LzOLzO
OLDENBURG
Donnerstag

22

April

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Leere Koffer, leere Kassen: Streik der Reisebüros auf dem Schlossplatz06.05.2020



Text und Foto: Thea Drexhage


„Wer kriegt keinen Lohn? – WIR!“, schallt es aus aller Munde.
Die Reisebranche, so wird es per Lautsprecher verkündet, sei eine der ersten gewesen, die ihren Betrieb einstellen musste und wird vermutlich eine der letzten sein, die wieder öffnen darf. Daher fordern die Besitzer und Mitarbeiter mittelständischer Unternehmen staatliche Hilfe, nicht in Form von Krediten, sondern Sofortzahlungen, wie sie auch für andere Berufszweige zur Verfügung gestellt wurden. In Deutschland sind etwa 100.000 Menschen aus ca. 11000 Reisebüros von der derzeitigen Krise betroffen und haben nicht nur mit dem Verlust der Einnahmen zu kämpfen, sondern auch mit der Rückabwicklung bereits gebuchter Reisen.
Ziel der Veranstaltung sei es, möglichst viele Menschen und vor allem Presse und Lokalpolitiker auf die Missstände hinzuweisen, so Andreas Jänisch vom ansässigen Reisebüro Horizont Reisen, der besonders zufrieden mit der Kooperation der Stadt Oldenburg ist. Eine Demonstration in dieser Größe sei derzeit nicht der Regelfall, so durften sich beispielsweise nur etwa 20 Menschen in Berlin zusammenfinden.
Die kleine Demonstration, die von einem verhältnismäßig großen Polizeiaufgebot beobachtet wird, verläuft sehr ruhig. Auf kurze Reden folgt immer wieder lange Stille, lediglich unterbrochen von kurzen Beifallsschüben. Ob dies ausreicht, um genügend Bürgerinnen und Bürger auf die Problematik aufmerksam zu machen, bleibt vorerst fraglich. Was sicher ist, ist, dass die Reisebranche sich nicht unterkriegen lässt und weiterhin mittwochs demonstrieren wird, bis das Klappern der Rollkoffer auf dem Pflasterstein nicht mehr überhört werden kann. Allein am 6.5. fanden zeitgleich 20 Demonstrationen in verschiedenen Städten statt, Tendenz steigend.

Falls der Bericht gefällt:
Unterstützt unsere Arbeit:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.