LzOLzO
OLDENBURG
Montag

22

Oktober

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Konzerte

Wochenzeitung DIABOLO:
Pretty City
Alternative Rock aus Down under09.05.2018

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Pretty City<br />Alternative Rock aus Down under

Text  |  Horst E. Wegener

Ob die vier Alternative Rocker im Gründungsjahr 2012 mit der Wahl ihres Bandnamens Pretty City vor ihrer Heimatstadt Melbourne den Hut ziehen wollten, ist uns genauso unbekannt, wie wir erst recht nicht sagen können, ob es überhaupt Sinn macht, der down under-Metropole dieses Synonym zuzuerkennen.

Fest steht allerdings, dass die Vierertruppe mit Hugh Matthews, Johnny Rock, Andrew Schapper und Ken Hennessy offenbar Talent genug bewies, um binnen kürzester Zeit von den studentisch orientierten Clubs an lokale Aufnahmestudios und hernach von Radiosendern ihrer Nation gen Ausland weitergereicht zu werden: Auf den begehrten Auftritt beim South-by-Southwest-Festival in Austin, Texas anno 2016 folgte prompt eine Tour durch US-Locations und die kanadische Clubszene. Alsdann eroberten Pretty City mit ihrem EP-Erstling „Melt“ von 2015 und dem 2017 hinterhergeschobenen Longplayer-Debüt „Colorize“ Europa, ließen sich die Viere vom Britpop-Sound der 1990er im Mutterland des Pop inspirieren. Wobei ergänzt werden muss, dass sich die Australier von Anfang an in ganz unterschiedlichen Genres pudelwohl fühlen. Mit ihrem zweiten Longplayer „Cancel the Future“ tänzeln die Melbourner leichtfüßig zwischen Shoegaze, Dance und Folkrock hin und her. Löblich, dass die vielen Synthie- und Effektgerät-unterfütterten Tracks des Vorgängeralbums „Colorize“ merklich zurückgefahren wurden, um den melodiösen Elementen noch mehr Gewicht zu verschaffen.
Im Endeffekt bekommt das Publikum von den Alternative Rockern reichlich Songs vorgesetzt, die so sehr Ohrwurmcharakter haben, dass man ihre Refrains noch Tage später lustvoll mitsummen mag. Klingt gut? Dann sollte es einen freuen, dass Pretty City beim Polyfestival in Oldenburg live mit von der Partie sein werden. Countdown läuft.


Im Rahmen des diesjährigen Polyestivals am 10.5. wetteifern im Oldenburger Musikclub Polyester sieben Bands auf zwei Bühnen um die Gunst des Publikums, darunter die australischen Alternative Rocker Pretty City.

X-Cut
EXB Handwerk
MoX-DIABOLO Ratgeber
FZO Elektra