LzOLzO
OLDENBURG
Freitag

14

August

Foto:
Gärten in der Innenstadt

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

"Die Nähmaschine" von Natalie Fergie vorgestellt von Zwantine Lübbers17.06.2020



MoX: Wovon handelt das Buch?
Zwantine Lübbers: In dieser Geschichte steht eine Nähmaschine im Mittelpunkt. Sie bildet das Bindeglied zwischen verschiedenen Zeitebenen. Es handelt sich dabei um das Modell „Singer 99K“, das 1911 hergestellt wurde und einem Singerwerk in Clydebank, Schottland entstammt. Eben da und auch zu besagter Zeit kommt es zu einem Streik. Auslöser ist die bevorstehende Entlassung mehrerer Mitarbeiter*innen. Mittendrin befindet sich die junge Jean, die ebenfalls in der Fabrik angestellt ist. Ihre Arbeit besteht darin, die fertiggestellten Nähmaschinen zu prüfen, bevor diese ausgeliefert werden. Als die Arbeiter*innen entlassen werden sollen, solidarisiert sie sich mit ihnen und schließt sich den Streikenden an. Jeans Verlobter ist der Gewerkschaftsanführer Donald, der den Streik anführt. Allmählich spitzt sich die Situation zu und den streikenden Arbeiter*innen droht der Existenzverlust.
Anschließend springt die Handlung des Romans in das Jahr 2016. Hier erfahren wir von einem Mann namens Fred. Er erbt von seinem Großvater die Singer-Nähmaschine aus dem Jahr 1911. Nachdem diese eine lange Zeit ungenutzt in der Ecke stand, nimmt Fred sich ihrer an und baut sie auseinander. Dabei stößt er auf ein altes, braunes Paket mit lauter Aufzeichnungen, die aus verschiedenen Generationen stammen. Nach der Reparatur der Maschine beginnt Fred damit, sich mit dem Nähen vertraut zu machen. Dabei lernt er eine Frau kennen, in die er sich langsam aber sicher verliebt.
MoX: Wie haben Sie das Buch gelesen?
Zwantine Lübbers: Klassisch auf dem Papier. In gebundener Form ist das Buch wunderschön. Lesen macht mir am meisten Spaß, wenn ich auf dem Sofa liege, mit einer Tasse Tee und einem Buch in der Hand. Für die perfekte Lesestimmung regnet es draußen.
MoX: Was hat Ihnen besonders gut an dem Buch gefallen?
Zwantine Lübbers: An dem Roman gefiel mir besonders gut, dass in der Handlung die Geschichte der Singer-Werke in Schottland verarbeitet wurde. Hierzulande ist diese Geschichte kaum bekannt, zumal die Firma Singer oftmals und fälschlicherweise für eine deutsche Firma gehalten wird. Außer diesem gibt es keinen Roman, der sich historisch korrekt mit diesem Thema befasst. Die Ebenen der Handlung verknüpfen sich immer wieder wunderbar miteinander und die handelnden Personen sind sehr liebevoll dargestellt. Ihre Leben erscheinen authentisch nachvollziehbar, denn auch sie haben ganz normale Nöte und Sorgen. In dem Buch werden keine Klischees bedient. Die darin vorkommenden Frauenfiguren weisen in ihrem Lebensstil viele Brüche auf. Zwar sind die Figuren frei erfunden, aber der Geschichte liegen viele Recherchen zu Grunde, die wiederum einen guten Einblick in die vergangene Historie geben.
MoX: Wem würden Sie das Buch empfehlen?
Zwantine Lübbers: Menschen, die noch eine alte Nähmaschine besitzen, nähen oder alte Dinge sammeln, werden von dieser Geschichte begeistert sein. Die Autorin beschreibt mit  viel Akribie und Liebe zum Detail den Aufbau einer Nähmaschine und die damit zusammenhängenden Vorgänge. Ich denke, dass die Geschichte eher Frauen als Männer ansprechen wird. Ansonsten ist die Geschichte sicher für alle zu empfehlen, die gerne Historische Romane lesen.
MoX: Was wissen Sie über die Autorin?
Zwantine Lübbers: Natalie Fergie lebt in der Nähe von Edinburgh, unweit von der Nähmaschinenfabrik im schottischen Clydebank. Sie ist gelernte Krankenschwester. Diese Erfahrungen hat sie in „Die Nähmaschine“ einfließen lassen, denn viele Situationen spielen sich in einem Krankenhaus ab. Zudem ist die Autorin begeisterte Näherin und auch Nähmaschinensammlerin.
Interview und Foto: Dana Hubrich


Falls der Artikel gefällt:
Unterstützt unsere Arbeit:
Das geht per PayPal
oder per Überweisung: MoX-Verlag, Raiffeisenbank Oldenburg DE69280602280033311500

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.