LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

24

Juli

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Menschen

Dingen auf den Grund gehen06.10.2020



Woran liegt es, dass unsere Haustiere immer kränker werden? Eine wichtige Frage, die sich Tina Messjetz während ihrer Zeit bei einer großen Fachhandelskette für Tiernahrung immer wieder stellte. Dort wurde sie oft mit Kundenfragen konfrontiert, die sich um Futterunverträglichkeiten drehten. Also begann sie, Ernährungsberatung zu lernen, um die Zusammenhänge zwischen Krankheiten und falschem Futter zu verstehen.
„Danach konnte ich dann dort auch nicht mehr arbeiten.“ Doch beim Futter hören die gesundheitlichen Probleme unserer geliebten Vierbeiner  nicht auf. Daher entschied sich Tina Messjetz, noch viel weiter zu forschen. „Ursprünglich wollte ich Tierheilpraktikerin werden, aber dann merkte ich ziemlich schnell, dass viele Probleme doch eigentlich bei der Psyche losgehen. Wenn die Psyche nicht stimmt, dann stimmt die Gesundheit nicht.“ Um das Wohlergehen von Tieren war Tina Messjetz schon immer besorgt. „Eigentlich habe ich schon immer Tiere gehabt, Katzen beispielsweise. Und wie jedes Kind habe auch ich Vögel eingesammelt und bin dann zu Mama gerannt, damit sie diese wieder gesund macht. Ich habe dann ein Fernstudium bei der ATN in der Schweiz gemacht. Tierpsychologie für Katze und Hund, aber mein Schwerpunkt sind immer die Katzen, da bei Hunden doch etwas mehr die Praxis als die Theorie zählt. 2011 habe ich dann angefangen, offiziell als Katzenpsychologin zu arbeiten.“ Dabei geht es natürlich nicht nur um die Katze, sondern auch um ihre Besitzer und die Haltungsbedingungen. „Nebenher habe ich auch noch mobile Ernährungsberatung angeboten und mit anderen Futterhändlern zusammengearbeitet, aber am liebsten wollte ich alles immer aus einer Hand machen.“  Und das macht sie jetzt auch. Es  bot sich Tina Messjetz durch eine passende Immobilie die Chance. „Ich mache nur noch zwei Haushalte am Tag, anders ist das nicht mehr zu schaffen. Ich öffne den Laden um 10 Uhr und schließe um 18 Uhr. Vorher und nachher mache ich die Katzenbetreuung…wenn mal ein Stammkunde anruft, dann stehe ich vielleicht auch etwas früher auf. Katzen bekuscheln, das ist ja auch ein schöner Ausgleich zum Laden.“ Auf diesen ist die vielbeschäftigte Problemlöserin besonders stolz, denn dort bietet sie nur Futterprodukte an, die sie den eigenen Tieren geben würde. „Alles ist grundsätzlich pur und ohne Konservierungsstoffe. Trockenfutter wird es hier  niemals geben.“
Doch bleibt neben so vielen verschiedenen Aufgaben noch Zeit für Dinge abseits von Fell und Pfoten? „Weg vom Job? Das geht eigentlich gar nicht. Nach dem Studium und all der Fachlektüre habe ich gedacht: Oh super. Jetzt machst du einfach ein paar Wochen nix und liest irgendwelche Schundromane. Jetzt habe ich einen Schrank voller Bücher, die ich nie gelesen habe.“, gesteht sie lachend. „Oft erreichen mich Fragen von Tierbesitzern über die sozialen Netzwerke. Da sind dann Themen dabei, mit denen ich mich erst einmal beschäftigen muss.“ Als unübersehbares Ergebnis dieser Recherche und Lösung eines weiteren Problems stehen vorm Laden große Wohnmobile, welche sie an Menschen vermietet, die mit ihren großen Hunden  in den Urlaub möchten.  Aus eigener Erfahrung musste Tina Messjetz lernen, dass es unmöglich ist, mit großem Hund ein Wohnmobil zu finden. „Wir haben das vor 2 Jahren versucht und sind einfach gescheitert. Es gab nichts. Es hieß: Hund Ok, aber nicht mehr als 6kg…da sind meine ein bisschen drüber“, sagt sie lachend und schaut zu ihren beiden riesigen Leonbergern.

         Text und Foto: Thea Drexhage

Unterstützt unsere Arbeit:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Sonderseiten
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber