LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

4

August

Foto:
Über den Dächern von Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Menschen

Die Faszination der schönen Buchstaben13.07.2021

Die Faszination der schönen Buchstaben

Eine wahre Expertin auf diesem Gebiet ist die Bremerin Martina Johanna Janssen, die unter „lettering by mj“ die schöne Kunst unter die Menschen bringt und unter anderem auch Workshops im Horst-Janssen-Museum gibt. Schon immer war die 37-jährige fasziniert von der Kunst. „. Ich habe ganz viele Sachen ausprobiert. Graffiti, auch Kalligraphie. Als Kind habe ich schon Aquarell gemalt, ich habe gestickt, Seifen hergestellt – also immer irgendwas Kreatives gemacht. Und dann im Studium hat mich auch Typografie immer sehr interessiert. Ich finde Buchstaben an sich einfach schön. Ich mag es wenn ein Plakat beispielsweise funktioniert ohne große Fotos, sondern einfach durch schöne Schrift.“ Inspiration für ihr ungewöhnliches Berufsfeld fand die Bremerin 2014 in Amsterdam, während sie dort studierte und lebte: „An jeder Ecke hat man wunderschön gestaltete Tafeln und Schaufenster gesehen. Das hat meine beiden Leidenschaften verbunden und das Feuer wurde regelrecht entfacht.“ Also hat sie neben ihrem Studium im Bereich digitale Medien eine Selbstständigkeit auf die Beine gestellt hilft Interessierten überall im Norden dabei, die eigene Leidenschaft für das Handlettering zu entdecken. Ihr Publikum sei bei den Workshops ganz unterschiedlich, auch, wenn es überwiegend Frauen sind. Aber es kann schon mal sein, dass dann die Omi mit ihrer Enkelin kommt. Egal welches Alter, die Teilnehmer*innen haben laut Martina Johanna Janssen eines gemein: „Es sind Menschen, die gern kreativ sind und Sachen gestalten möchten. Dabei sind das nicht unbedingt klassische Künstler, die schon tausend Kurse gemacht haben, sondern vielleicht auch Menschen, die sich erstmal nicht direkt an das Malen und Zeichen trauen.“
Neben den Workshops nimmt die Bremerin auch Auftragsarbeiten an. Da ist dann von der großen Tafel im Café bis hin zur Beschriftung eines Trauerkranzes alles dabei. Ihre Leidenschaft liegt jedoch in den Workshops. Diese erwiesen sich im letzten Jahr als große Schwierigkeit. Kurse in Person konnte nicht stattfinden. „Deshalb hat mich die Corona-Krise auch ein bisschen getroffen.“, sagt sie. Aber für jedes Problem gibt es auch eine kreative Lösung. So verkaufte die Künstlerin an Weihnachten Handlettering-Kits mit allem, was der Laie braucht, um schöne Karten selbst zu gestalten. Auch Videoworkshops und Youtube-Live Streams folgten bald, doch eine dauerhafte Lösung sind diese für Martina Johanna Janssen nicht: „Ich brauche die Nähe zu den Menschen, das ist schon das, was ich an den Kursen am meisten mag und wo ich das Gefühl habe, dass ich die Menschen am besten unterstützen kann, wenn ich genau sehe, was sie machen.“ Doch trotz all der Probleme des letzten Jahres lässt sich Martina Johanna Janssen nicht entmutigen „Man stellt sich Selbstständigkeit immer so schön und einfach vor, aber es ist ja tatsächlich so, dass man immer unter Druck steht. Aber ich muss schon zugeben, dass Malen und Zeichnen das ist, was ich immer mache. Ich bin unfassbar dankbar, dass ich damit mein Geld verdienen kann. Schon als Kind war es mein Traum Künstlerin zu werden, das war immer das, was ich in diese Freundschafsbücher geschrieben habe, wobei ich da noch eher an die Malerei gedacht habe.“ Und selbst, wenn das mit dem Handlettering nicht für immer halten sollte, ist sich die Künstlerin sicher, dass es kreativ weitergehen wird. Ob nun mit Aquarell, Illustration oder Webdesign…

Music-station
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber
Queerfilm-Festival
FZO urban Arom