LzO
OLDENBURG
Sonntag

23

September

X-Cut
FZO Elektra
Kauflust
MoX-DIABOLO Ratgeber

DVD/Blue-ray

MoX Film-Check24.06.2018







THE NIGHT EATS THE WORLD. FSK ab 16,

Zombie und I Am Legend haben ein uneheliches Kind gezeugt und in einer Wohnung eingesperrt. Das ist die Handlungszusammenfassung des kammerspielartigen Horrordramas aus Frankreich. Als Sam aus einem tiefen Schlaf erwacht, hat gerade eine Zombikalypse stattgefunden. Auf sich allein gestellt, entwickelt er ungeahnte Überlebensinstinkte. Die französisch-norwegische Koproduktion ist ein Kammerspiel, in dem der Schauspieler Anders Danielsen Lie eine erstaunlich glaubwürdige Darstellung des einzigen (?) Überlebenden abliefert. Spannungsmomente gibt es an sich wenige, der Fokus richtet sich ausschließlich auf Sam, der in den ersten Tagen nach der Apokalypse mehr funktioniert als tatsächlich lebt. Sam handelt weitestgehend rational, er findet Wege, sich in dem ihm fremden Haus einzurichten und erschafft ein effektives Warn- und Überlebenssystem. Bis er Ruhe findet, seine Situation zu reflektieren.
Als Film der eher ruhigen Töne ist das Kammerspiel kein Werk, das Gorehounds oder Spannungsfans in große Verzückung versetzen dürfte. Als klar durchdachtes Kammerspiel aber besitzt es überraschende Qualitäten, nicht zuletzt aufgrund des tadellosen Spiels von Anders Danielsen Lie, der eine Figur darstellt, der man nicht nur zuschaut, sondern in der man sich als Zuschauer selbst wiederfinden kann. Das ist emotional packend.


CLIVE  BARKER'S HELLRAISER-TRILOGY,Turbine,  FSK ab 18,

Lange von der Bundesprüfstelle indiziert, sind die ersten drei (und mit Abstand besten) Filme der langlebigen Horrorfilmreihe nun in einer Box erhältlich. Mit Massen an Extras, wie zweier Dokus, die für sich schon 200 Minuten lag sind. Teil 1 alleine hat sogar heute eine 16-er Freigabe. So ändern sich die Zeiten. Die Geschichte der Cenobiten, die aus einer Hölle stammen, in der Schmerz mit Lust gleichgestellt wird, umfasst inzwischen zehn Teile, der aktuellste ist im April an den Start gegangen, bislang allerdings nicht in Deutschland. Ob man sich den zehnten Teil noch antun muss? Schon Teil 3 ist anders als die ersten beiden Filme, da er statt den Schrecken zu zelebrieren auch mit Actionsequenzen arbeitet, was ihm viele Fans krumm nahmen, obschon er auf diesem Weg inszenatorisch seine eigene Linie findet und eben nicht nur die eng verflochtenen Teile 1 und 2 kopiert. Zusammen ergeben die drei Filme dennoch eine Einheit, die in einer Box als Trilogie zu vermarkten, macht Sinn, hat doch schon der Regisseur des vierten Teils, Kevin Yagher, sich selbst von seinem Film distanziert und ihn als Allan Smithee veröffentlicht, unter jenem Pseudonym also, das Regisseure nutz(t)en, wenn sie sich mit den Produzenten überworfen haben. Für Sammler ist die Box ein Muss. Nach einer ersten Veröffentlichung 2017 mit DVD- und BD-Bestückung sowie Begleitbuch, gibt es die Trilogie nun als DVD oder BD, zwar ohne Begleitbuch, aber deutlich günstiger als die 2017er-Ausgabe, deren günstigsten Angebote zur Zeit bei 140 Euro liegen.


HUMANS, STAFFEL 2., Justbridge,
FSK ab 16,
Das britische Remake der schwedischen Serie „Real Humans“ spielt in einer Welt, in der neben Mikrowelle und Auto auch Androiden zum Leben dazugehören, Synths genannt. Familie Hawkins musste in der ersten Staffel jedoch feststellen, dass ihr Androide Mia in vielen Situationen etwas sehr menschlich reagierte. Da niemand vorhersehen konnte, ob die Serie in eine zweite Staffel gehen würde, wurden viele Fragen über die menschlichen Synths, Mia ist nur eine einer größeren Gruppe, die anders tickt als sie laut Programmierung ticken sollte, beantwortet. In der zweiten Staffel zeigt sich allerdings, dass Antworten relativ sind, wenn Androiden ihr eigenes Bewusstsein entwickeln.

Foto:
Sonne am Marktplatz

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum bis
Kategorie
Ort
Location
Festival

Kleinanzeigen

DATENSCHUTZ | IMPRESSUM