LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

5

Dezember

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Menschen

Veggiemaid Café
Für die veganen 20 Minuten15.11.2020



Veggiemaid Café
Für die veganen 20 Minuten

Stefanie Coors packt die Dinge am Schopf. Als sie sich 2012 in einer Umbruchphase ihres Lebens befand, stellte sie fest, dass in Oldenburg ein erheblicher Mangel an veganen Lebensmitteln bestand, so eröffnete sie in der Gartenstraße den ersten Veggiemaid-Laden mit rund 260 Produkten. Die große Nachfrage führte schnell zu Wachstum, sodass sich sowohl Shop als auch das Café nun am Damm befinden. Hier kocht die Chefin und junge Mutter persönlich, gemeinsam mit ihrer eigenen Mama. Das Publikum im Café ist weit weg von stereotypen, alternativen Studenten. „Die Gäste hier sind alle unterschiedlich. Wir sind ja hier im Gerichtsviertel und haben daher besonders im Mittagsbereich viele Kunden die hier arbeiten. Wir haben ganz viele Stammkunden, die manchmal sogar 3x in der Woche kommen, wenn ich sie sehe, weiß ich schon was sie möchten, die sind dann nur 20 Minuten hier.“ Mit dem erneuten Lockdown haben die zahlreichen Stammgäste auch in ihrer Mittagspause zum Glück keine knurrenden Mägen zu befürchten. Durch die Kombination aus Geschäft und Café darf Stefanie Coors den Laden offen lassen, auch, wenn das bedeutet, den Cafébetrieb aufs nötigste runterzufahren. Durch das To-Go-Angebot,  brauchen Stammkunden für die kommenden Wochen also keine knurrenden Mägen befürchten – leckere Burger oder typisch Oldenburgischen Grünkohleintopf gibt es trotzdem. „Wir merken aber den Unterschied. Wir bieten natürlich Speisen an, aber es ist nicht vergleichbar mit dem was wir sonst haben. Vor Corona hatten wir beispielsweise samstags ein Frühstücksbüffet, das war immer voll und wir hatten drin viel mehr Tische. Jetzt habe ich am Wochenende umgebaut, weil ich dachte: wenn wir den Raum eh nicht nutzen können für Cafégäste, dann ziehen wir den Ladenbereich so auseinander, dass die Leute mehr Platz haben.“ Wie es bei Veggiemaid nach dem Lockdown aussehen wird, dass schaut Stefanie Coors, wenn es soweit ist.

Unterstützt unsere Arbeit:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Music-station
Schreibtischunterlage
Kostbar
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO urban Arom