LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

1

April

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Filme im Kino

Wochenzeitung DIABOLO:
Mortal Engines: Krieg der Städte13.12.2018

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Mortal Engines: Krieg der Städte

Text | Horst E. Wegener

Das metropole London auf Rädern und Raupen, so eine denkwürdig schrille Idee muss einem erst mal einfallen. Der britische SciFi-Autor Philip Reeve hat dieser durchgeknallten „Moving Cities“-Vision insgesamt vier Endzeit-Romane gewidmet – und einer der größten Fans war von Anfang an der filmverrückte Neuseeländer Peter Jackson.

Nach den Kassenerfolgen der „Herr der Ringe“-Saga ließ der Regietitan jetzt seine vertrauten Mitstreiter Reeves Buchvorlage fürs Kino adaptieren. In jener fernen Zukunft, wie sie uns der Fantasyautor ausmalen mochte, haben sich die Großmächte unseres Heimatplaneten nach einer Art 60-Minuten-Gigakrieg mit der Unbewohnbarkeit der Erde arrangieren müssen. Staaten wie wir sie noch kennen, existierten bald nicht mehr, Städte wurden mobil neu zusammengepuzzelt – und in der Luft, im Wasser oder auf der verwüsteten Erdoberfläche auf die Suche nach erbittert umkämpften Rohstoffen in Gang gesetzt. Der Moloch London hat auf den alten Kontinent Europa herübergemacht, wo sich die mobile Raubstadt Stadt um Stadt und Kaff um Kaff einverleibt. Widerstand erwächst dem insgeheim nach Weltherrschaft strebenden Wissenschaftler Thaddeus Valentine (Weaving) durch die Resistance, jene Rebellentruppe hinter der Kampfamazone Anna Fang (Jihae), der unverhofft der Londoner Geschichtsforscher und Bastler Tom Natsworthy (Sheehan) sowie die mit ihrem Attentat auf Valentine scheiternde Hester Shaw (Hilmer) zur Seite stehen. Was da verdächtig nach „Krieg der Sterne“-Variante klingt, nimmt sich bis hin zum schließlich aufgedeckten Verwandtschaftsverhältnis von Hester und Valentine bisweilen wie eine tiefe Verbeugung vor der Lucas´schen Blockbuster-Mär aus. Da „Mortal Engines“ weder dialogwitzig noch uns Kinogängern ans Herz oder unter die Haut gehend vom Jackson-Kumpel Christian Rivers inszeniert wurde, bleibt auf der Habenseite nur das optische Überwältigungskino zu vermelden. Mal seh’n, ob Teil II der vierbändigen Vorlage verfilmt werden kann.  


Mortal Engines: Krieg der Städte  
USA/ Neuseeland ´18: R: Christian Rivers, D: Hera Hilmar, Robert Sheehan, Hugo Weaving, Jihae.
Wertung: ✸ ✸ ✸   ✸ ✸ ✸
CinemaxX: ab Do. 13.12.

Foto: Copyright Universal Pictures International France

Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO urban Arom
EXB Handwerk