LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

30

Mai

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

60 Jahre German Autokino02.04.2020

Text  |  Horst E. Wegener

Unter Auflagen zwar – aber die nehmen motorisierte Filmfans fürs abendliche Kinovergnügen locker in Kauf. Bis zu 1000 Autos finden auf Attals Essener Drive-In-Areal - im Schatten des Stadions von Rot-Weiss – Platz. Über die Leinwand mit 15 Meter Höhe und 36 Meter Breite flimmern aktuelle Kassenrenner wie „Nightlife“, „Die Eiskönigin 2“, „Der Unsichtbare“ oder „Bad Boys for Life“.
In der heutigen Welt mit Netflix und Co. wirkt diese Art der Filmvorführung fast etwa aus der Zeit gefallen – könnte man meinen. Und obwohl seit der Eröffnung des allerersten Autokinos in Deutschland vor 60 Jahren (nahe Frankfurt am Main) diese nostalgisch anmutenden Branchenkuriositäten nach anfänglichen Höhenflügen und starken Durchhängern sich auf bundesweit 18 Drive-In-Spielstätten im vergangenen Jahr gesundschrumpften, sollten Attal und seine Kollegen mittlerweile wieder entspannt in die Zukunft blicken.
In Virus-Zeiten vermelden auch viele der rund 300 noch existierenden Drive-In-Theatres in den USA – dort wurde im Sommer 1933 das weltweit erste Autokino mit dem Slogan „Jedem seine eigene Loge“ eröffnet – prosperierende Geschäfte. Das lässt hoffen!
Derweil beherzigt man auch im Stuttgart-nahen Autokino jene für Essen geltenden Auflagen: Tickets nur im online-Vorverkauf, Einlass bekommen nur Autos mit maximal zwei Personen; eigene Kinder bis 14 Jahren dürfen allerdings zusätzlich mit. Auf den sonst üblichen vor-Ort-Verleih von Radios (für den Filmton) und Heizlüftern wird verzichtet, genauso wie die sonst ach so gern genutzte Snackbar geschlossen bleibt. Was soll´s – solange keine aufziehenden Nebelschwaden den Filmgenuss unmöglich werden lassen, mögen wir´s vor allem bedauern, dass von den paar Autokinos in der Oldenburger Region keines mehr besteht. Egal ob in Ammerland-Süddorf, Langenhagen, Bremen oder Delmenhorst – aus und vorbei! Schade, schade.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.