LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

24

August

Foto:
Über den Dächern von Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Gerecht geht anders
Jetzt in Oldenburg: Ein internationales Netzwerk von Frauen in MINT26.07.2019



Text und Fotos  |  Antonia Kosmalla

Der Anteil von Frauen, die in der Mathematik, den Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften oder in der Technik beschäftigt sind, beträgt in Deutschland lediglich 13,9%. Frauen befinden sich beruflich also vor allem in den sogenannten MINT-Bereichen in der Minderheit. Aus diesem Grund hat es sich die internationale Organisation 500 Women Scientists zum Ziel gemacht, die Wissenschaft offen, integrativ und zugänglich zu machen. Sie will es Frauen ermöglichen, ihr volles Potential in der Wissenschaft auszuschöpfen und diese fördern, um somit Gleichberechtigung zu schaffen.  
Ihren Anfang fand die Organisation durch einen offenen Brief zur Novemberwahl 2016, in dem der Einsatz für Frauen und Minderheiten in der Wissenschaft versichert wurde. Heute erreicht sie mit mehr als 300 Netzwerkgruppen bereits Frauen auf der ganzen Welt. Jetzt holt Adriana Coppola 500 Women Scientists auch nach Oldenburg. Mit dem Master of Science in Erneuerbare Energien ist sie Beraterin und Verhandlungsführerin bei den Klimakonferenzen der Vereinten Nationen und jetzt auch Gründerin einer neuen ehrenamtlichen Netzwerkgruppe in Oldenburg. Mit derzeit 20 Teilnehmerinnen aus 18 verschiedenen Ländern, ist der sogenannte Oldenburger „Pod“ auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die bereits im MINT-Bereich tätig sind oder in diesem studieren. Alle Mitglieder haben unterschiedliche berufliche Hintergründe und ihre Vielfalt an Nationalitäten macht Englisch zur gemeinsamen Sprache, um Kommunikation zu ermöglichen und die Netzwerkbildung zu erleichtern. Für jedes Treffen der Gruppe finden sich verschiedene, kreative Orte, um die Motivation anzuregen und einen Raum für innovatives Denken zu schaffen. Zum Beispiel fand eines der Treffen bereits bei einem Picknick im Oldenburger Schlossgarten statt. 500 Women Scientists will das Gesicht der Wissenschaft verändern und vielfältiger gestalten. Frauen, die an einer Veränderung der Geschlechterverteilung, an Förderung und an gemeinsamer Zusammenarbeit für einen Schritt in die richtige Richtung interessiert sind, können per E-mail Kontakt zur Gruppe aufnehmen: 500wsoldenburg@gmail.com.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.