LzOLzO
OLDENBURG
Montag

22

Juli

Foto:
Über den Dächern von Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

Abwesern in der Hemelinger Karibik10.07.2024









Die Komplette Palette ist ein ungewöhnlicher Kreativkomplex direkt an der Weser mit Bar, Bühne, Botanik und jeder Menge anderem Allerlei – überwiegend aus Europaletten und anderen Materialien gefertigt, für die es anderswo keine Verwendung mehr gab. Entstanden ist Die Komplette Palette 2016, nachdem Immo das Grundstück, das der Stadt bzw. dem Land Bremen gehört, während seiner Künstlerresidenz auf dem Baywatch Gelände entdeckt und im Anschluss via Kanu erkundet hat. Vorgefunden hat er einen kleinen Sandstrand und eine verwilderte, mit Brennnesseln überwucherte Wiese. Da dieses Fleckchen Erde im Überflutungsgebiet liegt, bedurfte es einer Hochwasserschutzrechtlichen Ausnahme-genehmigung, um dort von April bis Oktober wirtschaften zu dürfen – mit Hilfe der Zwischen-nutzungszentrale gelang es ihm, den Papierkrieg zu meistern und mit dem zu beginnen, was ihm am meisten Spaß macht: etwas Neues zu erschaffen. Der wilde Charakter des Geländes bleibt auf der DKP im weitesten Sinne erhalten. Überall findet man ungemähte Flächen in der sich Wildkräuter und die dazugehörige Fauna entfalten können, Bäume spendenSchatten, unzählige offene und versteckte Ekken mit selbstgebauten Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen und Erkunden ein. Möglich ist dies durch ein Team von Freiwilligen, oder freien Willigen, wie Immo sie nennt, geworden, die sich mit ihren ganz eigenen Ideen und Expertisen auf dem Gelände verwirklichen können. So gibt es auch einen kleinen Garten, in dem Obst und Gemüse für den Eigenbedarf  angebaut wird. Auf der DKP vereint Immo Wischhusen zwei wesentliche Dinge, die sein bisheriges Leben geprägt haben: Musik bzw. Kunst, sowie Handwerk. Aus der Musikwelt kommend konnte er durch viele Jahre on the Road ganz verschiedene Eindrücke sammeln. „Ich habe mich die zwei Jahrzehnte vor meinem 40. Geburtstag mit unsichtbaren Worten und unsichtbarer Musik beschäftigt und war lange unterwegs, um kurze Konzerte zu spielen. Nun wollte ich aber gern an einem Ort sein und längere Zeit wirken und Menschen zum Spielen einladen. All die Erfahrungen, die ich auf meinen Konzertreisen gesammelt habe und wie einen Schwamm aufgesogen habe, wollte ich hier wieder auspressen und auch körperliche Arbeit leisten, bei der man mit sichtbarem Material wirkt.“, erklärt er. Herangeführt wurde er an dieses sichtbare Material auf der Breminale 2012, über die Dreimeterbretter, auf denen er zunächst musikalisch mitwirkte und 2014 dann auch handwerklich. 2015, kurz vor seinem 40. Geburtstag kam er auf einer Reise nach Griechenland über Italien auch durch Basel, wo er mitten im Dreiländereck den Holzpark Klybeck entdeckte, der mit einem Kubus aus Europaletten weitere Inspiration bot. „Der Gedanke Europalette verband sich dann auch mit meinem Tourleben. Für die Bühne bräuchte man nur ein kompaktes Gestell. Paletten kann man überall vor Ort besorgen.“, so Wischhusen. Denn Immos Palettenbühne, sondern beispielsweise auch jährlich auf dem Watt En Schlick Fest in Dangast, wo er regelmäßig die Musiker*innen des Festivals zu gemeinsamen Jam-Sessions einlädt. Ähnlich passiert es auch in Hemelingen. An den Wochenenden gibt es immer wieder Musiker*innen, die sich auf den Brettern präsentieren dürfen. Dabei steht vor allem nicht nur in der Hemelinger Karibik begegnet man kulturelle Vielfalt im Fokus. Es soll nicht nur eine Szene bedient werden, sondern die Möglichkeit geben, dass die Gäste immer wieder Neues entdecken. Das klappt mal besser, mal schlechter, wie Immo erzählt: „Das funktioniert besonders gut, wenn die Sonne scheint. Wenn der Wetterbericht Wolken anzeigt, gehen Menschen das Risiko nicht ein. Diese Location ist ja nicht mal eben besucht, man muss sich schon bewusst entscheiden, bei dieser etwas längeren An- und Abreise. Ich bin auch ein bisschen desillusioniert, dass das kulturelle Angebot die Leute lockt. Zwar ziehen manche Musikrichtungen ein größeres Following, aber ich möchte einen bunten Salat der Stile anlegen. Eine Mono-Szene entspricht nicht meiner Vorstellung von Gesellschaft, also versuche ich es weiter.“ Und so wird die DKP, auch, wenn Immo schon wieder an einem neuen Projekt, der Freizeitklinik, in der Überseestadt werkelt, weiterhin ein Ort für kulturelle Experimente bleiben, die Menschen jeglicher Couleur dazu einladen, mitzuwirken und im friedlichen Miteinander ein wenig Freiheit zu erleben – Ob nun als Besuchende, oder freie Willige.


Die komplette Palette hat in den Sommermonaten Di-So geöffnet. Außerhalb der Events ist der Eintritt frei.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Sonderseiten
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber