LzOLzO
OLDENBURG
Freitag

14

August

Foto:
Fahrradstadt Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Alle für das Klima: Klimastreikwoche endet mit Demo am 29.11.28.11.2019



text  |  ChristopH Kienemann

Die Initiative Fridays for Future plant am 29. November Aktionen in über 460 Städten in der Bundesrepublik. Von Norden, Emden, Westerstede, Wilhelmshaven über Friesoythe und Oldenburg, gibt es kaum eine Stadt, in der keine Aktion geplant ist. Der Protest richtet sich insbesondere gegen das „Klimapaket“ der Bundesregierung, dass die Aktivist*innen für ungenügend halten. „Das am 20. September von der Bundesregierung vorgestellte Klimapaket ist eine Katastrophe für eine Welt, in der wir mit einer sich zuspitzenden Klimakrise konfrontiert sind“, erklärt „Fridays for Future“ in einer Pressemitteilung. Das Paket stelle eine Erklärung der Handlungsunfähigkeit sowie eine klare Absage an Versuche dar, dem Klimawandel Einhalt zu gebieten. Protestiert wird zudem unter einem neuen Hashtag: #NeustartKlima. „Für wahre Klimagerechtigkeit brauchen wir jetzt Maßnahmen aus der Politik und langfristig einen Systemwechsel. Wir müssen auf die Straßen gehen, um zu zeigen, dass wir uns nicht durch Symbolpolitik ruhig stellen lassen und dass wir so lange streiken bis unser aller Zukunft gesichert ist“, so Lara Nilsson von „Fridays for Future“ Oldenburg.
Neben den Schüler*innen haben diesmal auch die Universitäten und Hochschulen viele Demos und Proteste angekündigt. So wird sich die Oldenburger Gruppe der Bewegung „Students For Future“ mit Vorträgen, Workshops, Diskussionen, einer Ausstellung und einer Fahrraddemo an der bundesweiten „Klimastreikwoche“ beteiligen. Das vielfältige Programm will unter dem Titel „Public Climate School“ auf die Probleme des Klimawandels aufmerksam machen. „Wir befürworten und unterstützen das Engagement unserer Studierenden“, sagte Prof. Dr. Sabine Kyora, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Gleichstellung. Die Universitätsleitung habe die Lehrenden gebeten, Vorlesungs- und Seminarthemen in der kommenden Woche soweit wie möglich auf die Klimakrise zu beziehen. Der Seminarbetrieb soll allerdings nicht bestreikt werden. Im Verlauf der Woche hielten Studierende Vorträge zu den Themen Klimaschutz in Unternehmen, globale Klimapolitik und Wasserstoff als abgasfreies Antriebsmittel. Daneben standen Kinovorführungen, ein Fahrradworkshop und eine Kleidertauschparty auf dem Programm. Im Foyer der Mensa am Uhlhornsweg ist zudem noch eine Ausstellung mit Fakten zum Klimawandel und Infostände verschiedener Organisationen zu sehen. Am 29.11. wird die Demonstrationsroute vom Hauptbahnhof, über den Lappan, den Julius-Mosen-Platz und den Stau wieder zurück zum Hauptbahnhof führen.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.