LzOLzO
OLDENBURG
Samstag

24

August

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

MoX Veranstaltungsjournal:
Kochen verbindet: Erich Holzer, Koch12.06.2019



Erich Holzer, der seit 2018 eine Kochschule in Oldenburg betreibt, arbeitet zwar seit langem nicht mehr in einer solchen Großküche, doch dem medialen Bild muss er dennoch recht geben: „Das entspricht schon der Wahrheit. Die Frage ist aber immer, wo man seine Ausbildung genossen hat und wie man sich generell auf einen Arbeitstag vorbereitet. Als Azubi lernt man erst einmal, den Arbeitsplatz sauber zu halten, alles hat seinen angestammten Platz.“
Die Leidenschaft für diesen Beruf muss vorhanden sein, sonst hadert man auch mit den zehrenden Arbeitszeiten. Immerhin setzen diese dort an, wo andere Menschen ihren Freizeitaktivitäten nachgehen. „In der Gastronomie ist es schon so, dass man diesen Beruf leben muss. Man arbeitet oftmals abends und am Wochenende, das soziale Leben kann darunter schon sehr leiden. Deswegen gibt es auch sehr viele Ausbildungsabbrüche in diesem Bereich.“ In seiner jetzigen Kochschule läuft es hingegen anders. Dort kann sich Erich Holzer die Zeit anders einteilen und der Kreativität beim Kochen, die er so sehr schätzt, freien Lauf lassen.  In seinen Kochkursen will er vor allem Details vermitteln, die man zu Hause auf andere Sachen anwenden kann. Doch nicht nur die Essenzubereitung steht im Vordergrund, dem sozialen Aspekt misst er ebenso eine Bedeutung zu. „Für mich ist immer das Wichtigste, wenn die Leute das Gefühl haben, sie hatten einen ganz tollen Abend. Zu Beginn eines Kurses sind die Gruppen noch verhalten und schüchtern, am Ende werden meistens schon Kontaktdaten ausgetauscht. Kochen verbindet einfach.“ In seiner Kochschule bietet er unter anderem Grillseminare, Kochkurse für Suppen, Saucen, Pizza, Pasta oder aber für die Südtiroler Küche an. Letztere bildet auch sein Spezialgebiet. „Dadurch, dass ich in Südtirol aufgewachsen bin, ist die alpin-mediterrane Küche meine Domäne. Bei der Südtiroler Küche denkt man erst einmal an deftiges Essen wie Knödel, Braten und so weiter. Südtirol war aber immer schon ein Durchzugsland, eine Art Tauschbörse von Lebensmitteln, orientalischen Gewürzen und vielem mehr. Somit ergab sich eine sehr vielfältige Küche.“ Neben klassischen, deutschen Gerichten, denen Erich Holzer ab und zu einen „neuen Anstrich“ verpasst, experimentiert er auch gerne mit unterschiedlichen Zutaten aus verschiedenen Ländern. Das mag sicherlich auf seine weitreichenden Kocherfahrungen zurück zu führen sein, die er unter anderem seiner Dienstzeit auf der MS Europa zu verdanken hat. „Einerseits gab es, aufgrund der Haltbar- und Verfügbarkeit bestimmter Lebensmittel, eingeschränkte Möglichkeiten. Andererseits begegnete man einer unglaublichen Vielfalt. Jedes Land ist unterschiedlich und man bekommt jedes Mal wieder andere Ware auf das Schiff geliefert. Wenn das Schiff etwa in der Südsee oder auf dem Pazifik unterwegs war, dann bekam ich eine Vielzahl an Fischarten auf den Tisch.“ Ob als Fischkoch oder First Cook mit eigenem Restaurant auf der MS Europa - Erich Holzer durfte so manche Besonderheit in punkto kulinarische Genüsse kennenlernen. Insbesondere durch die Zusammenarbeit mit Starköchen. „Das war eine sehr lehrreiche Zeit, weil ich mir sehr viel abschauen konnte, wie in anderen Ländern gekocht wird. Davon konnte ich das Beste mitnehmen.“ Von der großen, weiten Welt hin zum überschaubaren, beschaulichen Oldenburg. Diese Entscheidung wirkt fast schon bescheiden, wenn man bedenkt, wo Erich Holzer bereits gearbeitet hat. „Seit 2010 lebe ich nun im Norden Deutschlands. Meine Frau kommt ursprünglich von hier, deswegen haben wir uns als Familie hier niedergelassen. Südtirol ist zwar mein Ursprung, aber Oldenburg empfinde ich jetzt als meine Heimat. Nicht unbedingt wegen der Umgebung, sondern wegen der Leute. Sie sind nicht oberflächlich, sondern geradlinig, das mag ich total gerne.“  
Text und Foto: Dana Hubrich

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.