LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

4

Februar

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

Erfüllt mehr als nur die Frauenquote- Kat Frankie als wichtige Persönlichkeit der deutschen Musikwelt10.04.2022



Nicht nur im Mainstream-Hip Hop gehören Künstlerinnen einer absoluten Minderheit an. Schaut man auf die Line-Ups der großen deutschen Festivals ist auch dort ein erheblicher Mangel weiblicher Musikerinnen festzustellen, egal ob Pop, Rock, Punk, Indie oder Metal. Vor allem im Headlinerbereich ist da noch deutlich Platz nach oben. Eine Musikerin, die sich in der Vergangenheit durch ihr unsagbares Talent und ihren spannenden Stil einen Slot auf zahlreichen Festivalbühnen gesichert hat, ist Kat Frankie. Die in Australien geboren und aufgewachsene Singer-/ Songwriterin lebt seit nunmehr 18 Jahren in Berlin, wo sie ihren Traum als hauptberufliche Musikerin erfolgreich ausleben kann. Zuvor studierte sie in Sydney Design und verdiente ihren Lebensunterhalt mit Innenarchitektur, doch die Musik war seit ihrer Kindheit das große Ziel. Während ihrer Zeit in Deutschland hat sich ihr Stil immer weiterentwickelt. Die ersten Singles „The Sea“ und „Love“ von ihrem im Mai erscheinenden Album „Shiny Things“ klingen erwachsener als je zuvor und siedeln sich stilistisch im Art-Rock an. Während ihre Musik zu jeder Lebenslage passt, entfaltet sie ihre volle Stärke auf der Bühne. Mit donnernden Bässen und eindrucksvollem Gesang und wirren Loop-Stations schafft es die Musikerin binnen Sekunden, das Publikum im Saal für sich einzunehmen. Besonders auf Festivals, bei dem verschiedene Stilrichtungen vertreten sind, lässt sich vor der Bühne eine breite Masse aus Menschen verschiedenster Subkulturen beobachten, die ihre Wertschätzung zeigen. Seit ihrem Debüt „Pocketknife“ im Jahr 2007 hat die Musikerin drei weitere Alben veröffentlicht, von welchen vor allem das letzte „Bad Behaviour“ die Kritiker*innen von sich endgültig überzeugen konnte. Abseits dessen überraschte sie 2020 mit dem A-Capella Projekt „Bodies“, welches sich aus acht Sängerinnen zusammensetzte und unter anderem ein Konzert in der Elbphilharmonie ausverkaufte. Dabei reduziert sie alte und neue Stücke auf das Nötigste und setzte ein kraftvolles Statement für Frauen und Körperlichkeit. Die Texte von Kat Frankie sind vielseitig, natürlich spielen Liebe und Zwischenmenschlichkeit immer eine große Rolle, doch mit zunehmender Entwicklung werden auch die Themen in ihren Songs politischer und kritischer. Abseits der Musik hat Frankie dabei nie ein Geheimnis aus ihren Ansichten gemacht und auch schon Mal Einladungen zu Veranstaltungen abgelehnt, wenn sie das Gefühl hatte, nur als Quotenfrau eingeladen worden zu sein, daher war es nur eine Frage der Zeit, bis sich solche Ansichten auch in der Musik widerspiegeln. Eine ihrer jüngsten Singles „The Sea“ gewinnt durch die aktuelle politische Lage mehr Relevanz als vorgesehen. Dort heißt es: „Come on down, take it over the sea, Let the disrespectful laggers darken the sea,Big men, the men, are you waiting for me? Spill your body for your countries, the election needs you“
Und beschreibt tyrannische Demagogen und die Menschen, die bereit sind im Krieg ihr Leben für eben diese zu opfern. Ein Song, der gespannt auf mehr macht. Wie viel mehr Kritik und Politik sich auf „Shiny Things“ verbergen, wird man am 13.05.2022 erfahren. Die dazugehörige Tour folgt im Herbst. Am 21.10. macht Kat Frankie Halt im Schlachthof Bremen.
Text: Thea Drexhage

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Sonderseiten
FZO urban Arom
EXB Handwerk
Volkshochschule
MoX-DIABOLO Ratgeber