LzOLzO
OLDENBURG
Donnerstag

19

September

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum

bis

Kategorie

Ort

Location

Festival

Kleinanzeigen

Aktuelles

Wochenzeitung DIABOLO:
Liebe Leserin, lieber Leser,20.09.2018

Beides ist sicher notwendig. Allerdings benötigt ein solcher Stadtteil auch eine Verkehrsinfrastruktur, womit wir bei einer intensiven Problemlage in Oldenburg angekommen sind. Die machthabenden politischen Parteien und die Verwaltung kümmern sich seit Jahrzehnten nicht um die stetig wachsenden Verkehre. Außer in Wechloy sind und bleiben alle Stadtteilbahnhöfe geschlossen. Die Fahrradinfrastruktur ist zu 90% auf dem Niveau der 70er Jahre und andere Verkehrskonzepte werden hier nicht einmal diskutiert. In dieser Situation schlägt der Oberbürgermeister also eine Entlastungsstraße durch den Fliegerhorst vor. Da ist der Begriff bereits falsch. Es wird eine Belastungsstraße werden, die noch mehr Verkehr in die Alexanderstraße und Ammerländer Heerstraße ziehen wird. Beides Straßen, die bereits jetzt komplett überlastet sind. Die vom OB gewünschte Trasse 5, die auch von der SPD-Fraktion befürwortet wird,  ist dann die Spitze des Irrsinns. Direkt nach der Abzweigung Posthalterweg gleich noch eine Abzweigung zum neuen Stadtteil zu bauen, ist authentischer Teil des verkehrspolitischen Autismus in Oldenburg, konzeptlos, autofixiert und blind gegenüber allen anderen, auch naheliegenden Problemen.
                          Die Redaktion

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.