LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

21

April

Foto:
Oldenburger engagieren sich gegen Rechts

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Weltmeisterschaft der Marchingbands23.02.2021



„Zuerst die schlechte Nachricht: Die Internationalen Rasteder Musiktage, die jedes Jahr Tausende Musikerinnen und Musiker sowie zahllose Gäste in den kleinen Ort spülen, fallen auch 2021 wegen der Corona-Pandemie aus. Ursprünglich wollte der veranstaltende Verein zeitgleich mit dem Traditionsfestival die WM des Weltverbands World Association of Marching Showband (WAMSB) in Rastede ausrichten, auch dies wurde gecancelt. „Corona lässt es nicht zu, ein Event dieser Größenordnung zu organisieren“, erklärt Musiktage-Präsident Torsten Wilters. Doch er hat ein Trostpflaster parat, und das ist zugleich die gute Botschaft: Die Weltmeisterschaft der international besten Marching- und Showbands wird 2024 in Rastede ausgetragen. 2022 ist Bangkok, 2023 Buckhannon (Virginia, USA) Ausrichter des bunten Spektakels. In einer Online Sitzung mit dem WAMSB, an der auch Wilters teilnahm, wurde dieser Fahrplan jetzt festgelegt. Dass die WM für dieses Jahr abgesagt werden musste, sei zwar bitter, sagt Wilters. Andererseits hätte der Verein das Großereignis unter den gegenwärtigen Umständen finanziell kaum stemmen können. Denn den Musiktagen fehlen die Einnahmen durch Auftrittsgelder und Gagen bei gleichzeitig weiterlaufenden Kosten. Unterstützung gab es bisher wenig und wenn, dann von der freien Wirtschaft, wie der Vereinspräsident beklagt. Die öffentliche Hand halte sich sehr zurück, bedauert Wilters. Die Freude über den erneuten WM-Zuschlag sei aber trotzdem groß. „Wir sind hochmotiviert, ein Ereignis dieses Formats zu organisieren. Wir haben unsere Ideen ständig weiterentwickelt, um eine der besten Weltmeister-schaften der vergangenen Jahre zu präsentieren.“ Doch auch dieses Jahr soll nicht ganz ohne Brass und Drums, ohne Fahnenschwenken und Tanzchoreografien verstreichen. Seit einigen Monaten feilt der Vorstand bereits an einem Konzept für „Musiktage light“, die am 3. Juli stattfinden sollen. Geplant ist, dass für einen Tag Show- und Marchingbands ohne Konzertbewertung auf dem Turnierplatz auftreten. Die Gemeinde Rastede ist von den Plänen bereits unterrichtet, damit sie den Platz nicht anderweitig vergibt. Nicht um ein Ranking soll es bei dieser abgespeckten Version gehen, sondern um den Zusammenhalt der Vereine. Ob die Idee samt Sicherheitsvorgaben umsetzbar ist, wird noch geprüft. Die Entscheidung soll Ende März fallen.


Text und Foto: Britta Lübbers


Unterstützt unsere Arbeit:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.