LzOLzO
OLDENBURG
Donnerstag

22

August

Foto:
Über den Dächern von Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Liebe Leserin, lieber Leser,30.05.2019

Müssen wir uns aber zunehmend von Gebäuden umgeben lassen, die einer standardisierten Gestaltung Rechnung tragen? Und den Verdacht nahelegen, dass hier beim Entwurf ein paar Bausteine aneinandergelegt wurden? Die Entwürfe für ein neues Stadtmuseum standen eine Zeitlang in der Kritik vieler BürgerInnen. Offensichtlich hatte eine Reihe von ihnen einzigartige Entwürfe erwartet, die an der Stelle des jetzigen Stadtmuseums den Begriff von Baukunst auf hervorragende Art hätte verwirklichen können. Aber wenn wir in die neuen Baugebiete schauen, in die Mehrparteiengebäude gesetzt wurden, sieht es beinahe so aus, als wenn Oldenburg nur eines kann: solide und ästhetisch simpel, rein zweckhaft gestalten. Wo kann ein Bauwerk die Menschen begeistern? Wie kann Form, Farbe und Zweck eine wohltuende Harmonie hervorbringen? Wodurch bekommt ein Bauwerk einen Charakter? Und wie kann aus zeitgenössischer Architektur vielleicht Kunst entstehen? Es ist gut, dass die OldenburgerInnen ein neues Stadtmuseum bauen wollen, aber muss es auf diese Weise der vorgestellten Entwürfe Kunst verneinen?
.Die Redaktion

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.