LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

6

Juli

Foto:
Fahrradstadt Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Aktuelles

Kundgebung und Musik gegen Rechts und für einen solidarischen Weg aus
der Pandemie!18.02.2022



Das neue "Bündnis Gegen Rechts Oldenburg" ruft am Montag, den 21. Februar 2022 um 17:30 auf dem Schlossplatz zu einer Kundgebung auf. Gegen verschwörungsideologische Inhalte, gegen Antisemitismus, gegen Pandemieverharmlosung und gegen jede Form rechten Gedankengutes, die von den sogenannten, rechtsoffenen „Spaziergängen“, „Freien Oldenburger“ oder „Querdenken 441“ verbreitet werden!
Was steckt dahinter? Seit fast zwei Jahren verbreiten Gruppierungen wie „Querdenken 441“ auch in Oldenburg verschwörungsideologische Inhalte und verharmlosen oder leugnen die Covid-19 Pandemie. Die neu aus ihren Reihen entstandenen „Freien Oldenburger“ bieten darüber hinaus nun offen rechtspolitischem Gedankengut einen Platz. Über Chat-Gruppen rufen diese zu nicht angemeldeten Versammlungen und sogenannten „Spaziergängen“ auf und erhalten weiterhin erheblichen Zulauf - nahezu alle rechten Gruppen und Organisationen in Oldenburg sind auf den verschwörungsideologischen Demonstrationen vertreten oder wirken in sie hinein.
Umso wichtiger ist es, standhaft zu bleiben und aus der bisher stillen, aber breiten gesellschaftlichen Mitte heraus klar Position zu beziehen. Viele Oldenburger*innen stehen bereits an unserer Seite, doch da geht noch mehr.
Eine repräsentative Umfrage von CeMAS1 verdeutlicht, dass lediglich ein kleiner, aber lauter Teil der Gesellschaft (4,3%) angibt, an bisher mindestens einem Protest gegen Coronaschutzmaßnahmen teilgenommen zu haben. Aus dieser Pandemie führt nur ein solidarisches Miteinander und ein niedrigschwelliges Impfangebot für Alle!

Es wird verschiedene Redebeiträge geben, unter anderem des Oberbürgermeisters Jürgen Krogmann.

Außerdem wird es wieder einen Material-Tisch geben, inklusive der neu veröffentlichten Broschüre der „Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus“ zum verschwörungsideologischen Spektrum in Niedersachsen. Außerdem haben wir musikalische Begleitung dabei: „Rhythms of Resistance“ werden mit uns und euch laut gegen Rechts! Da wir aktiv den Schlossplatz blockieren werden, bis die „Spaziergänger*innen“ gegen 19 Uhr zurück sind, wird es außerdem eine Kreidemalaktion geben und eine Wäscheleine, an die Ideen für einen solidarischen Weg aus der Pandemie angebracht werden können. Wir bitten alle Teilnehmenden eine FFP2-Maske zu tragen, Abstände zu den Mitmenschen einzuhalten und den Anweisungen der Versammlungsleitung zu folgen.

Das Bündnis Gegen Rechts Oldenburg
Das "Bündnis Gegen Rechts Oldenburg" hat sich aus dem "Bündnis für solidarische Intervention" heraus entwickelt (mehr Infos: buendnisfsi.wordpress.com). Wir möchten uns jetzt noch breiter aufstellen und laden weitere zivilgesellschaftliche Gruppen ein, sich uns namentlich anzuschließen.
Daher öffnen wir die Planung und Durchführung unserer montäglichen Gegen-Kundgebung außerdem für parteinahe Organisationen. Damit geht einher, dass einige bisherige Organisator*innen, wie das Bündnis für solidarische Intervention Oldenburg als bisherige*r Hauptorganisator*in, zurücktreten, da Parteizusammenarbeit nicht mit ihrem Selbstverständnis vereinbar ist. Diese werden uns weiterhin unterstützen und darüber hinaus eigene ergänzende Aktionen planen.
Unter anderem sind Organisator*innen und Unterstützer*innen:
AIDS-Hilfe Oldenburg e.V., Campus Grün Oldenburg, Fridays For Future Oldenburg, Grüne Jugend Oldenburg, Jusos Oldenburg & Ammerland, Linksjugend Oldenburg/Ammerland, Na Und e. V., Seebrücke Oldenburg, Students for Future, United Against Racism, VfB für Alle e.V.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Music-station
Sonderseiten
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO urban Arom
EXB Handwerk