

Klassikerverfilmung: Emma

Von Hause aus in üppigen Reichtum gebettet, genießt Emma Woodhouse (Taylor-Joy) ihre Freiheit, durch den Vater (Nighy) nicht permanent zum Heiraten gedrängt zu werden. Anstatt über geeignete Kandidaten für sich selbst nachgrübeln zu müssen, führt die gelangweilte 21-Jährige lieber all den anderen heiratsfähigen Damen des beschaulichen Örtchens Highbury mögliche Partner zu.
Soweit es ihre Freundin Harriet (Goth) betrifft, glaubt Emma derzeit im Vikar (O´Connor) der Gemeinde einen passenden Kandidaten ausgemacht zu haben. Dabei mag der sich eher die selbstbewusste Kupplerin als seine künftige Gemahlin vorstellen, derweil Harriet ihrerseits ein Auge auf den zurückhaltenden George Knightley (Flynn) geworfen hat. Dieser wiederum ist seit Kindertagen mit Emma befreundet, hegt längst mehr als nur freundschaftliche Gefühle für die Frau seiner Träume – ohne dass die Herzensdame auch nur das Geringste davon ahnt.
Die Fotografin und Musikvideofilmerin Autumn de Wilde fügt mit ihrer „Emma“ der langen Reihe von Kino- und Fernse
hadaptionen dieses Jane-Austen-Klassikers von 1815 eine weitere Version an. Sie besetzt ihre Eheanbahnungskomödie sehenswert und punktet mit screwballcomedy-Einlagen, die in malerische Szenerien eingebettet werden. Als Highlight erweisen sich wie eh und je Austens scharfzüngige Original-Dialoge, die einen fesseln – egal ob uns der Stoff vertraut ist oder nicht.

Wertung: Emma
GB ´19: R: Autumn de Wilde; D: Any Taylor-Joy, Josh O´Connor, Gemma Whelan, Bill Nighy, Mia Goth, Callum Turner
Wertung: + + + + 4/6
Casablanca, Cinemaxx: ab Do. 5.3.

Music-station
Schreibtischunterlage
EXB Handwerk
FZO urban Arom
MoX-DIABOLO Ratgeber
staatstheater