LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

5

April

Foto:
Oldenburger Kultursommer

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Zerbrecht die Ketten: „One Billion Rising“ in Oldenburg und vielen anderen Städten13.02.2020



Text  |  Maike Ammen
Bild   |  Christoph Kielmann

Am Valentinstag wird die romantische Liebe gefeiert, ganz klar. Traditionell (und ohne Diversität zu beachten): Die Verbindung zwischen Mann und Frau. Dass diese Verbindung aber mitunter auch ein Machtgefälle bedeutet, darauf macht die Protestaktion „One Billion Rising“ aufmerksam. Jedes Jahr am Valentinstag wird auf der ganzen Welt getanzt. Eine eigens für die Aktion entwickelte Choreographie vereint „eine Milliarde“ (engl. billion) Tänzerinnen und Tänzer, die damit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. Zu dem Lied „Break the Chain“ von Tena Clark werden einfache Tanzschritte durchgeführt; auch für Mobilitätseingeschränkte gibt es eine Version der Choreographie. Es sollen möglichst viele Menschen mittanzen.

Statistisch betrachtet erfährt jede dritte Frau täglich Gewalt am eigenen Leib. Bei einer Weltbevölkerung von sieben Milliarden Menschen sind das eine Milliarde Frauen („one billion“). Neben deutlichen Gewaltakten wie Genitalverstümmelung oder Zwangsheirat gibt es aber auch die weniger sichtbaren und im Alltag gut integrierten Akte psychischer Gewalt wie die sogenannten „Altherrenwitze“, das Absprechen von Kompetenzen (tausend Mal gehört: „Frauen können nicht einparken“) oder das Nicht-Ernst-Nehmen aufgrund des Geschlechts.
Auf der Oldenburger Bühne am Schlossplatz wird daher die Slam-Poetin Rita Apel am 14. Februar aufzeigen, wie gut Sexismus in den Alltag integriert ist, ohne bewusst wahrgenommen zu werden. Im Anschluss werden die Tanzschritte der „OBR“-Choreographie eingeübt und schließlich gemeinsam getanzt. Zum Auftakt spielt die Sambaschule Oldenburg-Eversten. Das Gleichstellungsbüro der Stadt Oldenburg übernimmt die Organisation.
Die Aktion findet in etwa 100 deutschen Städten statt, weltweit sind 200 Länder beteiligt. In Aurich wird es eine Tanzaktion vor dem historischen Museum geben, Norden ist ebenfalls dabei und in Bremen hat die Tanztheaterpädagogin Edda Lorna die Aktion organisiert. Auch Delmenhorst beteiligt sich zum fünften Mal an der Protestaktion. Dort wird die Frauen-Sambagruppe Sambrassa die Tanzenden musikalisch unterstützen. Der Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorst/ Oldenburg-Land/Wesermarsch sowie Daniela Hirt werden dabei sein. Daniela Hirt ist Mitarbeiterin bei „OLIP“, dem Oldenburger Interventionsprojekt. Dieses bietet Training für Männer bei häuslicher Gewalt an und soll dabei unterstützen, eine Verhaltensänderung zu erreichen und gewaltzentrierte Handlungsmuster zu durchbrechen. Auch die „One Billion Rising“ - Aktion versteht sich als Mutmacher zur Veränderung durch die öffentliche Auseinandersetzung. Die Einladung gilt also allen, die etwas verändern möchten. Am Valentinstag wird übrigens nicht nur die romantische Liebe gefeiert, sondern auch die Veränderung: In Slowenien feiert man am Valentinstag den Frühlingsanfang und dass die Blumen und Pflanzen zu wachsen beginnen.

One Billion Rising
Fr 14.2., 16.00 Uhr, Schlossplatz, OL.  

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.