LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

16

Juni

Foto:
Fahrradstadt Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

Auf Nr. 1 im Poesiealbum von Fraupaul30.04.2024



Ein Emsländer, ein Oldenburger, ein Ostfriese und ein Sauerländer kommen in eine Bar und dann? Dann trinken sie ein Bier, sind schließlich Musiker.Aber noch lieber treffen sie sich in ihrem Proberaum in bester Lage nahe dem Oldenburger Bahnhof. Und dort? Musik machen? Auf jeden Fall. Eigene Songs schreiben? Ach, wozu?! So denkt die Jugend von heute bzw. die Youth of Today…Verzeihung, Yussuf Today. Gut, so richtig jugendlich ist an den vier Musikern vermutlich nur noch Hang zur Rebellion, trotzdem passt der eingedeutschte Bandname zum Konzept. Statt sich, bis auf ganze 2-3 Ausnahmen die Mühe zu machen eigene Songs zu schreiben, widmen sich Gitarrist Günther, Drummer Erik, Sänger Richie und Bassist Alex lieber der Musik ihrer eigenen musikalischen Vorbilder und münzen diese ähnlich um, wie ihren Bandnamen – da kann aus einer englischsprachigen Hardcorenummer auch mal ein plattdütsches Leed werden. Das geht mehr oder weniger schon seit 2019 so. Damals spielte Erik noch den Bass, Drummer war jemand anders. Als dieser dann, man munkelt wegen größerer Ambitionen, die Band verlies, hat Erik, der eigentlich aus der Psychobilly-Richtung kam und dort auch Kontrabass spielte, kurzerhand hinter das Schlagzeug gewechselt - also brauchten sie keinen neuen Drummer mehr, sondern einen Bassisten.
Zum Glück dachte sich Alex irgendwann mit 16, dass eine Die Ärzte-Coverband doch die Idee wäre.Das gewählte Instrument? Der Bass. „Der hatte nur 4 Saiten, das sah einfach aus. Dann habe ich mir gesagt, ich nehm eine Gitarrenstunde, das muss reichen“, lacht er. Die Ärzte-Coverband ist nie entstanden, das Interesse am Bass geblieben. Da man sich in Oldenburg mit seiner überschaubaren Szene kennt, führte schließlich eins zum anderen und Yussuf Today fanden ihren neuen Bassisten. Aber da wäre dann noch ein anderes Problemchen gewesen: Corona. Die Proben anfangs zu dritt waren ja im Prinzip schon illegal. Als es dann irgendwann wieder erlaubt war, fand sich auch Alex schnell in das Set der bestehenden Band ein. Proben ist ja schön und gut, aber immer wieder die gleichen Lieder runterleiern auf Dauer auch nicht befriedigend, denn Auftritte waren ja ebenfalls schwierig. 2022 die Erlösung – Marcus vom Headcrash lud Yussuf Today auf die Bühne in der Bergstraße ein. Richie erinnert sich: „Das war erstmal schon komisch vor so vielen Leuten. Aber wir haben jeden rekrutiert, der kommen konnte, Onkel, Tanten…“ „Aber es waren auch genug Fremde wegen der Mucke da!“, wirft Erik ein. Und in solchen Momenten funktioniert die Idee hinter der Band besonders gut. Für ein Cover von ‘nem alten Lieblingssong bleibt man gerne stehen, vielleicht noch eher, als für eine unbekannte Band mit eigenen Songs, die man jedoch noch nie gehört hat.
Das Repertoire reicht von Deutsch-Punk Slime-Nummern über Hardcore-Punk von Ceremony bis zu Post-Punk Joy Division. Ein roter Faden ist auf jeden Fall vorhanden. Seit dem Stadtfest ging es für die vier von Bühne zu Bühne, wenn sich die Gelegenheit bot. „Das Stadtfest war ein Türöffner für Vieles. So stehen wir jetzt als erstes im Poesiealbum von Fraupaul die ja mittlerweile auch schon deutlich bekannter geworden sind.“, so Richie. Mit Fraupaul spielten sie kurz nach dem Stadtfest auf dem Punka Platz in Oldenburg, für Umme versteht sich. Eine Live-Show ist die einzige Möglichkeit, die Musik von Yussuf Today zu hören. Tonträger gibt es nicht, höchstens ein paar einzelne Kassetten und vereinzelte Youtube-Videos. „Platten aufnehmen finden wir bei Coverbands befremdlich. Wir spielen auch nicht wegen finanziellem Erfolg. Wir müssen keine Platte machen, da wir auch kein Geld in eine Bandkasse spülen müssen. “, rechtfertigt Erik die Entscheidung. „Wir haben alle gute Jobs. Wenn uns jemand auf ein Hutkonzert einlädt, dann kommen wir. Auf dem Punka Platz oder Ähnlichem spielen wir auch so. Ansonsten ist natürlich Spritgeld und Essen schön, um die laufenden Kosten zu decken.“, ergänzt Richie. Und trotzdem steckt hinter der Band eine fette Gelddruckmaschine. 60€ Scheine werden gegen eine Bearbeitungsgebühr von 1€ unters Volk gemischt, die sind vielleicht nicht im Supermarkt an der Kasse valide, haben dafür aber einen ideellen Wert Es ist eine Anspielung auf das lang versprochene Demogeld von der Regierung, von dem die Rechten immer schwafeln – eigentlich als Scherz gedacht, erfüllt es doch einen guten Zweck, denn die Einnahmen durch diesen kleinen Merch-Artikel werden an die Jugend-Initiative „Kein Bock auf Nazis“ gespendet.


Yussuf Today live:
4.5. Seker Huus, Uplengen
8.5. Alhambra, Oldenburg
11.5. Motorville Festival und weitere.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
EXB Handwerk