LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

16

Juni

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

Kurz & gut28.05.2024





Texte: Thea Drexhage



Für neugierige Entdecker*innen
Am 1.6.2024, Campus Haarentor


Die Carl von Ossietzky Universität feiert 50-jähriges Bestehen. Anlass genug, auch die junge Generation für wissenschaftliche Themen zu begeistern, so veranstaltet die Fakultät V für Mathematik und Naturwissenschaften, das Department für Informatik und für Neurowissenschaften die Entdecker*innentage, an welchen der Campus Haaren Tor für Schulklassen und andere Interessierte seine Tore öffnet. Labore und Anlagen wie der Windkanal können besichtigt und erste Vorlesungsluft geschnuppert werden. Außerdem laden spannende Workshops und Experimente zum aktiven Mitmachen ein – wo sonst kann man eine eigene Solarzelle bauen, herausfinden, ob Eis aus dem Chemielabor tatsächlich schmeckt oder die kniffligen Rätsel eines mathematischen Escape-Rooms lösen? Natürlich gibt es auch allgemeine Informationen zu Studium im wissenschaftlichen Bereich und ebenfalls zu Ausbildungsmöglichkeiten an der Universität, denn auch diese gibt es. Zum Beispiel als Chemielaborant*in, Feinmechaniker*in, Gärtner*in oder sogar Tierpfleger*in. Das Programm richtet sich nicht nur an Jugendliche, sondern auch an Familien mit jüngeren Kindern.
Foto: Uni Oldenburg / Daniel Clören




Ein Blick gen Osten
OSTRALE Biennale vom 7.6. bis 5.10., Dresden


Man kennt Dresden als äußerst kulturlastige Stadt. Die beeindruckende Semperoper, die geschichtsträchtige Frauenkirche, der Zwinger und das Grüne Gewölbe – in der Stadt an der Elbe gibt es viel zu sehen, doch längst nicht alles ist so staubig, wie diese alten Gemäuer. Aktuell entsteht ein neuer Raum für zeitgenössische Kunst. Die ehemalige Kantine von Robotron, dem größten Computerhersteller der DDR, kann unter anderem durch eine private Spende von 1,5 Millionen Euro niedrigschwellig und kostengünstig saniert werden. Damit wird zukünftig die Ostrale Biennale für zeitgenössische Kunst an einem festen Standort stattfinden können. Der Beschluss zum Kauf des Gebäudes wurde durch mehrere Parteien des Dresdener Stadtrats am 16.5. beschlossen. Noch bis zum 30. Juni können sich Kunstschaffende mit ihren Werken in der Ostrale-Datenbank auf www.ostrale.de bewerben. Das übergeordnete Thema lautet dabei: Dialog Farbe Zwischentöne(n) / Perlmutt / unendlich Blau / Liebe Farben, ... / Blaues Licht / Immergrün / Wellenlänge.  Fazit: Leerstand optimal genutzt!
Foto: Blaurock Markenkommunikation



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk