LzOLzO
OLDENBURG
Dienstag

7

Dezember

Foto:
Über den Dächern von Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Kleinanzeigen

Filme im Kino

MoX Kino-Empfehlung: The Many Saints of Newark27.10.2021



Texte: Horst E. Wegener

The Many Saints…“ verlegt die Vorgeschichte zum TV-Serienhit „Die Sopranos“ ins Kino. Ende der 1960er-Jahre drückt der uns bekannte spätere Mafia-Boss Tony Soprano noch die Schulbank, eckt aber schon bei seiner Klassenlehrerin an. Im Zentrum des Geschehens steht gleichwohl weniger der 14-Jährige (Gandolfini Junior), sondern Tonys Onkel und  Clan-Chef Dickie Moltisanti (Nivola). Erstaunlicherweise entspricht dessen Mafioso-Verkörperung hier nicht im Mindesten diesen skrupellosen Typen, wie sie einem etwa aus Scorseses Gangsterepen geläufig sind. Zielstrebig schmückt „Saints“-Regisseur Alan Taylor die These aus, dass sich Verbrechen kaum lohnt. Um dies zu unterstreichen, lässt er Dickie Moltisanti immer mal wieder seinen Onkel Aldo (Liotta) im Knast aufsuchen. Und der scheinbar altersweise Aldo rät Dickie mit Blick auf Tony: Halt dich aus dem Leben deines Neffen raus.Seriengucker wissen selbstredend, dass Tony trotzdem eine Unterwelt-Karriere machen wird. In „Saints“ stehen trotzdem vor allem die US-Rassenunruhen der Sixties im Vordergrund, reiben sich Schwarze und Italo-Amerikaner aneinander, sind Mit-Mafiosi drauf aus, an der Macht der dominierenden Clan-Größen zu rütteln. Präzises Ausstattungskino, beeindruckend geschauspielert – ein Muss nicht nur für Soprano-Fans.
3 von 6 MoX-Sternen
D: Michael Gandolfini, Alessandro Nivola, Jon Bernthal, Vera Farmiga, Ray Liotta.  
USA ´21: R: Alan Taylor.
Ab 4.11.
Bild: Warner Bros. Entertainment  

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Music-station
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO urban Arom