LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

18

September

Foto:
Über den Dächern von Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

MoX Veranstaltungsjournal:
Neue Richtung: Deaf Lizard aus Oldenburg17.04.2019



Deaf Lizard aus Oldenburg wollen aber nicht in den Traditionen des Stoner Rocks verharren, sondern dem Genre ihre eigenen Ideen und Vorstellungen hinzufügen.

Seit dem Jahr 2013 existiert die Oldenburger Band Deaf Lizard bereits. Die Geschichte der Band zeichnet sich dabei durch einige Besetzungswechsel aus und durch eine kleine Zwangspause, in der sich Gitarrist und Sänger Patrick nach Berlin verabschiedete. Deaf Lizard entstanden aus gemeinsamen Jams von Patrick und Jordan. Während Letzterer die Band mittlerweile verlassen hat, ist Patrick neben Bassist Lars, Gitarrist Steffen und Schlagzeuger Marc immer noch Teil des Quartetts. „Es hat ein bisschen gedauert, bis wir die richtige Besetzung gefunden haben, aber jetzt wollen wir richtig angreifen“, so Patrick. Über die Jahre hat die Band immer wieder an Songs und an Sets für Liveauftritte gearbeitet und nach jeder Pause und mit jeder neuen Besetzung wieder neu angefangen. „Marc ist jetzt seit Anfang 2019 dabei und hat uns neuen Drive gegeben“, merkt Lars an. Der neue Schlagzeuger fügt sich sofort ins Bandgefüge ein, neue Songs entstehen und erste Aufnahmen werden initiiert. Inzwischen hat die Band ihren Song „El Tako“ veröffentlicht und peilt den ersten Auftritt in neuer Besetzung an.
Die Songs der Band entstehen dabei von Beginn an in Jam-Sessions. Jedes Mitglied ist gleichberechtigt, einen Songschreiber, der mit Ideen ankommt und den anderen Mitgliedern vorgibt was diese spielen sollen, gibt es nicht. „Das braucht natürlich ein bisschen Zeit, aber inzwischen sind wir gut aufeinander eingestellt und wissen, wie die anderen funktionieren“, so Lars. „Am Anfang musste ich mich natürlich erst in die Band einfinden und auch erst die Songs lernen, aber das ging relativ schnell“, ergänzt Marc. Musikalisch orientieren sich Deaf Lizard an Einflüssen aus dem Stoner Rock, vermischen diesen aber mit Elementen aus dem Doom Metal und dem Psychedelic Rock. Markant sind dabei vor allem die fuzzigen Gitarren und die treibende Rhythmusgruppe. So entstehen Songs, die in ihrer Dynamik zwischen eher sanfteren Passagen und eher schnellen und harten Passagen pendeln. Tiefgestimmte Gitarren, schleppende Drums und entrückter Gesang sind bei El Tako stilprägend. Gesungen wird dabei auf Englisch und Französisch. „Wir haben eigentlich die unterschiedlichsten Einflüsse und orientieren uns an Bands wie Kyuss oder Queens of the Stone Age, aber auch an Black Sabbath oder Led Zeppelin“, so Patrick. Seit Anfang des Jahres hat die Band viel Arbeit in die Aufnahmen zu ihrer ersten Demo-CD gesteckt. Im Proberaum entstanden vier Songs, die nun als Visitenkarte der Band dienen sollen. Die Aufnahmen wurden dabei im schnellen Do-it-yourself-Verfahren, direkt im Proberaum absolviert. Das Ergebnis ist entsprechend direkt und schmutzig und gibt den Sound der Band authentisch wieder. „Wir haben einiges vor und wollen natürlich vor allem Live spielen“, so Patrick. Dafür ist es unerlässlich, dass die Band eigene Songs aufweisen kann: „Wir haben uns jetzt erstmal ein Live-Set erarbeitet.“ Der erste Auftritt in aktueller Besetzung fand am 12. April bei MTS Records satt: „Das ist eine super Location und für uns ein guter Start.“ Dabei soll es aber nicht bleiben, weitere Auftritte sollen folgen, nicht nur in Oldenburg, sondern im ganzen Norden. Außerdem soll die Arbeit der Band auch kontinuierlicher werden: „Das hat uns in der Vergangenheit eher gefehlt, aber Marc hat uns da in eine neue Richtung geführt“, merkt Patrick an.  

Text und Foto: Christoph Kienemann

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.