LzO
OLDENBURG
Sonntag

23

September

X-Cut
FZO Elektra
Kauflust
MoX-DIABOLO Ratgeber

Konzerte

Wochenzeitung DIABOLO:
Mucke im Zeichen der Kuh: Stemmender Open Air 201804.07.2018



Text  |  Horst E. Wegener


Rund 15.000 Besucher geben sich schon Tage vorm eigentlichen Spektakel als Camper ein Stelldichein inmitten des von Feldern umgebenen idyllisch gelegenen Festivalgeländes. Veranstaltet vom örtlichen Verein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede e.V. (JFK) sind alljährlich mittlerweile bis zu 350 ehrenamtliche Helfer im Dauereinsatz fürs reibungslose Gelingen des Großereignis. Um nicht irgendwann ins finanzielle Minus zu rutschen, appelliert das Veranstalterteam bislang regelmäßig im Vorfeld ans herbeiströmende Publikum, sich doch bitteschön in puncto Essen und Trinken ausschließlich vor Ort einzudecken. Immerhin werden Bands, Bühnen und Technik, Pacht für das Gelände, Toiletten und Müllentsorgung aus diesem Einnahmetopf finanziert. Und so viel Entgegenkommen seitens der Festivalbesucher lohnt sich auch 2018 wieder, da das Gesamtprogramm des zweitägigen Musikmarathons kundig zusammengestellt wurde. Langjährige Fans des Stemweder Events wissen ohnehin, dass die Organisatoren des im August bereits zum 42. mal stattfindenden Reigens über die Jahre hinweg ein Händchen für künftige Topbands bewiesen haben. Immerhin traten hier schon die Sportfreunde Stiller auf, gaben die Mikros an die Beatsteaks, die Donots, La Vela Puerca, Slime oder Die Happy weiter.  Auf zwei Bühnen dürfte es in diesem Jahr am 17. und 18. August Schlag auf Schlag zur Sache gehen. Neben der gewohnt bunten Mischung aus Indie, Ska, Rock, Punk und allem, was sonst noch gefällt, stehen sowohl Newcomer als auch international anerkannte Kultbands im Fokus. Darüber hinaus ist an Verkaufsstände genauso gedacht, wie man ein DJ-Zelt, die Chill-Out-Area „Sonnensystem“, Kleinkunst, Camping- und Parkzonen vorfindet.
Apropos Musik: Den Headliner geben 2018 die russischen Highspeed-Polka-Rock’n’Roller Russkaja ab – bekannt für ihre eigenwillige Mischung aus Balkan-Sound, Polka, Rock’n’Roll und Metal. Definitiv zugesagt haben überdies Misconduct und Jetbone, zwei Powercombos aus Schweden. Kellerkommando und Dyse treten an, den Titel „beste Liveband Europas“ mit Inhalten zu füllen und sämtliche Anwesenden zum exzessiven Tanzen zu verführen. Obendrein haben sich die JFKler mit Grizzly einen Chartstürmer gegriffen, deren Heavy Pop-Punk-Gebräu schnell, energiegeladen und melodisch ausfällt. Neben solch Topkünstlern auf der Waldbühne lohnt das Newcomerprogramm der Wiesenbühne – mit von der Partie sind unter anderem die Wisecräcker und Ani Lo Projekt. Und wie gewohnt geht das Stemweder Ereignis kostenlos über die Bühne!

Das Stemwede Open Air 2018 findet vom 17. bis 18. August im Ilweder Wäldchen bei Stemwede statt; näheres  www.jfk-stemwede.de/festival.

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum bis
Kategorie
Ort
Location
Festival

Kleinanzeigen

DATENSCHUTZ | IMPRESSUM