LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

7

Dezember

Foto:
Fahrradstadt Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Tonträger aller Art

MoX Sound-Check03.04.2019







Dass Razzia jetzt erneut in der Ur-Formation - mit Sänger Rajas Thiele, dem vom Schlagzeug mittlerweile zum Bass umgeschwenkten Peter Siegler und seinem Bruder Andy an der Gitarre -, erweitert um Co-Gitarrist Frank Endlich und Joachim Bernstorff hinter den Drums durch die Republik touren, ist zu begrüßen. Umso mehr, da die Hamburger Truppe gekonnt an ihre alten Szeneklassiker wie „Ausflug mit Franziska“ von 1986 anknüpft. Soll heißen: „Am Rande von Berlin“ serviert dem Hörer intelligente Texte, die aufs moralische Keulenschwingen verzichten – und uns dennoch zum Nachdenken anregen. Klare Kaufempfehlung.


Jamaram: TO THE MOON AND THE SUN (VÖ: 29.3.)
Angesichts jener rund 2000 Live-Auftritte, die die Reggae-Truppe aus München seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende bislang absolvieren konnte, gelingt das Frontmann Tom Lugo und seinen sieben Mitstreitern längst bestens. Man kann es all ihren Alben anhören, dass sie mit Herzblut eingespielt wurden. Und nicht minder gekonnt wird auch auf dem aktuellen Longplayer „To the Moon and the Sun“ von Jamaram in den Songtexten gegen Intoleranz und Abschottung klar Stellung bezogen, ohne dass hier irgendwelche Botschaften plump nerven dürfen. Souverän würzen Lugo und Co ihren Mix aus Reggae und Funk mit Afro, HipHop und Urban Grooves, was selbst Tanzmuffel mit Sicherheit wie ein Duracell-gedoptes Wesen zum ekstatischen Mittun auffordert.

Two Year Vacation: SLACKER ISLAND (VÖ: 29.3.)
Mit zu den ernsthaftesten Problemen, vor die sich jugendliche Träumer gestellt sehen, zählt das Auswählen jener Musiktitel, die Müßiggänger für einen extrem langen Insel-Urlaub einpacken wollen. Und wenn uns jemand fürs Lösen dieser kniffeligen Aufgabe vorschweben sollte, dann spricht einiges für eine Band, die unter dem Namen Two Year Vacation firmiert. Ihre Debütscheibe „Slacker Island“ leistet Orientierungshilfe, indem man dem Zuhörer die entsprechenden Sounds für schier endlose Sonnentage am Pool an die Hand gibt, ihm in netter Gesellschaft hippe Klang-Cocktails kredenzt. Wer jetzt der Meinung ist, dass sich derlei easy going Sommerpopsongs nur eine jener coolen Surfer- und Beachcombos aus sunny california ausmalen könnte: Denkste! Two Year Vacation stammen aus Schweden.

Autor: Horst  E. Wegener

X-Cut
FZO urban Arom
MoX-DIABOLO Ratgeber
Kostbar 2019
EXB Handwerk