LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

21

April

Foto:
Gärten in der Innenstadt

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Pflichttermin für Jungfilmer18.02.2021



Der gängigste Weg ins Kinobusiness beginnt für talentierte Jungfilmer mit dem Absolvieren einer Filmhochschule. Dort werden erste Projekte unter professionellen Bedingungen realisiert und es lassen sich Kontakte knüpfen. Mit etwas Glück bekommen die cineastisch geschulten Absolventen sogar die Chance, ihre Abschlussarbeiten auf einem Festival zu zeigen. Wem in diesem Rahmen nicht gleich ein Preis oder eine Verleiher-Zusage winkt, dem bleibt zumindest die Möglichkeit zum Fachsimpeln mit anderen Festivaliers. Falls einem zudem die eine oder andere Idee für künftige Projekte durch den Kopf gehen mag, lohnt die Teilnahme bei speziellen Festivalformaten, um eine Story kurz und knapp zu „pitchen“. Das Ziel dabei: Sich bei potenziell interessierten Branchenprofis schon mal ins Gespräch zu bringen. Eine dieser speziell auf den Nachwuchs zugeschnittenen Plattformen nennt sich JETS, kurz für Junior Entertainment Talent Slate. Und sie wurde konzipiert, um aufstrebenden Nachwuchs-Produzenten nebst –regisseuren den Kontakt zu Finanzierungs- und Verleihfirmen sowie international tätigen Sales-Agenten zu vermitteln. Initiiert von William Peschek, Gründer der in Deutschland ansässigen WEP Productions sowie des JETS-Filmverleihs, bekam dessen Jungfilmer-Kontaktbörsen-Vision nach ersten Gesprächen mit dem Berlinale-Team kurzerhand die Festival-Bühne des EFM Markets angedient – wo man über vier Jahre hinweg erfolgreich punkten konnte. Mittlerweile sind neun Länder an der JETS-Initiative beteiligt, de-ren Filmemacher sich im Vorfeld der Markt-im-Markt-Termine mit Projekten der Branchenjury an-dienen dürfen. Als gemeinsames Ziel wird dann sowohl auf Projektrealisierung als auch auf internationale Vermarktung hingearbeitet. Für den fünften Durchgang der JETS-Plattform, die pandemiebedingt anno 2021 ausschließlich online stattfinden wird, haben 17 Juroren bei 26 Filmprojekten grünes Licht signalisiert, sollen am 16. und 17. Februar 2021 filmische Ideen aus Kanada, Irland, Deutschland, Norwegen, Südafrika und England diskutiert und prämiert werden. Während die Möglichkeit beim Pitch dabei zu sein seit dem 10. Dezember des Vorjahres verstrichen ist, mag der freie Zugang zu sonstigen JETS-Gesprächsrunden auch für all jene von Interesse sein, die immer schon mal den Festivalinsider spielen wollten. Vielleicht fängt man ja Feuer. Näheres via www-Link: wepfilms.com unter JETS-Initiative.


Unterstützt unsere Arbeit:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.