LzOLzO
OLDENBURG
Dienstag

11

Mai

Foto:
Oldenburger Kultursommer

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Wochenzeitung DIABOLO:
Gegen den Strom
Olantis senkt die Preise11.10.2018

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Gegen den Strom<br />Olantis senkt die Preise

text  |  Christoph Kienemann

Aktuell liegt die Inflationsrate in der Eurozone bei knapp 2% und damit ziemlich genau bei der Zielmarke, die sich die EZB gesetzt hat. Vor allem Nahrungsmittel und Energie werden derzeit für die BürgerInnen teurer. Auch die Kosten für Dienstleistungen stiegen zuletzt um ca. 1,4%. Es ist also wieder die Ausnahme, dass etwas günstiger wird. Zu diesen Ausnahmen zählt nun auch – zumindest teilweise – das Oldenburger Olantis. Wer hier schwimmen oder die Sauna besuchen möchte, muss in Zukunft weniger Geld ausgeben.

Schwimmen ist in der Bundesrepublik in den vergangenen Jahren immer teurer geworden. In Zeiten knapper Kassen konnten sich viele Kommunen ihre Bäder nicht mehr leisten. In der Konsequenz schlossen viele Schwimmbäder und die die noch offen sind, verzeichnen weniger BesucherInnen. Auch in Oldenburg ist dieser Rückgang spürbar. Im Jahr 2017 besuchten 371.836 Menschen das Olantis Erlebnisbad, 24.036 kamen ins Olantis Freibad. Zum Vergleich, in das alte Huntebad kamen im Jahr 2003 noch 418.487 Menschen. Nicht besser sieht es am Freibad am Flötenteich aus. Hier besuchten zwischen 1994 bis 2004 regelmäßig über 300.000 Menschen das Bad. Im vergangenen Jahr kamen lediglich noch 50.666 BesucherInnen. Dieser Besucherrückgang ging einher mit der Erhöhung der Eintrittspreise in den Bädern. So verteuerte sich eine Saisonkarte für das Freibad Flötenteich in den letzten fünfzehn Jahren um das vierfache.
Aktuell wird diese Preisschraube zumindest ein wenig gelockert. So wird eine Tageskarte in der Olantis Erlebniswelt um einen Euro günstiger. Erwachsene zahlen statt der bisherigen 8€ seit dem 1. Oktober nur noch 7€ für den Eintritt in das Schwimmbad. Weiterhin wurde der 90-Minuten-Tarif neu gestaltet. Letzterer kostet für Erwachsene 4€, für Kinder und Jugendliche 3,50€. Wer diesen Tarif bis 12 Uhr bucht, erhält einen Rabatt von 50 Cent. Der bisherige Frühtarif entfällt dadurch. Die Familien-Tageskarte Mini kostet weiterhin 11,- € und gilt für einen Erwachsenen und ein Kind. Die Familien-Tageskarte Maxi kostet 18,- € und gilt auch weiterhin für max. 2 Erwachsene und max. 4 Kinder, ist aber begrenzt auf max. 5 Personen. „Mit der Reduzierung der Tarife auf jeweils drei Single-Tarife und zwei Familien-Tarife haben wir unser Tarifsystem vereinfacht und kommen dem Wunsch vieler Gäste nach mehr Flexibilität entgegen“, sagt Jens Hackbart, Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft Oldenburg mbH. Weiterhin erhofft man sich wohl, das Olantis mit den neuen Preisen wieder attraktiver für SchwimmerInnen zu machen, die insbesondere in den wenig ausgelasteten Vormittagen das Bad besuchen. Hier müssen die SchwimmerInnen dann aber das Becken mit den Schulklassen teilen, die im Olantis ihren Schwimmunterricht absolvieren.
Günstiger wird es zudem auch für BesucherInnen der Saunawelt. Hier wird es nun ein flexibles 3-Stunden-Ticket für 16 € (8 € ermäßigt) von Montag bis Freitag und am Wochenende für 18 € (10 € ermäßigt) geben, das den gesamten Tag zu jeder Uhrzeit eingesetzt werden kann. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden den bestmöglichen Preis anzubieten und den Saunabesuch so flexibel wie möglich zu gestalten. Dies ist uns mit dem attraktiven 3-Stunden-Ticket und den Familienkarten auch gelungen“, erklärt Hackbart. Mit den Preissenkungen widersetzt sich das Olantis dem allgemeinen Trend. Egal ob in Hannover, Braunschweig, Bremen oder Berlin, in vielen Städten lagen die Preisaufschläge für Badegäste zuletzt bei über 2%.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.