LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

9

Mai

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Musikerinnen in Osterode18.04.2021



Text: Laura Altenbach
Dabei lockt ein breites Angebot alle musikaffinen Instrumentalistinnen und Sängerinnen unterschiedlichster Kenntnisstände. Traditionelle Bestandteile wie die „Female Drum Parade“, die am 24. Juli von 11:30 bis 12:30 Uhr durch die Straßen Osterodes ziehen wird, sowie das alljährliche Abschlusskonzert, das in diesem Jahr jedoch ohne Publikum stattfindet, werden ergänzt durch zum Beispiel die, in diesem Jahr zum ersten Mal zusammenfindende, Frauenmusiktage-Brassband. Sie soll mithilfe bereits fortgeschrittener Bläserinnen, Bassistinnen und Schlagzeugerinnen auf die Beine gestellt werden. Für ebenfalls bereits versiertere Musikerinnen gibt es unter anderem die Möglichkeit an der „360 Grad Band“ mitzuwirken, die mit vielseitig wechselnden Instrumenten arbeitet. Zudem wird es Workshops für angehende Singer-Songwriter in der Stilrichtung Rock-Pop, sowie eine „Electro-Swing-Band“ geben. Doch auch motivierte Anfängerinnen kommen nicht zu kurz. Im Samba-Workshop versuchen sich die Musikinterssierten jedes Jahr an mitreißenden Rythmen. Dafür, dass es für das gemeinsame Musizieren keinerlei Voraussetzung gibt, steht auch die Anfängerinnen-Band, in der den Teilnehmerinnen mit wenig bis keiner Erfahrung anhand von Songs aus Rock, Pop und den Charts der Umgang mit einem Instrument oder auch der eigenen Stimme nähergebracht wird.
Damit die Frauenmusiktage trotz Cronoa stattfinden können, werden Hygiene- und Schutzmaßnahmen umgesetzt: „Zur Begrüßung machen alle Teilnehmerinnen einen Corona-Schnelltest. Neben dem Einhalten der üblichen AHAL-Regeln, begrenzen wir die Personenzahl in den Gruppenräumen und treffen uns bei den gemeinsamen Programmpunkten wie Warm-Ups und Plenen im Freien. Damit sind wir auf der sicheren Seite und können trotzdem beim gemeinsamen Musizieren Spaß haben“, erläutert Vera Lüdeck, die Geschäftsführerin der LAG Rock.
Bei Interesse ist eine Anmeldung bis zum 20. Juni über die Internetseite www.lagrock.de möglich. In der Teilnahmegebühr in Höhe von 320 Euro (ermäßigt 160 Euro) ist die Verpflegung bereits mit inbegriffen. Übernachtungen in dem Jugendgästehaus sind gegen einen Aufpreis von 40 Euro problemlos möglich.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.