LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

28

Januar

Foto:
Oldenburger engagieren sich gegen Rechts

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Buch-Tipps

MoX Buchtipps KW 5120.12.2022







Text: Joachim Mittelstaedt

Dieter Kreutzkamp:  „Bulli! Freiheit auf 4 Rädern“, National Geographic-Malik, 17,- €
Der Bulli, vom legendären T1 bis zum elektrischen ID.Buzz, hat Generationen von Globetrot-tern und Campern begeistert. Auch der Autor reist mit seiner Frau Juliana und den verschiedensten Bulli-Modellen seit den siebziger Jahren durch die Welt. Insgesamt über 500000 Kilometer haben sie dabei zurückgelegt. Tolle Erlebnisse, viele Begegnungen mit Gleichgesinnten und unglaubliche Abenteuer inklusive. Im Buch kommen neben den Nutzern des legendären Fahrzeugs und den Reisenden auf allen Erdteilen auch Entwikkler, Technikfreaks und Restauratoren zu Wort. Ein großer Pool von Gleichgesinnten und eine verschworene Gemeinschaft. Das Buch ist mit seinen Berichten, Anekdoten und Bildern eine Liebeserklärung an ein wunderbares Fahrzeug.

Claudia Bukkenmaier:  „Wer rettet Amerika?“, Bericht aus einem verwundeten Land  Rowohlt Berlin, 26,-
Alles wackelt, alles ist instabil in Amerika. Hass, Gewalt und extremer Egoismus machen sich breit. Das tief verwundete Land ist eine zerrissene Nation. Eine funktionierende Demokratie sieht jedenfalls anders aus. Besonders die, die ihre Freiheit genauso wie ihr Recht auf Waffenbesitz wie eine Monstranz vor sich hertragen, gefährden alles. Verschwörungstheoretiker, scheinbar tiefgläubige Christen ohne jede Humanität und rechte Gruppierungen werden immer größer. Es entwickeln sich tiefe gesellschaftliche Gräben und ein extremes Misstrauen gegenüber Politik und Staat. Claudia Bukkenmaier ging 2017 als ARD-Korrespondentin nach Washington, wo sie bis 2022 das dortige Studio leitete. Die ausgewiesene Kennerin der USA hat das große und faszinierende Land dabei in alle Richtungen bereist und mit vielen Menschen gesprochen. Und dabei auch Hoffnungsvolles entdeckt. Trotzdem bleibt am Ende aber die Frage: Ist Amerika noch zu retten?

Ann-Kathrin Bendixen:  „Bikergirl“ – Wie ich die Freiheit suchte und das Leben fand, Riva, 13,-
Das Buch erzählt von den besonderen Erlebnissen einer 19-jährigen Frau. Auf einer abenteuerlichen Motoradtour sucht sie das (ihr) Leben. Denn während einer schweren Krankheit reifte in ihr die Erkenntnis: ‚Irgendwann ist jetzt‘. Allein und fast ohne Geld macht sie sich auf zwei Rädern mit ihrer alten Suzuki Bandit auf den Weg, quer durch Europa. Die Freiheit und die Möglichkeit, neue Kulturen und neue Länder zu entdecken, fahren mit. Auch wenn das Ganze meist gut klappt gibt es auch über einige unangenehme und zutiefst unerfreuliche Erlebnisse zu berichten. Auch wenn ihre Naivität manchmal ein wenig anstrengend wird: insgesamt ist dies ein Buch über einen ungewöhnlichen Selbstfindungstrip dieser beeindruckenden jungen Frau.

Kira Vinke: „Sturm-Nomaden“ Wie der Klimawandel uns Menschen die Heimat raubt, dtv, 23,-
Das Klima verändert sich. Manche Regionen der Welt trocknen in extremer Hitze aus, in anderen Gegenden töten Stürme das Leben. Oder massive Überschwemmungen spülen Häuser, Straßen und die ganze Infrastruktur weg. Die Extremereignisse zerstören an immer mehr Orten die Lebensgrundlagen und führen zu gewaltsamen Konflikten. Viele Klimaflüchtlinge finden innerhalb ihrer eigenen Länder Zuflucht. Aber nicht immer ist das möglich. So steigt der Druck auch auf die europäischen Länder und Grenzen. Kira Vinke, Wissenschaftlerin am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, gibt mit ihren weltweiten Recherchen und Forschungen den bedrohten Menschen eine Stimme. Ziel dabei: die Humanität und Menschenwürde bei Fluchtursachen zu bewahren.

Sonderseiten
EXB Handwerk
FZO urban Arom
Volkshochschule
MoX-DIABOLO Ratgeber