LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

6

Juli

Foto:
Oldenburger engagieren sich gegen Rechts

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

MoX Buchfavorit: „Winternacht Trilogie“ von Katherine Arden28.04.2022



MoX: Worum geht es in dem Buch?
Sabine Lutkat:  Die Hauptfigur ist eine junge Frau, die im Gegensatz zu anderen besondere Fähigkeiten hat und Kontakt zu den sonst nicht so sichtbaren Wesen aufnehmen kann. Ihre Geschichte zieht sich durch alle drei Bücher. Sie ist eine sehr emanzipierte Frau. Im ersten Band geht es um ihre Entwicklung vom Kind zur Frau und was sie alles erlebt und welche Schwierigkeiten es damit gibt. Im zweiten Band ist spannend, dass sie nur agieren kann, indem sie sich als Junge verkleidet. Sonst wäre sie quasi in den Frauengemächern eingesperrt und könnte gar nichts machen, sondern wäre dieser patriarchalen Welt ausgeliefert. Im dritten Band geht sie dann ihren eigenen Weg und kämpft für das, was richtig ist.  Es spielt im historischen Mittelalter von Russland. Es kommen ganz viele Themen im Laufe der drei Bände vor, die bis heute total aktuell sind. Das Erwachsen und Selbstständig werden spielt eine Rolle, das Herausfinden, wer man selbst ist. Das Thema Liebe spielt eine Rolle und die Frage: an was glaube ich oder was kann angerichtet werden, wenn die Menschen in Fanatismus verfallen. Auch die Genderthematik spielt eine Rolle, welche Möglichkeit haben Frauen, sich zu entwickeltn und vieles weitere. Außerdem geht die Autorin ganz stark auf die slawische Mythologie ein und arbeitet mit vielen Wesen, die man auch in den russischen Märchen findet.
MoX: Was hat Ihnen besonders gut gefallen?
Sabine Lutkat: Da ich selber ganz viel mit Märchen arbeite, das ist mein Hauptarbeitsfeld, bin ich natürlich total begeistert, wenn jemand mit den tradierten Themen auf eine ganz wunderbare Weise umgeht, sie verbindet und eine Geschichte schreibt, in die ich so richtig eintauchen kann. Glaubwürdige Charaktere, gute Recherche auch bei historischen Sachen, aber eben auch diese fantastische Welt, die total glaubwürdig rüberkommt.
MoX: Wie haben Sie das Buch gelesen?
Sabine Lutkat: Auf englisch. Die letzten 15 Jahre habe ich im Sommer immer als Reiseleitung in Irland gearbeitet und meine Freizeitlektüre ist dabei immer Fantasy. Dann gehe ich dort immer in die Buchläden und schaue, was es Neues gibt in der Fantasyabteilung. Dabei ist mir dann der erste Band in die Hände gefallen. Den habe ich gelesen und war so begeistert, dass ich auf den nächsten hingefiebert habe. Bevor jetzt der dritte kam, habe ich die ersten beiden sogar noch einmal gelesen und stecke gerade noch mitten im dritten, weiß also noch gar nicht, wie es ausgeht.
MoX: Wem würden Sie das Buch empfehlen?
Sabine Lutkat: Allen Erwachsenen, die offen sind für Märchen, Mythologie, Fantasy und die bereit sind, weiter zu träumen und nicht aufzugeben.
MoX: Was wissen Sie über die Autorin?
Sabine Lutkat: Katherine Arden ist eine recht junge Autorin aus Texas. Die Trilogie ist ihr Erstlingswerk. Ich habe gelesen, dass sie sowohl französische als auch russische Literatur studiert hat und sogar einige Zeit in Moskau gelebt hat.
Interview und Foto: Thea Drexhage

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Sonderseiten
Music-station
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO urban Arom