LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

18

Mai

Foto:
Oldenburger Kultursommer

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

MoX-buchfavorit: „Das lustige Taschenbuch 553 & 554“ von Maya Ästrup & Andreas Pihl09.05.2022



MoX: Wovon handeln die Comics?
Bettina Stiller:  Im Grunde sind die Lustigen Taschenbücher voll mit kleinen, fantasievollen und phantastischen Geschichten rund um die wunderbaren Entenhausener Donald Duck, den ja nun wirklich jeder kennt, Dagobert Duck, die drei Neffen Tick Trick und Track, Mickey Mouse und Goofy. Alle beliebten Charaktere sind darin vertreten. Und schlüpfen oft in ganz verschiedene Rollen oder bleiben auch mal sie selbst und erleben dabei die wahnwitzigsten Abenteuer und tollsten Alltagsgeschichten. Meine Lieblingsgeschichte ist aus der Ausgabe 553, wo die Entstehungsgeschichte von Gundel Gaukeley behandelt wird. Das fand ich sehr interessant. Wie wurde sie zur Hexe, was ist passiert und vor allem, warum wurde sie zu einer bösen Hexe? Was hat die Verwandlung vorangetrieben? Ihr ganzer Weg war in dieser einen Geschichte dargestellt, wie eine Biografie und sogar ein bisschen wie ein Psychogramm. Sie war ein ganz liebes, freundliches und sehr soziales Kind und wurde durch verschiedene Umstände zu dieser verbitterten und machtgierigen Person. Bei dieser Geschichte hat mich schon das Cover angesprochen und ich habe diesen Comic binnen eines Abends durchgelesen.
MoX: Was hat Ihnen besonders gut gefallen?
Bettina Stiller:  Was ich immer wieder total faszinierend finde ist, dass man immer wieder, auch nach diesen etlichen Geschichten die es schon gab, immer wieder Neues entdeckt. Die Autor*innen zeigen immer wieder, wie wandelbar und vielschichtig all diese Figuren sind. Es kommen immer neue Facetten zum Vorschein, sodass sich nichts wiederholt. In jeder Ausgabe gibt es neue Geschichten mit dem gleichen Potpurri aus Charakteren. Hin und wieder kommen auch neue Figuren hinzu, aber der Hauptstamm bleibt gleich. Ich finde den Fantasiereichtum der Autoren einfach faszinierend.
MoX: Wie haben Sie die Comics gelesen?
Bettina Stiller: In Papierform. Ich lese die Taschenbücher schon seit meiner Kindheit. Mein Vater war großer Goscinny & Uderzo Fan und hatte immer die Asterix & Obelix-Comics, wodurch ich auf das Genre aufmerksam wurde und die lustigen Taschenbücher entdeckt habe. Auch mein Mann, mit dem ich seit fast 24 Jahren zusammen bin, hat diese Comics auch schon als Kind gelesen. Irgendwann wurde es dann bei uns zum Einschlafritual, diese Geschichten zu lesen und das ist bis heute so geblieben, auch wenn sich ab und an mal ein Krimi einschleicht. Bei meiner Arbeit lese ich den ganzen Tag Pressetexte, Essays etc. – das tue ich auch sehr gern, aber abends muss dann leichte Kost her.
MoX: Wem würden Sie die Comics empfehlen?
Bettina Stiller: Allen, die das Leben viel zu ernst nehmen.
MoX: Was wissen Sie über den Autor?
Bettina Stiller: Die sind natürlich immer unterschiedlich. Vorne werden immer Autor und Zeichner erwähnt und das lese ich mir sehr gespannt durch. Oft kommen die Geschichten und Zeichnungen aus Italien. Bei der Ausgabe 553 schrieb die dänische Maya Ästrup die Geschichte und Giorgio Cavazzano übernahm die Zeichnung. Bei Ausgabe 554 schrieb der Däne Andreas Pihl während Massimo Fecchi zeichnete, letzterer arbeitet zum Beispiel schon seit 1997 an den Lustigen Taschenbüchern.
Interview und Foto: Thea Drexhage

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Music-station
Sonderseiten
FZO urban Arom
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber