LzOLzO
OLDENBURG
Montag

22

April

Foto:
Oldenburger Kultursommer

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Wochenzeitung DIABOLO:
Vollgas-Messe
Motorrad Show wieder in der Weser-Ems-Halle07.02.2019

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Vollgas-Messe<br />Motorrad Show wieder in der Weser-Ems-Halle

text |  christoph kienemann

Vom 9. bis zum 10. Februar wird in der Weser-Ems-Halle erneut die Messe „Motorrad Show“ stattfinden. Für die HändlerInnen und alle Motoradbegeisterten aus dem Nordwesten, stellt die Messe den traditionellen Start in die Saison dar. In diesem Jahr gibt es wieder die neuesten Modelle aller namhaften Hersteller zu sehen und die Branche stellt sich der Herausforderung, mehr Frauen und junge Menschen für das Motorrad zu begeistern.  

„Neben den Neuheiten der Saison geht es uns um die Freude am Lifestyle Motorrad, um die legendäre Freiheit auf zwei Rädern“, erklärt Sonja Hobbie, Geschäftsbereichsleitung Messen der Weser-Ems-Hallen Oldenburg. Dafür gibt es in der Weser-Ems-Halle zahlreiche Neuheiten, Top Motorräder, Trikes, Quads und Scooter der renommierten Händler. Auch die aktuellen Trends in Sachen Outfit, Tuning, Touring und Sicherheit, informative Clubpräsentationen, erlebnisreiche Motorradreisen, passende Accessoires, Zubehör und Bekleidung werden in den Messehallen in Donnerschwee zu sehen sein. Insgesamt sind damit wieder 53 Aussteller vertreten, darunter alle namhaften Motorradhändler aus der Region. Diese betreiben zum Teil einen erheblichen Aufwand, um die neuesten Modelle rechtzeitig zur Messe nach Oldenburg zu transportieren und dem Messepublikum zu präsentieren. Bis zur buchstäblich letzten Minute wird um die begehrten Modelle verhandelt. Ein Beispiel für dieses Engagement ist die BMW S 1000 RR, die in Oldenburg noch vor den Messen in Hamburg und Dortmund zu sehen sein wird. „Wir sind einer der ersten, die den neuen Supersportler nach den großen Messen regional präsentieren dürfen“, erklärt Björn Scheer, Filialleiter bei BMW Freese. Neben den bekannten Herstellern gibt es auch die Modelle kleinerer Produzenten zu beschauen. Dazu gehören beispielsweise die indischen Motorräder von Royal Enfield, deren Modelle extra für die Messe eingeschifft werden.
Für die diesjährige Messe haben sowohl Veranstalter als auch Händler neue Ideen eingebracht und versuchen damit, auf die Herausforderungen zu reagieren, denen sich die Branche gegenüber sieht. Dazu gehört zum einen, dass wieder mehr junge Menschen für Motorräder begeistert werden sollen. Die Hersteller bieten daher wieder verstärkt Modelle in der 125m³ Klasse an, die in den vorherigen Jahren eher vernachlässigt wurden. Zum andren wird die Messe verstärkt weibliche Motorradfahrerinnen in den Blick nehmen. „War früher das Motorradfahren eine klassische Männerdomäne, belegen die Statistiken, dass die Zahl der Bikerinnen immer weiter zunimmt“, erklärt Sonja Hobbie. „Das merkt man auch auf der Motorrad Show. Maschinen mit niedriger Sitzhöhe, schmaler Sitzbank und leichtgängigem Kupplungshebel sind genauso Thema wie feminine Bekleidung oder exklusive Events.“ Der amerikanische Hersteller Harley-Davidson hat die Modelle Street Rod und Sport Glide im Programm, die sich speziell an den Bedürfnissen von Frauen orientieren. Mit Funktionskleidung kann man auch abseits des Rides perfekte Statements setzen – vom angesagten Boot, über die extravagante Handtasche bis zum Ohrstecker“, meint Hannelore Schmidt, von Harley-Davidson Weser-Ems. Um neue Kunden zu gewinnen, nimmt die Messe auch FahrradfahrerInnen in den Blick. So wird die BMX-Crew Freestyle Family wieder für besondere Showeffekte während der Messe sorgen. Zudem besteht die Möglichkeit, an ganztägigen BMX-Workshops teilzunehmen.

Motorrad Show
9., 10.2., Weser-Ems-Hallen, OL

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.