LzOLzO
OLDENBURG
Sonntag

20

Oktober

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Neue Welten - Bandleader und Komponist Hauke Quaer08.10.2019



„Ich bin über die Big Band zur Musik gekommen“, erinnert sich Hauke Quaer an seinen ersten Kontakt mit der Musik. „Ich habe mir mit meinem Vater immer zusammen die Schulkonzerte angesehen und vor allem der Sound und die glänzenden Instrumente haben mich umgehauen.“ Insbesondere das Saxofon hatte es dem angehenden Musiker angetan und so wird auch an den ungewöhnlichsten Orten geübt, immer da wo der Sound besonders gut ist. Später begeistert er sich für das Klavier. „Gerade als Kind stand ich voll auf Jazz, vielleicht eher ungewöhnlich, erst so 2003 habe ich Nirvana für mich entdeckt.“ Über diese Musik kommt Quaer zur Gitarre und es erschließen sich neue Welten. Der Hard Rock von Guns’n’Roses und später dann der Heavy Metal. Saxofon und Klavier verschwinden zwar nicht ganz aus seinem musikalischen Kosmos, aber von jetzt an dominieren die härteren Töne. „Ich hatte dann auch eine Heavy Metal Band, in der ich Shouts gemacht und Gitarre gespielt habe.“
Nach dem Abitur verschlägt es Quaer dann aus Rheinland-Pfalz nach Oldenburg zum Musikstudium. „Beim Metal ist die Musik sehr extrem und eigentlich sollte das Publikum auch extrem reagieren, in der Praxis passiert das aber nicht.“ In Oldenburg tritt Quaer einer Soulband bei und wieder eröffneten sich neue Welten. „Dabei sind die Leute abgegangen, alle haben getanzt und das hat mich wiederum gecatcht.“ Von jetzt an sollten eigene Songs im Motown und Stevie Wonder Stil geschrieben werden und damit begann der Startschuss für sein Hugh Roger Louis Projekt. Ein Projekt für Soul- und Rockmusik, in dem insgesamt 11 MusikerInnen heimisch geworden sind. „Das Schöne ist, dass man beim Soul alle drei Instrumente, Gitarre, Klavier und Saxofon, gleichberechtigt einsetzen kann.“ Die Initialzündung stellte dabei ein Treffen mit Sebastian Vogt von Charizma Soul dar. „Meine Songs lagen eine Zeit lang auf Halde und ich habe ihm ein paar davon vorgespielt.“ In der Folge führt Quaer drei Songs gemeinsam mit Charizma Soul auf und mehrere Musiker wollen sich Quaers Soulprojekt anschließen. So wächst die Gruppe kontinuierlich an. „Da gibt es natürlich ein Problem, die Musik funktioniert natürlich am besten in voller Besetzung und auf großen Bühnen“, so Quaer. Da ist es dann manchmal schon schwierig, passende Auftrittsmöglichkeiten zu finden. Passen würde auf jeden Fall der Oldenburger Kultursommer.
Die Songs für Hugh Roger Louis erstellt Hauke Quaer zunächst in Heimarbeit, die Texte entstehen gemeinsam mit den SängerInnen: „Es gibt immer eine Vorproduktion, die ich an die Band schicke und dann verfeinert die Band diese Idee noch einmal.“ Durch diese Arbeitsweise spart die Band natürlich viel Zeit. Stundenlanges jammen und ausprobieren im Proberaum entfällt. Das Ergebnis dieses Prozesses kann man auf einem Album hören, das Quaer im Studium der H.O.M.E. Musikschule aufgenommen hat. So werden einige SängerInnen aus Oldenburg versammelt und mit den späteren Hugh Roger Louis Mitgliedern Maria Franka Zielinski (Gesang), Norbert Anneken (Gesang), Sebastian Vogt (Schlagzeug) und Karsten Fernau (Bass) entstehen 10 Songs. „Danach gab es dann ein Event im Amadeus, an dem wir das Projekt auf der Bühne präsentiert haben.“ Seit dem tritt Hugh Roger Louis in unterschiedlichen Besetzungen auf den verschiedensten Bühnen auf. „Ich finde, dass die Musik die Qualität für größere Bühnen hat und da will ich auf jeden Fall hin.“ Zuletzt spielte Hauke auf Sylt und am 25.Oktober steht ein Auftritt im Hamburger Gruenspan an. Danach geht es weiter am 26. Oktober im Bremer Lagerhaus und am 27. Oktober bei H.O.M.E ein Unplugged Konzert.
Text und Foto: Christoph Kienemann

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.