LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

28

Januar

Foto:
Oldenburger engagieren sich gegen Rechts

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Filme

Belfast22.02.2022



Nordirland Ende der 1960er Jahre: Da es um die Bezahlung der Arbeiterklasse in England besser bestellt ist, pendelt der Vater (Dornan) des neunjährigen Buddy (Hill) regelmäßig zwischen der Heimat und Arbeitseinsätzen im fernen England hin und her. Die Erziehung des Youngster und dessen älterem Bruder Will bleibt derweil Ma (Balfe) sowie den Großeltern (Dench und Hinds) überlassen – was für den Neunjährigen kein Problem darstellt, solange man ihn seine Schwärmereien für Filme und Matchbox-Autos ausleben lässt. Doch dann eskalieren im August ‘69  die gesellschaftlichen Spannungen in Belfast. Als unpolitische Protestanten wollen sich Buddys Eltern aus dem Konflikt heraushalten, müssen aber schnell erkennen, wie unmöglich das ist. Schweren Herzens beschließt man, nach England umzuziehen – für den Neunjährigen heißt es erwachsen zu werden und den geliebten Großeltern Adieu zu sagen.
Die kenntnisreichen Einblicke, die einem „Belfast“ in den Alltag einer Arbeiterklassenfamilie anno ‘69 ermöglicht, basieren auf persönlichen Erinnerungen Kenneth Branaghs. Aus dem Blickwinkel des neunjährigen Alter ego Buddy rekapituliert der Filmemacher die eigene Kindheit, reichert er seine Coming-of-Age-Geschichte mit stimmigen Milieuschilderungen in Schwarzweiß an, würzt sie mit einer Prise Nostalgie, reichlich Humor und punktet mit einem durchgehend sehenswert besetzten Darsteller-Ensemble.
GB ‘21: R: Kenneth Branagh. Ab 24.2. Wertung: ****  Bild: Rob Youngson / Focus Features, D: Caitríona Balfe, Judi Dench, Jamie Dornan, Ciarán Hinds, Jude Hill, Colin Morgan, Lewis McAskie.

Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
Volkshochschule
FZO urban Arom
EXB Handwerk