LzOLzO
OLDENBURG
Montag

30

November

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Filme

BLUTIGER TRIP, Netflix, Serie (6 Teile)24.04.2020



Text | Christian Lukas

Es waren die Briten, die mit „Black Mirror“ das Genre zu neuem Leben erweckt haben  – und nun folgen die Norweger. „Blutiger Trip“ lautet der Titel der Serie, die ihre Premiere auf Netflix gefeiert hat und mit sechs kurzen Episoden mal fantastische Geschichten erzählt, aber auch für den weniger mystischen Thriller ein Herz offen hält. „Blodtur“ lautet der Originaltitel und wie so oft in anthologischen Serien gibt es auch in „Blutiger Trip“ ein verbindendes Element. Es ist allerdings keine Stimme, die die Zuschauer in eine Zwischenwelt einlädt (á la „Twilight Zone“). Es ist auch kein verfaulter Grabwächter wie weiland in den „Tales from the Crypt“. Ganz unfantastisch ist es ein Busfahrer, der eine Gruppe von Fahrgästen offenbar ins Jenseits kutschiert. Denn alle, die bei ihm im Bus sitzen, haben etwas Seltsames erlebt. Molly etwa, die mit ihrem Mann und ihrer Tochter aufs Land gezogen ist. Wo sie sich unwohl fühlt, denn alle Menschen in ihrer Umgebung sind nicht nur von morgens bis abends unfassbar fröhlich und gut gelaunt: Sie alle tragen auch ständig ihre Haustiere mit sich herum um liebkosen diese bei jeder Gelegenheit. Das kann doch nicht normal sein. Oder da ist Erik, der seinen Vater umgebracht hat. Und der nun, frisch aus der forensischen Klinik entlassen, von seinen beiden durchgeknallten Brüdern zu einem Trip eingeladen wird. Kann es wirklich sein, dass der freundliche, vernünftige Erik der Mörder ist und nicht sein vollkommen durchgeknallter Bruder Otto?
Eine Autorin, die sich in der Geschichte eines wenig talentierten Autors wiederfindet, eine Kostümparty, die ein seltsames Ende nimmt, eine junge, engagierte Lehrerin, die einem schrecklichen Geheimnis in ihrer neuen Schule auf die Spur kommt, und ein denkwürdiger Abend in einem Pharmaunternehmen, bei dem sich die Gäste bald in einem nur von Außen mit Luft versorgten Raum wiederfinden (dem man die Luft allerdings jederzeit entziehen kann) – bieten beste Fast-Food-Unterhaltung. Alle Geschichten sind vergleichsweise geradlinig inszeniert, am Ende einer jeden Episode steht ein Aha-Moment, die kurze Laufzeit von unter 30 Minuten lässt keine Langeweile aufkommen.

Music-station
Schreibtischunterlage
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO urban Arom
Kostbar
EXB Handwerk
Stadt OL-Familienhilfe