LzOLzO
OLDENBURG
Donnerstag

17

Oktober

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Heimspiel für die Punkrocker: Run Zero in der Tränke29.05.2019



Text  |  Raphael Siems

Marco, Guido, Micha und Malfi – ein Quartett, das den Punkrock nicht nur oberflächlich repräsentiert. Zunächst einmal wurde 2014, noch während ihres Gründungsjahres, das Debüt unter eigener Regie im dunklen Proberaum aufgenommen, so wie es sich bei echtem Punkrock eben gehört. Für ein weiteres Album wollten die vier Jungs dann allerdings doch ein wenig Geld in den Sound investieren, und so entstand 2016 im Laufe eines einzigen Wochenendes „Eure Affen“, produziert im Soundlodge-Studio im ostfriesischen Rhauderfehn. Ihrer Szene blieb die Band damit dennoch treu, denn der harte Stil ist geblieben, genauso wie die gewisse Anti-Haltung innerhalb der Texte. Diese allerdings weist auch die Besonderheit auf, dass gesellschaftliche Kritik nicht einfach nur in den Raum gestellt wird, sondern zumindest in Teilen mit entsprechenden Ansätzen, die zu einer Besserung beitragen könnten – was nicht selbstverständlich ist. Ein Beispiel dafür findet sich in dem Song „Rettungsgasse“. „Das ist der Moment, an dem ich euch am meisten hasse“, lautet etwa eine Zeile des Refrains, die mit aggressiver Stimme lautstark gesungen wird, und weiter: „Mein Leben braucht eine gottverdammte Rettungsgasse“. Obgleich diese Verse auch metaphorisch auf diverse andere Gegebenheiten bezogen werden können, so eben auch als direkter Appell dafür, in Notsituationen nicht zu gaffen, sondern stattdessen den Platz für entsprechende Hilfskräfte frei zu machen. Außerdem ein Thema, das die Band kritisch aufgreift, ist die übermäßige Digitalisierung, die mitunter zu einer Entfernung von der eigentlichen Realität führen könne, wie etwa zu hören im Titel-Track des aktuellen Albums „Eure Affen“. Während übrigens im Refrain dieses Songs wie gewohnt der rasante Punk zum Vorschein kommt, wird man in den Strophen vom plötzlichen Reggae überrascht. So aggressiv wie es vorher auch war, spielt hier nun die Gitarre eine gelassene Melodie über die Offbeat-betonten Rhythmen der anderen Instrumente. Ein etwas unerwarteter, damit aber auch spannender Kontrast zu dem, wofür die Band steht: Lauter Punkrock mit kritischen deutschen Texten.

Run Zero
Sa. 15.6., 20 Uhr, Die Tränke, OL

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.