LzOLzO
OLDENBURG
Mittwoch

20

März

Foto:
Oldenburger Kultursommer

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Der Angeklagte redet. 2 Verhandlungstage im Prozess gegen Niels Högel24.11.2018

Text: Michael Richter

Neben dem drastischen Rückgang der Besucherzahl am Donnerstag und nur wenigen Pressevertretern, sank auch die Anzahl der anwesenden Nebenkläger. Högel, betritt am ersten Tag, noch durch die übliche Mappe verdeckt, den Saal. Am 2. Tag erscheint er das erste Mal ohne Verschleierung. Auch in seiner Darstellung und Bewertung der Problematik kommt es zu einem Wandel.
An beiden Verhandlungstagen werden die Todesfälle am Klinikum Oldenburg und erste Fälle am Klinikum Delmenhorst, insgesamt bereits 50 Fälle, besprochen.  Auch wenn die Fälle sachlich, chronologisch abgehandelt werden, scheint es so, als wenn Högel beginnt, nach langer Zeit die Problematik zu erkennen. Er entschuldigt sich bei den Hinterbliebenen. Dass er sich, trotz des ermöglichten Aktenstudiums, nicht an jeden Fall erinnert, ist nachvollziehbar. Seine Aussagen machen aber so einen glaubhafteren Eindruck. Bei fehlender Erinnerung stellt er trotzdem fest, ich werde es gewesen sein … wer sonst? Vier Todesfälle bleiben weiterhin ungeklärt. Der Angeklagte Högel erklärt und begründet hier seine Unschuld. In diesen Fällen werden die Sachverständigen noch Arbeit bekommen und die Hinterbliebenen Hoffnung auf ein normales Ableben ihrer Angehörigen.
Auffällig sind Högels Beschreibungen zu allgemeinen Situationen im Klinikbereich. Hohe Arbeitsbelastung des Personals, fehlende Empathie, Kritik an teilweise fehlender Fachkompetenz. Hier wird es in Zukunft Fragestellungen zu klären geben. Was wussten Mitarbeiter der Kliniken? Warum wurde absolut falsch reagiert?

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.