LzO
OLDENBURG
Freitag

17

August

X-Cut
FZO Elektra
Kauflust
MoX-DIABOLO Ratgeber

Aktuelles

Wochenzeitung DIABOLO:
Energieverbrauch gesenkt
VWG nimmt Photovoltaik-Anlage am Reinwasserbehälter Bloherfelde in Betrieb08.08.2018

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Energieverbrauch gesenkt<br />VWG nimmt Photovoltaik-Anlage am Reinwasserbehälter Bloherfelde in Betrieb

text und foto  |  Christoph Kienmann

Die VWG verfüge bereits über die umweltfreundlichste Busflotte in der Bundesrepublik und mit der fortschreitenden Modernisierung, wird sich die Umweltbilanz der Stadtbusse in Zukunft noch verbessern. Jetzt schickt sich das Unternehmen an, auch in seinem zweiten Geschäftsfeld, der Wasserwirtschaft, seine Umweltbilanz zu verbessern. In einem ersten Schritt wurde dazu eine Photovoltaik-Anlage auf dem Reinwasserbehälter in Bloherfelde in Betrieb genommen.

Der Reinwasserbehälter soll mit seiner Photovoltaik-Anlage jährlich ca 79.000 Kilowattstunden Strom erzeugen. Damit erhofft sich die VWG einen quasi autarken Betrieb des Reinwasserbehälters. Letzterer verbrauchte in den vergangenen Jahren ca. 65.000 Kilowattstunden Strom im Jahr. Zum Vergleich, ein Zwei-Personen-Haushalt verbraucht ca. 2.700 Kilowattstunden im Jahr. Vollkommen ohne zugekauften Strom wird der Betrieb aber auch in Zukunft nicht laufen. An sonnenarmen Tagen wird weiter Strom aus dem Netz bezogen werden müssen, an sonnenreichen Tagen wird die Mehrerzeugung hingegen in das Stromnetz eingespeist werden. „Wir haben uns das Ziel gesetzt, weniger Energie zu verbrauchen und möglichst umweltfreundlich zu produzieren. Auf diese Weise wollen wir einen Beitrag zur Erfüllung der Oldenburger Klimaziele leisten“, so Michael Emschermann, Geschäftsführer der VWG, anlässlich der Inbetriebnahme der Anlage. „Erneuerbare Energie, wie z. B. die Sonnenenergie, sind die wesentlichen Bausteine für unsere Energieversorgung der Zukunft. Dächer, die meist ungenutzt sind, geben Photovoltaik-Anlagen eine gute Plattform und die VWG stellt mit dieser Investition erneut ihre nachhaltige Ausrichtung unter Beweis“, ergänzte Stadtbaurätin Gabriele Nießen. Die Investitionskosten für die Photovoltaik-Anlage liegen bei ca. 100.000 Euro. Die VWG geht davon aus, dass sich die Kosten bis zum Jahr 2025 amortisieren werden. Als weiteren Schritt auf dem Weg zu einem besseren Energiemanagement sei bereits geplant, die Pumpanlagen des Wasserspeichers zu erneuern, erklärte Holger Oeltjebruns, Netzmanager Gas/Wasser der EWE Netz GmbH.
Neben den Wasserwerken in Donnerschwee, Alexandersfeld und Sandkrug betreibt die VWG den Reinwasserbehälter in Bloherfelde. Während die drei Wasserwerke den Grundbedarf der OldenburgerInnen abdecken, ist der Reinwasserbehälter dafür zuständig, vorübergehende Verbrauchsspitzen in den Morgen- und Abendstunden aufzufangen. Während der Grundbedarf der BürgerInnen und Unternehmen in Oldenburg bei 1.000 m³ pro Stunde liegt, steigt dieser zu Spitzenzeiten auf 2.000 m³ Wasser pro Stunde an. An durchschnittlichen Tagen speist der Reinwasserbehälter ca. 200 m³ in das Wassernetz ein. An Spitzentagen im Sommer liegt der Wert bei etwa 400 m³ pro Stunde. „Der Reinwasserbehälter wurde bereits 1974 errichtet und dient in erster Linie dazu, den Wasserdruck in den Stadtteilen Bloherfelde und Eversten konstant zu halten. Darüber hinaus kann bei größeren Umbau- und Instandsetzungsarbeiten in einem der drei Wasserwerke oder bei erhöhten Netzabgaben ebenfalls auf den Speicherbehälter zurückgegriffen werden“, so Emschermann. Wann genau dabei Wasser aus dem Speicherbehälter ins Netz abgegeben wird, regelt dabei ein Rechnersystem, das je nach Bedarf reagiert. Der Reinwasserbehälter in Bloherfelde umfasst dabei zwei Einzelbehälter mit einer Speicherkapazität von 2.500 m³. Aufgefüllt wird der Behälter durch das Wasserwerk Sandkrug, jeweils in den Nachtstunden, wenn wenig Wasser verbraucht wird.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Foto:
Oldenburger engagieren sich gegen Rechts

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum bis
Kategorie
Ort
Location
Festival

Kleinanzeigen

DATENSCHUTZ | IMPRESSUM